Eintracht Braunschweig



Alles zur Organisation "Eintracht Braunschweig"


  • Fußball

    So., 22.09.2019

    Braunschweig hadert mit Chancenverwertung und Schiedsrichter

    Nach der Tabellenführung ist auch noch der zweite direkte Aufstiegsplatz weg. Denn Eintracht Braunschweig spielt bei Viktoria Köln trotz vieler Chancen nur 0:0.

  • Fußball

    Do., 19.09.2019

    Ungewöhnliche Aktion: Viktoria Köln belohnt Fahrrad-Fahrer

    Ein Fahrradfahrer fährt über einen Radweg.

    Köln (dpa/lnw) - Fußball-Drittligist Viktoria Köln hat für das Spitzenspiel gegen Eintracht Braunschweig eine ungewöhnliche Aktion für den Klimaschutz ins Leben gerufen. Wer mit dem Fahrrad ins Stadion kommt, bekommt für das nächste Heimspiel gegen Waldhof Mannheim am 5. Oktober ein Ticket für einen Euro. Vor dem Duell am Samstag belegt Aufsteiger Köln Rang vier, Braunschweig ist Zweiter.

  • 2. Liga

    Mo., 02.09.2019

    1. FC Nürnberg gibt Trio ab - Neuzugang Slowene Cerin

    Wechselt vom FC Nürnberg zum Zweitligakonkurrenten Jahn Regensburg: Federico Palacios.

    Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat kurz vor Ende der Transferperiode gleich drei Spieler abgegeben - im slowenischen U21-Nationalspieler Adam Gnezda Cerin aber auch nochmal personell nachgelegt.

  • Transfer

    Fr., 23.08.2019

    Holstein Kiel holt Ex-Braunschweiger Khelifi

    Kehrt nach Deutschland zurück: Salim Khelifi (l).

    Kiel (dpa) - Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat den Schweizer Salim Khelifi verpflichtet. Der 25 Jahre alte Offensivspieler wechselt auf Leihbasis vom Schweizer Erstligisten FC Zürich bis zum Sommer 2020 nach Schleswig-Holstein, teilten die Norddeutschen mit.

  • Fußball

    Di., 06.08.2019

    Ex-Gladbacher Harald Nickel ist tot

    Mönchengladbach (dpa) - Der deutsche Fußball trauert um Harald Nickel. Der einstige Bundesliga-Profi starb laut Angaben seines früheren Vereins Borussia Mönchengladbach am Sonntag nach schwerem Krebsleiden im Alter von 66 Jahren. «Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen», schrieb der Fußball-Bundesligist am Montagabend. Nickel hatte von 1979 bis 1981 für die Fohlen gespielt und in 84 Pflichtspielen 43 Treffer erzielt, darunter auch das Tor des Jahres 1979.

  • Fußball

    Mo., 05.08.2019

    Fußball: Ex-Gladbacher Harald Nickel ist tot

    Mönchengladbach (dpa) - Der deutsche Fußball trauert um Harald Nickel. Der einstige Bundesliga-Profi starb laut Angaben seines früheren Vereins Borussia Mönchengladbach am Sonntag nach schwerem Krebsleiden im Alter von 66 Jahren. «Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen», schrieb der Fußball-Bundesligist. Nickel hatte von 1979 bis 1981 für die Fohlen gespielt und in 84 Pflichtspielen 43 Treffer erzielt, darunter auch das Tor des Jahres 1979. Der Angreifer war für die damals beachtliche Ablösesumme in Höhe von 1,15 Millionen Mark von Eintracht Braunschweig an den Böckelberg gewechselt.

  • Fußball

    Fr., 02.08.2019

    MSV-Trainer freut sich auf Rückkehr nach Braunschweig

    Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht geht nach dem Spiel über den Platz.

    Braunschweig (dpa) - Torsten Lieberknecht freut sich auf das erste Wiedersehen mit seinem langjährigen Verein Eintracht Braunschweig. «Ich habe ja in meinen 15 Jahren bei der «Aantracht» auch schon mal mitbekommen, wo die Gäste ihre Kabine haben», sagte der Trainer des MSV Duisburg in einem Interview der «Braunschweiger Zeitung». «Ich hoffe natürlich, dass die Braunschweiger Fans, wenn sie mich sehen, genauso positive Erinnerungen an die lange Zeit haben wie ich.»

  • Regionalliga West: Wer geht – wer kommt?

    Mi., 24.07.2019

    SF Lotte schlägt doch noch zu: Jegor Jagupov kommt

     Jegor Jagupov ist ab sofort ein Sportfreund: Der Regionalligist aus Lotte hat am Mittwoch den 23-jährigen Stürmer, zuletzt Wismut Gera, verpflichtet.

    Am Wochenende ist es so weit – dann beginnt auch die Regionalliga West mit den Sportfreunden Lotte die neue Saison – eine Woche nach der 3. Liga. Und die Sportfreunde Lotte haben sich doch noch verstärkt.

  • Fußball

    Sa., 20.07.2019

    Braunschweig gewinnt Topspiel - Kaiserslautern nur 1:1

    Magdeburg (dpa) - Eintracht Braunschweig hat seine Auftaktpartie zum Start der 3. Fußball-Liga gewonnen. Der Aufstiegsmitfavorit setzte sich am Abend mit 4:2 beim Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg durch. Der 1. FC Kaiserslautern kam gegen die SpVgg Unterhaching nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Spitzenreiter ist zunächst der MSV Duisburg nach einem 4:1 gegen Sonnenhof Großaspach. Die anderen Ergebnisse an diesem Samstag: Hansa Rostock-Viktoria Köln 3:3, Würzburger Kickers-FC Bayern II 3:1 und SV Meppen-FSV Zwickau 0:2.

  • Fußball: Saisonstart in der 3. Liga

    Fr., 19.07.2019

    Ein Auftakt für Traditionalisten

    Nach Abschied aus Münster: Ex-Preuße Martin Kobylanski (l.) ist ein Hoffnungsträger bei Eintracht Braunschweig.

    Mit diesem Slogan geht der DFB gern hausieren: stärkste 3. Liga der Welt. Die eingleisige Klasse kommt jedenfalls nun in die Pubertät, die zwölfte Saison steht auf dem Programm. Das ist kein Alter, aber mit dem Eröffnungsspiel am Freitag krachen alle Traditionen und Zukunftspläne gleich zum Auftakt in einer Partie aufeinander. Die Löwen von 1860 München, 1966 Deutscher Meister, erwarten in der ehrwürdigen Arena an der Grünwalder Straße die Adlerträger von Preußen Münster, Gründungsmitglied der Bundesliga 1963.