FFC Frankfurt



Alles zur Organisation "FFC Frankfurt"


  • Karriere im Frauen-Fußball

    Fr., 10.05.2019

    Sophia Kleinherne „weiß genau, wo sie hinwill“

    Sophia Kleinherne wurde U-17-Europameisterin und vom Deutschen Fußball-Bund zwei Mal als beste deutsche Nachwuchsspielerin ausgezeichnet.

    Mit 15 Jahren ist Sophia Kleinherne aus ihrem Elternhaus in Telgte ausgezogen, war erst in Kaiserau im Internat und ist jetzt in Frankfurt. Ihre sportliche Karriere verläuft bislang richtig gut, es ist offenbar nicht die Frage, ob die Innenverteidigerin mal in der A-Nationalmannschaft spielt, sondern wann.

  • Pokal-Finale

    Di., 30.04.2019

    Freiburg setzt gegen Wolfsburg auf Außenseiterrolle

    Freiburgs Clara Schöne mit der DFB-Pokal-Trophäe.

    «Kaputte Steinschleuder» - im Pokalfinale der Frauen gilt der SC Freiburg bei seiner ersten Endspielteilnahme als großer Außenseiter. Dennoch dürfte der insgesamt sechste Pokalsieg für die erfolgsverwöhnten Wolfsburgerinnen kein Selbstläufer werden.

  • Vertrag bis 2021

    Di., 16.04.2019

    1. FFC Frankfurt verlängert mit Trainer Arnautis

    Niko Arnautis bleibt Cheftrainer des 1. FFC Frankfurt.

    Frankfurt/Main (dpa) - Niko Arnautis bleibt auch in der neuen Saison Trainer bei Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt.

  • Fußball

    So., 14.04.2019

    Mönchengladbach steigt aus der Frauenfußball-Bundesliga ab

    Mönchengladbach (dpa) - Die sieglose Mannschaft von Borussia Mönchengladbach steht bereits vier Spieltage vor Saisonende in der Frauenfußball-Bundesliga als erster Absteiger fest. Das Team von Trainer René Krienen verlor am Sonntag gegen 1899 Hoffenheim 0:4 (0:1). Damit bleibt es für den Aufsteiger bei der miserablen Bilanz von nur einem Punktgewinn und 7:87 Toren in bislang 18 Begegnungen. Selbst im Falle von vier Erfolgen in den verbleibenden vier Partien kann Borussia den rettenden Tabellenplatz zehn nicht mehr erreichen.

  • Fußball

    Sa., 16.03.2019

    Essens Fußball-Frauen rücken auf Rang drei in Bundesliga vor

    Essen (dpa) - Die SGS Essen ist in der Fußball-Bundesliga der Frauen vorerst auf den dritten Rang vorgerückt. Die Mannschaft von Trainer Daniel Kraus schaffte zum Auftakt des 16. Spieltages am Samstag einen 4:3 (2:0)-Sieg gegen den 1. FFC Frankfurt und zog mit nunmehr 30 Punkte an Turbine Potsdam (29 Punkte) vorbei. Ex-Meister Potsdam tritt am Sonntag beim Bundesliga-Zweiten Bayern München an. Die Treffer für Essen erzielten zweimal Turid Knaak (9. Minute/Elfmeter, 46.), Danica Wu (32.) und Etonam Nicole Anyomi (84.). Essen ist nunmehr seit neun Spielen ohne Niederlage.

  • Frauenfußball-Pokal

    Di., 12.03.2019

    FC Bayern schaltet Rekordmeister Frankfurt aus

    Lina Magull hat für den FC Bayern gegen Frankfurt getroffen. Foto (Archiv): Patrick B. Kraemer/KEYSTONE

    Frankfurt/Main (dpa) - Vorjahres-Finalist FC Bayern München hat im DFB-Pokal der Frauen das Halbfinale erreicht und Rekordmeister 1. FFC Frankfurt besiegt.

  • Fußball

    So., 10.02.2019

    DFB-Pokal der Frauen: Wolfsburg empfängt Potsdam

    Dortmund (dpa) - Titelverteidiger VfL Wolfsburg trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals der Frauen auf den 1. FFC Turbine Potsdam. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Zudem empfängst der Rekord-Pokalsieger 1. FFC Frankfurt den deutschen Vizemeister und letztjährigen Cup-Finalisten Bayern München. Die übrigen Partien lauten Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg. Die Viertelfinalspiele finden am 13. März statt, das Pokalfinale der Frauen steigt am 1. Mai in Köln.

  • DFB-Pokal

    So., 10.02.2019

    Titelverteidiger Wolfsburg empfängt Potsdam

    Die Frauen des VfL Wolfsburg wollen ihren Titel erfolgreich verteidigen.

    Dortmund (dpa) - Titelverteidiger VfL Wolfsburg trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals der Frauen auf den 1. FFC Turbine Potsdam.

  • Frauen-Bundesliga

    So., 09.12.2018

    Kantersiege für Fußballfrauen aus Wolfsburg und München

    Pernille Harder (2L) feiert ihren Treffer mit ihren Mannschaftskameradinnen Caroline Hansen (L) und Lena Goeßling (R).

    Düsseldorf (dpa) - Zwölf Spiele, elf Siege - der VfL Wolfsburg steuert in der Frauenfußball-Bundesliga weiter auf Titelkurs.

  • Frauen-Bundesliga

    Fr., 14.09.2018

    Titelduell zwischen Wolfsburg und Bayern

    Stephan Lerch möchte den VfL Wolfsburg erneut zum Titel führen.

    Titelverteidiger VfL Wolfsburg und der FC Bayern München gehen als Favoriten in die Saison der Frauen-Bundesliga. In den vergangenen sechs Spielzeiten machten die Rivalen den Titel unter sich aus.