Deutschlandfunk



Alles zur Organisation "Deutschlandfunk"


  • Parteien

    Sa., 08.06.2019

    Politiker tippen: GroKo-Scheitern vor Ende des Jahres

    Berlin (dpa) - Mehrere Politiker rechnen mit einen Bruch des Regierungsbündnisses von Union und SPD noch vor dem Jahreswechsel. «Ich glaube nicht, dass die große Koalition das Ende des Jahres erreicht«, sagte der frühere Finanzminister und Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück dem Berliner «Tagesspiegel». «Nach den drei Landtagswahlen im Herbst könnte der Deckel vom Topf fliegen.» Der brandenburgische CDU-Landeschef Ingo Senftleben erwartet «das Ende der Koalition in diesem Jahr», wie er im Deutschlandfunk sagte.

  • Sender prüfen Interviews

    Mi., 05.06.2019

    Fälschungsvorwürfe gegen preisgekrönte Bloggerin

    Den Goldenen Blogger als Bloggerin des Jahres 2018 erhielt Marie Sophie Hingst für ihr Blog «Read on my dear» von Award-Mitgründer Daniel Fiene.

    Eine preisgekrönte Bloggerin soll eine falsche Vergangenheit ihrer Familie erfunden haben. Doch nicht nur bei dem Blog der Historikerin gibt es Klärungsbedarf. Medien trauen auch Interview-Äußerungen nicht mehr.

  • Parteien

    Mi., 05.06.2019

    Wiebke Esdar: SPD-Grundwerte sollen Erneuerung anleiten

    Wiebke Esdar (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestages, spricht bei einer Debatte im Deutschen Bundestag.

    Berlin (dpa) - Die SPD sollte sich nach Meinung der Bundestagsabgeordneten Wiebke Esdar bei der inhaltlichen Erneuerung von eigenen Grundwerten leiten lassen. Die Partei müsse aus den eigenen Überzeugungen heraus Antworten finden, anstatt auf die Inhalte der anderen Parteien zu «schielen», sagte die Vorsitzende der Bielefelder SPD am Mittwoch im Deutschlandfunk. Die Frage, ob die große Koalition mit der CDU fortgesetzt werde, entscheide sich an Inhalten. Beispielhaft nannte Esdar die Grundrente und Steuergerechtigkeit. «Die Abschaffung des Solis für die oberen zehn Prozent ist mit uns nicht zu machen», sagte die Politikerin.

  • Bluesfestival

    Mo., 03.06.2019

    Eine Veranstaltung mit Strahlkraft

    Mann der ersten Stunde: Richard Hölscher zeichnet für das Programm des Bluesfestivals verantwortlich. Inzwischen hat er gute Kontakte in die Szene, nicht nur in den USA.

    Ein Team des Deutschlandfunks, ein Radioreporter aus der Schweiz, ein Fotograf aus Kanada – und natürlich die Redakteure der Westfälischen Nachrichten pilgern am Pfingstwochenende nach Schöppingen zum Bluesfestival. Nicht nur die Medienvertreter wissen, warum sich das lohnt.

  • Zu Großeltern nach Deutschland

    Mi., 15.05.2019

    Klage auf Rückkehr von IS-Waisen aus Syrien

    Mit Hilfe des Verwaltungsgerichts Berlin will der Hannoveraner Anwalt die Bundesregierung zwingen, Kinder aus einem syrischen Flüchtlingslager nach Deutschland zu holen.

    Was passiert mit den Kindern deutscher IS-Kämpfer in Syrien? Die Bundesregierung tut sich schwer mit dieser Frage. Jetzt gibt es juristischen Druck.

  • Parteien

    Di., 14.05.2019

    AfD streicht im Netz Professorentitel ihres Kandidaten Beck

    Berlin (dpa) - Die AfD gerät im Europawahlkampf wegen des Führens eines Professorentitels durch ihren Kandidaten Gunnar Beck in die Kritik. Obwohl der 53-Jährige sein Verhalten als «juristisch einwandfrei» rechtfertigte, zog die Partei Konsequenzen: Sie strich auf ihrer Internetseite mit den Kandidaten zur Europawahl den Professoren- und auch gleich den Doktortitel von Beck. Der Deutschlandfunk hatte zuvor berichtet, Beck habe sich auch im November vergangenen Jahres beim Listen-Parteitag der AfD zur Europawahl als «Professor» vorgestellt. Dies sei er aber gar nicht.

  • Parteien

    Di., 14.05.2019

    AfD streicht auf Kandidatenseite Becks Professorentitel

    AfD: Auf Kandidatenseite Becks Professorentitel gestrichen.

    Berlin (dpa) - Die AfD hat Konsequenzen aus dem Wirbel um das Führen eines Professorentitels durch ihren Europakandidaten Gunnar Beck gezogen und den Titel auf ihrer Internetseite gestrichen. Am Dienstagmittag war der 53-Jährige auf der Seite der Kandidaten für die Europawahl noch als «Prof. Dr. Gunnar Beck» vorgestellt worden. Darunter stand: «Prof. Dr. Gunnar Beck ist 53 Jahre alt.» Am Abend wurde er als «DPhil Barrister-at-Law Gunnar Beck» präsentiert. Darunter steht nun nur noch: «Gunnar Beck ist 53 Jahre alt.»

  • Parteien

    Di., 14.05.2019

    AfD-Politiker weist Kritik wegen Professorentitels zurück

    Gunnar Beck.

    Berlin (dpa) - Der AfD-Europakandidat Gunnar Beck hat Kritik wegen des Führens eines Professorentitels als unberechtigt zurückgewiesen. «Ich habe juristisch einwandfrei und inhaltlich richtig gehandelt», hieß es in einer Erklärung am Dienstag. Der 53-Jährige aus Nordrhein-Westfalen steht auf Platz 10 der AfD-Liste zur Europawahl und wird auf der AfD-Seite im Internet als «Prof. Dr. Gunnar Beck» vorgestellt.

  • Union und SPD

    So., 05.05.2019

    Richtungsstreit in Koalition bei Steuer- und Finanzpolitik

    Ein SPD- und ein CDU- Luftballon.

    Den 9. Mai dürften sich viele in der Bundesregierung rot angestrichen haben im Kalender. Dann nämlich kommen die Ergebnisse der neuen Steuerschätzung. Das Geld im Bundesetat könnte knapper werden. Wie reagieren Union und SPD darauf?

  • Auszeichnungen

    Mo., 29.04.2019

    Hörspielpreis der Kriegsblinden für Susann Maria Hempel

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Autorin Susann Maria Hempel erhält für die RBB-Produktion «Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen» den 68. Hörspielpreis der Kriegsblinden. In dem Radiostück geht es um das Schicksal eines ehemaligen DDR-Häftlings, der in der Haft einen schweren Schock erlitt. «Diese Geschichte eines beschädigten Lebens erschließt sich über die Dauer des soghaft wirkenden Stücks», heißt es in der Begründung der Jury, wie die Film- und Medienstiftung NRW am Montag in Düsseldorf mitteilte. Die Verleihung ist am 7. Mai im Deutschlandfunk in Köln.