Eine-Welt-Laden



Alles zur Organisation "Eine-Welt-Laden"


  • Ökumenische Projektgruppe „Eine Welt Ochtrup“

    Mo., 06.07.2020

    „Man spürt ein anderes Bewusstsein“

    Mit dem mobilen Verkaufswagen war die Ökumenische Projektgruppe „Eine Welt“ im vergangenen Jahr auch auf dem Pottbäckermarkt (hier Marlies Mulder) vertreten. Ob das in diesem Jahr ebenfalls klappen wird, steht noch in den Sternen.

    Die Hilfe des Eine-Welt-Ladens geht hinaus in die Welt. Mit dem Erlös aus dem Verkauf fair gehandelter Waren unterstützen die Verantwortlichen und Ehrenamtlichen Projekte in Südamerika, Afrika und Asien. Auch sie hatten während des Corona-Lockdowns mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen.

  • Eine-Welt-Laden braucht Kunden

    So., 05.07.2020

    „Bitte vergessen Sie uns nicht“

    Magdalena van Teeffelen (Eine-Welt-Laden Ostbevern) und Georg Knipping (Fair-Handelsberater beim Arbeitskreis Eine-Welt) hoffen auf besseren Absatz und mehr Kunden nach der Schließung.

    Die Corona-Pandemie hat den Umsatz im Eine-Welt-Laden massiv einbrechen lassen, denn auch wenn die Einrichtung geöffnet haben, die Kunden bleiben weg.

  • Fairtrade-Steuerungsgruppe schafft Alternative

    Di., 30.06.2020

    Quiz statt buntes Programm

    Fairtrade-Steuerungsgruppe schafft Alternative: Quiz statt buntes Programm

    Ein Programm, wie es die Fairtrade-Steuerungsgruppe in sieben Jahren des Bestehens immer zum Jahrestag organisiert hat, wird es corona-bedingt dieses Mal nicht geben. Aber die Organisatorinnen haben sich eine Alternative überlegt, um so den Kindern in der Bevergemeinde die Sommerferien zu versüßen.

  • Eingeschränkte Zeiten

    Mo., 11.05.2020

    Eine-Welt-Laden öffnet wieder

    Der Eine-Welt-Laden wartet wieder auf Kunden.

    Der Eine-Welt-Laden in Ostbevern öffnet ab sofort wieder.

  • Eine-Welt-Gruppe

    Mi., 04.12.2019

    Basar ermöglicht Hilfe zur Selbsthilfe

    Genießen und kaufen können die Weihnachtsbasar-Besucher fair gehandelte Produkte.

    Am zweiten Adventssonntag (8. Dezember) findet der Weihnachtsbasar der Eine-Welt-Gruppe von 11.45 Uhr (im Anschluss an den Gottesdienst) bis 17 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt.

  • Kolpingfamilie lud zum Kochabend ein

    Mo., 07.10.2019

    Inspiration aus dem fairen Handel

    Bon Appetit! Beim Kochabend der Kolpingfamilie vermittelte Konny Wiechers vom Eine-Welt-Laden (2.v.r.), wie mit fair gehandelten Produkten schmackhafte Gerichte zubereitet werden.

    Die Kolpingfamilie hatte eingeladen zu einem ungewöhnlichen Kochabend. Im Mittelpunkt standen fair gehandelt

  • Eine-Welt-Laden

    Fr., 30.08.2019

    Viel mehr als „nur“ Kaffee oder Tee

    Ein nettes Gespräch gehört dazu: Nicht nur der Verkauf fair gehandelter Waren steht im Mittelpunkt, sondern auch der soziale Kontakt.

    Den Erzeugern in der Dritten Welt einen Mindestpreis und eine Fair-Trade-Prämie bezahlen zu können – das ist Ziel des Teams des Eine-Welt-Ladens. Die WN schauten jetzt in der Einrichtung, die im evangelischen Gemeindezentrum in Burgsteinfurt beheimatet ist, vorbei. Das Sortiment, dass dort an fair gehandelten Produkten vorgehalten wird, ist breit gestreut.

  • Eine-Welt-Laden St. Marien Telgte

    Di., 27.08.2019

    Sicher in die Kita und zur Schule

    Nicht nur Kinderwarnwesten und Wimpel können im Eine-Welt-Laden erstanden werden.

    Der Eine-Welt-Laden St. Marien macht darauf aufmerksam, dass er neben seinem umfassenden, klassischen Angebot ab sofort aus dem Missio-Programm auch ein vielfältiges Angebot von „Schutzengel-Maßnahmen“ für den Schulweg zum Verkauf anbietet.

  • Eine-Welt-Laden fühlt sich abgeschnitten

    Fr., 16.08.2019

    Kunden finden kaum noch den Weg ins Pfarrheim

    Auf dem Kirchplatz regieren die Bautrupps: Das Pfarrheim St. Laurentius ist wie abgeschnitten.

    Der Eine-Welt-Laden fühlt sich abgeschnitten. Seit den Bauarbeiten auf dem Kirchplatz finden kaum noch Kunden ins Pfarrheim.

  • Fahrradwerkstatt des Vereins „Zib“ Telgte

    Do., 08.08.2019

    Wunsch ist ein größerer Raum

    Ein Treffpunkt für Völkerverständigung ist die Fahrrad-Werkstatt des Vereins „Zib“: (v.l.) Mechtild Koch-Valley, Dr. Arno Lott, Arnold Michels, Hans-Heinrich Hoffmeister und Remzi Dengiz. Erklärt wird dort auch, wie ein Schlauch geflickt wird.

    Seit fünf Jahren betreibt der Verein „Zib“ seine Fahrradwerkstatt im Schatten der Wallfahrtskirche. Unzählige Leezen wurden in dieser Zeit repariert. Zu kämpfen haben die Ehrenamtler mit dem fehlenden Platz in ihrer Werkstatt.