FN



Alles zur Organisation "FN"


  • Pferdesport

    Do., 26.11.2020

    Trotz Teil-Lockdowns: Deutsche Springreiter kämpfen um Titel

    Warendorf (dpa/lnw) - Trotz der Verlängerung des Teil-Lockdowns wegen der Corona-Krise halten die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und Veranstalter Ludger Beerbaum an den deutschen Spring-Meisterschaften im westfälischen Riesenbeck fest. Das nationale Championat findet demnach vom 3. bis 6. Dezember unter strengen Hygieneregeln statt. Nach Beginn des Teil-Lockdowns Anfang November war die Veranstaltung vom November auf den Dezember-Termin verschoben worden.

  • Nationales Championat

    Do., 26.11.2020

    Trotz Teil-Lockdown: Deutsche Springreiter kämpfen um Titel

    Das nationale Championat der Springreiter soll unter strengen Hygieneregeln stattfinden.

    Warendorf (dpa) - Trotz der Verlängerung des Teil-Lockdowns wegen der Corona-Krise halten die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und Veranstalter Ludger Beerbaum an den deutschen Spring-Meisterschaften im westfälischen Riesenbeck fest.

  • Olympiasiegerin

    Mi., 25.11.2020

    Dressur-Star Werth nicht mehr Nummer eins

    Nicht mehr die Nummer eins in Deutschland: Dressurreiterin Isabell Werth.

    Warendorf (dpa) - Die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth hat im Corona-Jahr 2020 ihre Spitzenposition in der deutschen Dressur-Rangliste abgeben müssen.

  • Wärme aus Pferdeäpfeln

    Do., 19.11.2020

    Reiterliche Vereinigung plant Verbrennungsanlage für Mist

    Pferdemist eignet sich laut Reiterlicher Vereinigung gut zur Produktion von Wärme.

    Die Reiterliche Vereinigung fühlt sich bei ihren Plänen, umweltfreundlicher zu werden, ausgebremst. Ausgerechnet vom Bundesumweltministerium. Das findet, es gibt bessere Ideen, als Pferdeäpfel zu verbrennen.

  • Corona-Pandemie

    Di., 03.11.2020

    Meisterschaft der Springreiter erneut verschoben

    Die deutschen Meisterschaften der Springreiter sind erneut verschoben worden.

    Warendorf (dpa) - Die deutschen Meisterschaften der Springreiter sind wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie erneut verschoben worden.

  • Zehn-Millionen-Euro-Pferd

    Mi., 21.10.2020

    Totilas-Kauf vor zehn Jahren: Hype um den Wunderhengst

    Der deutsche Reiter Matthias Alexander Rath auf Totilas.

    Neun Kamerateams und fast doppelt so viele Fotografen bei der Vorstellung eines Pferdes zeugen vom beispiellosen Medienrummel: Der im Herbst 2010 gekaufte Totilas fasziniert nicht nur Dressurfans. Und erlebt ein trauriges Ende im Sport.

  • Deutsche Reiterliche Vereinigung

    Di., 20.10.2020

    Neuerungen bei Anti-Doping-Regeln

    Deutsche Reiterliche Vereinigung: Neuerungen bei Anti-Doping-Regeln

    Zum Jahreswechsel wird es Neuerungen bei den Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln (ADMR) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) geben. Grundlage dafür waren Empfehlungen der sogenannten ADMR-List-Group. Diese Gruppe setzt sich aus verschiedenen Experten zusammen, unter anderem Tierärzte, Pharmakologen und Biochemiker. Alle Neuerungen gelten ab dem 1. Januar 2021.

  • Deutsche Reiterliche Vereinigung

    Do., 15.10.2020

    Neuerungen bei Anti-Doping-Regeln

    Deutsche Reiterliche Vereinigung: Neuerungen bei Anti-Doping-Regeln

    Zum Jahreswechsel wird es Neuerungen bei den Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln (ADMR) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) geben. Grundlage dafür waren Empfehlungen der sogenannten ADMR-List-Group. Diese Gruppe setzt sich aus verschiedenen Experten zusammen, unter anderem Tierärzte, Pharmakologen und Biochemiker. Alle Neuerungen gelten ab dem 1. Januar 2021.

  • Pferdesport

    Mo., 21.09.2020

    Dressur-Weltcup: Frankfurt will für Stuttgart einspringen

    Die Veranstalter des internationalen Reitturniers in Frankfurt wollen Ende Dezember eine Station des Dressur-Weltcups übernehmen.

    Frankfurt/Stuttgart (dpa) - Die Veranstalter des internationalen Reitturniers in Frankfurt wollen Ende Dezember eine Station des Dressur-Weltcups übernehmen.

  • Pferdesport

    So., 20.09.2020

    Meisterschafts-Aus für Dressurreiter Werndl nach Unfall

    Der Dressurreiter Benjamin Werndl reitet auf Daily Mirror beim Grand Prix Special der Dressur.

    Balve (dpa) - Benjamin Werndl kann bei den deutschen Dressur- Meisterschaften in Balve nicht in der Kür am Sonntag (14.30 Uhr) starten. Der Reiter aus Tuntenhausen hat sich nach Angaben des Verbandes FN bei einem Unfall mit einem Segway das Schlüsselbein gebrochen. Der 36-Jährige war am Samstag mit Daily Mirror im Grand Prix Special auf den vierten Platz geritten. Seine Schwester Jessica von Bredow-Werndl hatte in dieser Prüfung mit Dalera ihren ersten Titel bei einer deutschen Meisterschaft gewonnen.