FBI



Alles zur Organisation "FBI"


  • Daten zu Wählern erbeutet

    Do., 22.10.2020

    US-Geheimdienste: Iran und Russland mischen sich in Wahl ein

    FBI-Direktor Christopher Wray versichert, dass keine Einmischung in die US-Wahl toleriert wird.

    Keine zwei Wochen vor der Wahl in den USA melden die US-Geheimdienste erneut ausländische Einmischung. Nach Angaben ihres Koordinators will der Iran Wähler einschüchtern - mit dem Ziel, Trump zu schaden. Daran werden allerdings Zweifel laut.

  • Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur

    Sa., 10.10.2020

    Da wird viel Mist verzapft

    Verschwörungstheoretiker verbreiten ganz schön viel Scheiße . . .

    Da findet der Leser Berichte über Skandale im Internet und wundert sich, warum die Zeitung nicht darüber berichtet. Die Antwort ist ganz einfach.

  • 13 Verdächtige festgenommen

    Fr., 09.10.2020

    US-Ermittler vereiteln Pläne für Entführung von Gouverneurin

    Gretchen Whitmer, Gouverneurin von Michigan, spricht zu Journalisten. Mehrere Verdächtige sollen im US-Bundesstaat Michigan einen Komplott gegen die Regierung und die Entführung von Whitmer geplant haben.

    Sturm auf das Kapitol, Entführung der Gouverneurin, Anzetteln eines Bürgerkriegs: Im US-Bundesstaat Michigan gibt es nach der Festname von 13 Verdächtigen schwerwiegende Vorwürfe. Gouverneurin Whitmer hat einen Verdacht, wer sie angestachelt haben könnte.

  • Weggeworfene Stimmzettel

    Fr., 25.09.2020

    Trump sät weiter Zweifel an «ehrlicher» Präsidentenwahl

    Trump sagte vor seinen Anhängern wiederholt, er sei überzeugt, die Abstimmung nur durch Wahlbetrug verlieren zu können.

    Präsident Donald Trump wird nicht müde, vor einer angeblichen Gefahr der Wahlfälschung durch per Post verschickte Stimmzettel zu warnen. Das Justizministerium berichtet unüblich detailliert von «möglichen Problemen» mit neun Stimmzetteln - und Trump sieht sich bestätigt.

  • Im Falle einer Wahlniederlage

    Do., 24.09.2020

    Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

    US-Präsident Donald Trump will sich für den Fall seiner Niederlage bei der Wahl im November nicht auf eine friedliche Machtübergabe festlegen.

    Weil viele US-Bürger wegen der Corona-Pandemie per Briefwahl abstimmen, könnten die Ergebnisse der Präsidentenwahl in den USA erst nach der Wahlnacht am 3. November feststehen. Was passiert danach? Amtsinhaber Trump befeuert die Ungewissheit.

  • Präsidentschaftswahl 2020

    Fr., 18.09.2020

    FBI-Chef: Russische Einmischung in US-Wahlkampf wieder stark

    FBI-Chef Christopher Wray klagt über die Einmischung Russlands in die US-Präsidentschaftswahl.

    Vor vier Jahren wurde das politische Washington von einer breit angelegten Einmischung aus Russland in den Wahlkampf ums Weiße Haus erschüttert. Der Chef der Bundespolizei FBI warnt, das sei auch jetzt der Fall. Dafür kassiert er eine Rüge von Präsident Trump.

  • Jean Seberg – Against All Enemies

    Do., 17.09.2020

    Im Visier des FBI

    Kapriziös mit Kurzhaarschnitt und politisch nicht angepasst: Jean Seberg, gespielt von Kristen Stewart.

    Die letzten Jahre der außergewöhnlichen Schauspielerin Jean Seberg aus der Sicht ihrer Verfolger vom FBI. Trotz einer redlichen Kristen Stewart ein maues Biopic ohne jede Spannung.

  • Drama

    Mo., 14.09.2020

    «Jean Seberg»: Kristen Stewart als verfolgte Kinoikone

    Kristen Stewart spielt die berühmte Darstellerin Jean Seberg, die aufgrund ihres politischen Engagements vom FBI überwacht wurde.

    Jean Seberg war eine berühmte Schauspielerin. Als sie sich für Bürgerrechte einsetzte, wurde sie schnell vom FBI überwacht. Ein Kinofilm erzählt ihre Geschichte.

  • Drama

    Mo., 14.09.2020

    «Jean Seberg»: Kristen Stewart als verfolgte Kino-Ikone

    Vince Vaughn spielt in «Jean Seberg - Against All Enemies» den FBI-Agenten Carl Kowalski.

    Was für ein tragisches Schicksal. Eine berühmte Schauspielerin setzt sich für Bürgerrechte ein, wird vom FBI überwacht und durch ein fieses Gerücht Opfer einer Hetzjagd mit schlimmen Folgen. Jean Seberg hat das erlebt. Ein Kinofilm erzählt davon.

  • Hinweis vom FBI

    Mi., 02.09.2020

    Facebook: Russen warben freie Journalisten für Propaganda an

    Das Logo von Facebook: Facebook hat ein von Russland aus betriebenes Netzwerk gestoppt.

    Ein von Russland aus betriebenes Netzwerk wollte mit freien Journalisten über Facebook Propaganda gegen die USA verbreiten.