FIFA



Alles zur Organisation "FIFA"


  • Ex-UEFA-Präsident

    Di., 18.06.2019

    Platini in Gewahrsam - Ermittlungen wegen WM 2022

    Ex-UEFA-Präsident: Platini in Gewahrsam - Ermittlungen wegen WM 2022

    Anfang Juni ätzte Michel Platini noch gegen FIFA-Präsident Infantino und brachte sich damit selbst wieder ins Gespräch - nun steht der Franzose im Mittelpunkt von Justizermittlungen. Es geht mal wieder um die umstrittene WM-Vergabe an Katar.

  • Uefa-Präsident Michel Platini

    Di., 18.06.2019

    Mit Steinen im Glashaus

    Der legendäre französische Fußballspieler und ehemalige UEFA-Chef Michel Platini lächelt am 11.10.2017 in Monza (Italien) während der Rolex Pro-Am, vor den 74. Italian Golf Open.

    Es ist kaum zwei Wochen her, da hat der ehemalige Uefa-Präsident Michel Platini gegen den aktuellen Fifa-Boss Gianni Infantino gehetzt. Er, also Infantino, sei nicht würdig, den größten Sportverband der Welt zu führen, sagte der Franzose über den Schweizer. Dabei ist der Moralprediger selbst kein Saubermann. Eher einer, der mit dicken Steinen aus dem Glashaus wirft. Am Dienstag nahm ihn die Gendarmerie in Paris unter dem Verdacht „der aktiven und passiven Korruption“ in Gewahrsam.

  • Fußball

    Di., 18.06.2019

    Früherer UEFA-Präsident Platini in Polizeigewahrsam

    Paris (dpa) - Der frühere UEFA-Präsident Michel Platini ist von der französischen Polizei in Gewahrsam genommen worden. Das bestätigten Justizkreise in Paris. Hintergrund ist laut Medien eine Ermittlung zu der umstrittenen WM-Vergabe nach Katar. Platini war von der FIFA-Ethikkommission 2015 zunächst für acht Jahre für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt worden, der Bann wurde später auf vier Jahre reduziert. Grund war eine dubiose Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken, die er 2011 von Ex-FIFA-Chef Joseph Blatter erhalten hatte.

  • Fußball

    Di., 18.06.2019

    Ex-UEFA-Präsident Platini laut Medien in Polizeigewahrsam

    Paris (dpa) - Der frühere UEFA-Präsident Michel Platini ist laut einem Agenturbericht von der französischen Polizei in Gewahrsam genommen worden. Hintergrund sei eine Ermittlung zur WM-Vergabe nach Katar, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Die Staatsanwaltschaft war noch nicht für eine Bestätigung zu erreichen. Platini war von der FIFA-Ethikkommission 2015 zunächst für acht Jahre für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt worden, später wurde das auf vier Jahre reduziert. Grund war eine Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken, die er von Ex-FIFA-Chef Joseph Blatter erhalten hatte.

  • Spiele der Frauen-WM

    Mo., 17.06.2019

    FIFA fordert Ende illegaler TV-Übertragungen

    Die FIFA hat Kenntnis von illegalen TV-Übertragungen der Frauen-WM.

    Nizza (dpa) - Die FIFA hat einen Stopp der nicht lizenzierten Übertragung von Spielen der Frauen-Weltmeisterschaft in Saudi-Arabien gefordert.

  • Frauenfußball-WM

    So., 16.06.2019

    Ex-Bayern-Spielerin Miedema: Mit 22 schon Rekordtorschützin

    Jung und treffsicher: Vivianne Miedema (r).

    Valenciennes (dpa) - Vivianne Miedema ist keine, die ihre zahlreichen Tore spektakulär feiert - aus Respekt vor ihren Gegnerinnen, wie die niederländische Fußball-Nationalspielerin sagt.

  • Frauen-Fußball

    Sa., 15.06.2019

    Ex-Nationalspielerin Mittag: Frankreich Favorit auf WM-Titel

    Anja Mittag sieht Frankreich als WM-Favoriten an.

    Leipzig (dpa) - Die frühere Nationalspielerin Anja Mittag sieht die deutschen Fußballfrauen bei der Weltmeisterschaft in Frankreich nach den ersten beiden Partien nicht als Titelfavoritinnen an.

  • Serie A

    Fr., 14.06.2019

    Boban hört bei FIFA auf: Neben Maldini neuer Milan-Sportchef

    Der stellvertretende FIFA-Generalsekretär Zvonimir Boba wird beim AC Mailand Fuballchef.

    Zürich (dpa) - Der stellvertretende FIFA-Generalsekretär Zvonimir Boban verlässt den Fußball-Weltverband. Der 50-Jährige werde eine neue Rolle als Fußballchef beim AC Mailand einnehmen, wie der italienische Traditionsclub und die FIFA bekanntgaben.

  • DFB-Team

    Fr., 14.06.2019

    Frauen-WM: Vom Gitarrenspiel, Gesang und «Maschina»

    Marina Hegering spielt bei der WM während der knapp bemessenen Freizeit Gitarre.

    Montpellier (dpa) - Die Gitarren-Künste von Fußball-Nationalspielerin Marina Hegering sind umstritten. Die 29 Jahre alte Innenverteidigerin von der SGS Essen hält sich selbst nicht für allzu begabt.

  • Ausblick

    Fr., 14.06.2019

    Das bringt der Freitag bei der Frauenfußball-WM

    Die deutschen Nationalspielerinnen freuen sich auf das WM-Spiel gegen Südafrika.

    Verweis entfernt, dass Deutschland als erstes Team im Achtelfinale steht. Nach Berechnungen der FIFA steht Frankreich bereits als Teilnehmer fest.