Fiat



Alles zur Organisation "Fiat"


  • Mit dem Pkw zum Vertrauens-Check

    Di., 16.07.2019

    Bis dass der TÜV uns scheidet

    Den Argusaugen von Torsten Weeber entgeht kein noch so versteckter Mangel... Die rote Lampe signalisiert: Hier stimmt etwas nicht!

    Irgendwo habe ich gelesen dass Autos, die als Gebrauchtwagen gehandelt werden, im Schnitt sechs Jahr alt sind. Das gab mir schwer zu denken, denn: Just dieses Alter hat mein Fiat gerade erreicht. Nicht dass ich den Guten abgeben wollte, aber: Würde ich ihn wiederkaufen, wenn man ihn mir in seinem jetzigen Zustand anböte?

  • 48-Jähriger wurde deutschen Behörden überstellt

    Di., 16.07.2019

    Aus Gronauer Polizeizelle Geflohener in Polen festgenommen

    Zwischen Stau und Leitplanke fuhr sich der Mann bei seiner Flucht im Januar fest.

    Die Flucht eines 48-Jährigen aus dem Gronauer Polizeigewahrsam war Ende Januar Stadtgespräch. Jetzt ist der Mann wieder da: Er ist in Polen festgenommen worden. Am 11. Juli wurde er den deutschen Behörden an der polnisch-deutschen Grenze überstellt.

  • Oldtimer am Katharinenstift

    Do., 04.07.2019

    Mit Nostalgie durchs Dorf

    VW Käfer, Porsche 911 oder Ford Mustang: Die Spritztouren mit den Oldtimer zauberten den Bewohnern des Katharinenstiftes ein Lächeln ins Gesicht.

    Oldtimerfreunde haben die Senioren im Katharinenstift zu einer Spritztour in ihren klassischen Gefährten eingeladen. Das kam bei den Bewohnern sehr gut an.

  • Vater des Ford Mustang

    Mi., 03.07.2019

    Automobil-Ikone Lee Iacocca ist tot

    Lee Iacocca war einer der ganz Großen in der US-Automobilindustrie. Er galt nicht nur als einer der Väter des legendären Ford Mustang, dem visionären Manager wird auch die Rettung von Chrysler zugute gehalten. Jetzt trauert die Branche.

  • Bekannter Stadtflitzer

    Di., 11.06.2019

    Der Fiat 500 offenbart im Langzeit-Check Schwächen

    Klein, niedlich und unschuldig?: Nicht ganz, denn der Tüv-Report nennt auch Schattenseiten des Fiat 500.

    Über einen längeren Zeitraum erweist sich der Fiat 500 als wenig zuverlässig. Zwar überzeugt er durch Optik und Wendigkeit, doch schon bei der ersten Hauptuntersuchung haben die Prüfer häufig etwas zu beanstanden.

  • Geplatzter Zusammenschluss

    Do., 06.06.2019

    Fusionspläne von Fiat Chrysler und Renault vom Tisch

    Der geplatzte Zusammenschluss mit FCA ist derzeit nicht die einzige schlechte Nachricht für Renault.

    Das Aus kommt überraschend: Fiat Chrysler zieht sein Angebot zurück, mit Renault zu fusionieren. Welche Rolle spielen im Hintergrund die französische Regierung und die bestehende Allianz von Renault mit Nissan?

  • Börse in Frankfurt

    Do., 06.06.2019

    EZB bremst den deutschen Aktienmarkt aus

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Dem Dax ist am Donnerstag nach zuletzt drei teils deutlichen Gewinntagen die Luft ausgegangen. Die jüngste Spekulation um eine Zinssenkung in den USA wurde nach dem Zinsentscheid der EZB von Sorgen um den Billiggeldkurs in Europa ausgebremst.

  • Auto

    Do., 06.06.2019

    Fusionspläne von Fiat Chrysler und Renault vom Tisch

    London (dpa) - Die angestrebte Fusion von Fiat Chrysler und Renault ist vom Tisch. Überraschend zog FCA sein Angebot in der Nacht zurück, nachdem zuvor Renault auf Wunsch des französischen Staates gezögert hatte, das Gesprächsangebot überhaupt anzunehmen. Renault äußerte sich zunächst nicht zu der FCA-Entscheidung. Es sei klar geworden, dass derzeit die politischen Voraussetzungen, damit ein solcher Zusammenschluss erfolgreich sei, in Frankreich nicht gegeben seien, teilte der italienische-amerikanische Autobauer in London mit.

  • Auto

    Do., 06.06.2019

    Fiat Chrysler zieht Fusionsangebot an Renault zurück

    London - Fiat Chrysler hat sein Fusionsangebot an Renault zurückgezogen. Es sei klar geworden, dass derzeit die politischen Voraussetzungen, damit ein solcher Zusammenschluss erfolgreich sei, in Frankreich nicht gegeben seien, teilte der italienische-amerikanische Autobauer in London mit. FCA sei weiterhin davon überzeugt, dass der Fusionsvorschlag überzeugend gewesen sei und für alle Parteien Vorteile gebracht hätte, hieß es. Renault hatte zuvor mitgeteilt, eine Entscheidung über förmliche Fusionsgespräche erneut zu verschieben. 

  • Ex-Topmanager

    Mi., 05.06.2019

    Affäre um Ghosn zieht bei Renault weitere Kreise

    Nach der Verhaftung des früheren Renault-Konzernchefs Carlos Ghosn (M) ist das von ihm geschaffene Auto-Bündnis zwischen Renault, Nissan und Mitsubishi in eine schwere Krise geraten.

    Der einst schillernde Automanager Carlos Ghosn ist schon seit Monaten nicht mehr Konzernchef bei Renault. Nun ist von zweifelhaften Zahlungen bei einer niederländischen Tochtergesellschaft die Rede.