Diakonisches Werk



Alles zur Organisation "Diakonisches Werk"


  • Diakonisches Werk verabschiedet Auszubildende

    Do., 08.10.2020

    Hindernisse durch Corona

    Die Auszubildenden mit ihren Praxisanleiterinnen, der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung Annette Niederdalhoff (links), den Vorständen Pfarrer Jürgen Nass und Stefan Zimmermann (Mitte).

    Von den neun Auszubildenden, die jetzt beim Diakonischen Werk „verabschiedet“ wurden, bleiben sieben ihrem Arbeitgeber erhalten.

  • Diakonisches Werk: Mitgliederversammlung für weitere Schritte Richtung Fusion

    Mi., 16.09.2020

    Einstimmig gen „WesT“

    Blicken zuversichtlich auf die neuen Entwicklungen im Diakonischen Werk (von links): Superintendent André Ost, Stefan Zimmermann (kaufmännischer Vorstand des Diakonischen Werkes) und Pfarrer Jürgen Nass (theologischer Vorstand des Diakonischen Werkes).
  • Trägerschaft der OGS

    Sa., 22.08.2020

    Bewerber präsentieren ihre Konzepte

    die OGS ist in der Grundschule untergebracht.

    Bislang ist die Gemeinde Träger der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) in der Grundschule. Diese Aufgabe will sie abgeben. Mit Diakonischem Werk und Evangelischer Jugendhilfe haben sich im Gesellschafts-, Kultur- und Sportausschuss zwei Bewerber vorgestellt. Die Entscheidung trifft der Gemeinderat am 17. September.

  • Diakonisches Werk öffnet Beratungsstellen wieder

    So., 24.05.2020

    Persönlicher Kontakt ist wichtig

    Sicherheitsscheiben trennen bei den Gesprächen Berater und Ratsuchende.

    Das Diakonische Werk nimmt seine persönlichen Beratungsgespräche wieder auf - mit Abstand und Sicherheitsglas.

  • Ein Besuch im Frauenhaus Rheine

    Sa., 14.03.2020

    Zwischen Abgrund und Hoffnung

    Ein Besuch im Frauenhaus Rheine: Zwischen Abgrund und Hoffnung

    Die Polstergarnitur in Sabine Fischedieks Büro verströmt Behaglichkeit. Die alte Couch, die massiven Stoffsessel, der Holztisch mit den geschwungenen Beinen – das Ensemble gemahnt an Omas und Opas Wohnzimmereinrichtung. „Das soll es auch!“, sagt Sabine Fischediek. „Viele junge Frauen erinnern sich, wenn sie hier sitzen, an glücklichere Zeiten bei ihren Großeltern und fühlen sich dann einfach besser.“

  • „wellcome-Engel“ unterstützen Familien

    So., 22.12.2019

    Hilfe direkt nach der Geburt

    Die Zeit nach der Geburt des Nachwuchses kann sehr stressig sein. Mit dem Projekt „wellcome“ will das Diakonische Werk im Kreis Steinfurt junge Eltern unterstützen.

    Sie unterstützen junge Eltern in der ersten stressigen Zeit direkt nach der Geburt ihres Nachwuchses: „wellcome-Engel“, also Ehrenamtliche, die sich für ein Projekt des Diakonischen Werks im Kreis Steinfurt engagieren. Die Hilfe in Anspruch genommen haben Gesine und Dieter Küsters aus Altenberge.

  • In der offenen Ganztagsschule ist viel los

    Di., 17.12.2019

    Gemeinsam lernen und entspannen

    Die OGS ist in der Tecklenburger Grundschule untergebracht. Rund 50 Mädchen und Jungen werden dort betreut und nehmen an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften teil.

    Seit Beginn des Schuljahres ist viel passiert im Offenen Ganztag der Grundschule Tecklenburg. Unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften und gemeinsame Ausflüge fördern den Zusammenhalt und bieten Unterstützung im Schulalltag. Gestartet ist das Angebot mit rund 50 Schülerinnen und Schülern. So lautet die Bilanz des Diakonischen Werkes, als Betreiber der Einrichtung.

  • „Tag des Ehrenamts“

    Do., 05.12.2019

    Diakonie sucht weitere Wellcome-Paten

    Theresa Scholz-Hoffmann

    Am 5. Dezember ist „Tag des Ehrenamt“. Das Diakonische Werk im evangelischen Kirchenkreis weist deshalb auf sein Projekt Wellcome hin: Das Engagement für Familien nach der Geburt.

  • Beratungsstelle Sucht

    Mo., 15.07.2019

    Das Wohl der Klienten im Blick

    Heinrich Ahlers-Kremer (Mitte) freute sich über die Glückwünsche seiner Nachfolgerin Ulla Voß-Joubert sowie von Stefan Zimmermann, Pfarrer Jürgen Nass und Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff (von links).

    Nach 26 Jahren in der Beratungsstelle Sucht, zuletzt als deren Leiter, hat das Diakonische Werk Heinrich Ahlers-Kremer in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin wird Ulla Voß-Joubert.

  • Diakonisches Werk

    Mo., 01.07.2019

    Wirtschaftlich sehr stabil aufgestellt

    Sind zufrieden mit der Entwicklung der Diakonie: Stefan Zimmermann, geschäftsführender Vorstand des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Tecklenburg, Superintendent André Ost, Pfarrerin Elke Böhne, Pfarrer Jürgen Nass, theologischer Vorstand des Diakonischen Werks, und Wernher Schwarz, Wirtschaftsprüfer der Curacon (von links).

    „Viele Menschen haben heute das Gefühl, nicht gehört zu werden. Sie fühlen sich an den Rand gedrängt in einer immer unübersichtlicheren Welt, in der das Tempo steigt und Gerechtigkeit auf der Strecke zu bleiben droht“, betonte Stefan Zimmermann, geschäftsführender Vorstand des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Tecklenburg, im Rahmen der Mitgliederversammlung. „Doch jede Lebensgeschichte hat das Recht, gehört zu werden“, unterstrich er.