Finanzministerium der Vereinigten Staaten



Alles zur Organisation "Finanzministerium der Vereinigten Staaten"


  • Erhebliche Defizite

    Mo., 21.09.2020

    Banken am Geldwäsche-Pranger

    Weltweit helfen mutmaßlich Banken Kriminellen bei der Geldwäsche.

    Experten weisen seit Jahren auf Lücken im weltweiten Kampf gegen Geldwäsche hin. Eine neue länderübergreifende Recherche zahlreicher Medien legt einmal mehr den Finger in die Wunde.

  • Medienberichte

    So., 20.09.2020

    Datenleck enthüllt Schwächen bei Geldwäsche-Bekämpfung

    Banken aus aller Welt sollen über Jahre hinweg Geschäfte mit hochriskanten Kunden abgewickelt und trotz strenger Regularien für diese Überweisungen in Milliardenhöhe ausgeführt haben.

    Seit Jahren weisen Experten auf Lücken im weltweiten Anti-Geldwäsche-Kampf hin. Auch die neue länderübergreifende Recherche zahlreicher Medien legt einmal mehr den Finger in die Wunde.

  • «Schamlos und abscheulich»

    Sa., 08.08.2020

    US-Sanktionen gegen Hongkong: Der Ton wird schärfer

    Pro-China-Anhänger bei einem Protest vor dem US-Konsulat in Hongkong.

    Die Antwort aus Hongkong ließ nicht lange auf sich warten: Die Offiziellen dort und in Peking weisen die US-Sanktionsdrohungen zurück und erwägen Gegenmaßnahmen. Ein geflüchteter Bürgerrechtler wiederum fordert mehr Druck aus Brüssel und aus Berlin.

  • Machtkampf mit China

    Fr., 07.08.2020

    USA bestrafen Hongkonger Regierungschefin Lam

    Carrie Lam, Regierungschefin der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong, bei einer Pressekonferenz.

    Das Ringen zwischen den USA und China geht weiter: Die USA belegen die als pekingnah geltende Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam mit Sanktionen. Im «neuen Kalten Krieg» ist das eine weitere Eskalation - bei der es zuletzt auch um die populäre App Tiktok ging.

  • Geld gegen Massenentlassungen

    Mi., 15.04.2020

    US-Regierung wird Airlines mit Milliardenprogramm stützen

    Flugzeuge von American Airlines stehen still - die Airline braucht Geld.

    Während der Corona-Pandemie stehen die Flugzeuge am Boden. Auf Dauer kann sich das keine Airline finanziell leisten. Deswegen unterstützt der US-Staat die Fluglinien mit Milliarden.

  • Konflikte

    Sa., 25.01.2020

    Iranische Nachrichtenagentur: Server-Blockade durch die USA

    Teheran (dpa) - Die USA blockieren nach iranischen Angaben den internationalen Zugang zu Servern der iranischen Nachrichtenagentur Fars. Der Zugang sei «seit ein paar Stunden» gesperrt, berichtet ein Fars-Sprecher. Fars sei per E-Mail mitgeteilt worden, dass die Kontrollbehörde des US-Finanzministeriums OFAC die Agentur in die Sanktionsliste aufgenommen und den Zugang gesperrt habe. Die 2005 gegründete Nachrichtenagentur bezeichnet sich zwar als unabhängig, hat aber Verbindung zu den iranischen Revolutionsgarden.

  • Höchster Stand seit 7 Jahren

    Sa., 26.10.2019

    Defizit der US-Regierung auf fast eine Billion gestiegen

    Im Finanzjahr 2019 ist das Defizit der US-Regierung auf fast eine Milliarde Dollar gestiegen.

    Washington (dpa) - Das Haushaltsdefizit der US-Regierung ist auf den höchsten Stand seit sieben Jahren gestiegen: Im Finanzjahr 2019 legte das Defizit um 205 Milliarden Dollar auf 984 Milliarden Dollar (885 Milliarden Euro) zu, wie das US-Finanzministerium mitteilte.

  • Regierung

    Fr., 25.10.2019

    Defizit der US-Regierung stark angestiegen

    Washington (dpa) - Das Haushaltsdefizit der US-Regierung ist in 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 205 Milliarden Dollar auf 984 Milliarden Dollar angestiegen. Das entspricht einem Anstieg von rund 26 Prozent, teilte das US-Finanzministerium mit. Experten machen unter anderem die Nachwirkungen der von US-Präsident Donald Trump betriebenen Steuersenkungen verantwortlich. Das Finanzministerium erklärte, unter anderem seien die Ausgaben für Soziales, Verteidigung und Schuldendienst angestiegen. Die Staatsschulden beliefen sich nunmehr auf 16,8 Billionen US-Dollar, hieß es weiter.

  • Konflikte

    Di., 15.10.2019

    USA verhängen Sanktionen gegen Türkei und fordern Waffenruhe

    Washington (dpa) - Die USA haben wegen der Militäroffensive in Nordsyrien Sanktionen gegen die Türkei verhängt und eine sofortige Waffenruhe gefordert. US-Präsident Donald Trump will seinen Vize, Mike Pence, schnellstmöglich zur Vermittlung zwischen den Kurden und den Türken nach Ankara schicken. Sanktionen wurden gegen Verteidigungsminister Hulusi Akar, Energieminister Fatih Donmez sowie Innenminister Süleyman Soylu verhängt. Zudem seien das Verteidigungsministerium und das Energieministerium der Türkei mit Sanktionen belegt worden, erklärte das US-Finanzministerium.

  • Handelskrieg mit den USA

    Mi., 08.05.2019

    China droht mit Vergeltung - Gespräche gehen weiter

    Im Hafen von Qingdao stehen Container und Containerbrücken.

    Noch ist der Gesprächsfaden nicht abgerissen - doch die Rhetorik im chinesisch-amerikanischen Handelskrieg wird schärfer. China hofft noch auf eine Lösung - droht aber auch schon mit Vergeltung.