Fox News



Alles zur Organisation "Fox News"


  • BBC unter Beschuss

    Mo., 29.03.2021

    Droht dem britischen TV die Amerikanisierung?

    Noch wird das britische Fernsehen von der BBC dominiert.

    Die britische Boulevardpresse ist berüchtigt für ihre reißerischen Schlagzeilen und populistischen Untertöne. Anders das Fernsehen: Doch die um Ausgewogenheit bemühte BBC kommt immer mehr unter Beschuss. Neue Konkurrenten wollen den TV-Markt aufmischen.

  • Eigene Plattform

    So., 21.03.2021

    Vertrauter: Trump plant Rückkehr in soziale Medien

    Donald Trump plant sein Comeback in den Sozialen Medien.

    Twitter sperrte Donald Trump im Januar den Zugang. Doch der Ex-US-Präsident will bald wieder online gehen.

  • Nach Oprah-Interview

    Mi., 17.03.2021

    Donald Trump: «Ich bin kein Fan von Meghan»

    Donald Trump hält die Queen für eine «unglaubliche Person». Von Herzogin Meghan ist er weniger begeistert.

    Nach dem Oprah-Interview hat sich jetzt auch Ex-Präsident Trump zu Wort gemeldet. Von Meghan ist er wenig begeistert, seine Sympathie gehört einem anderen Mitglied der britischen Königsfamilie.

  • Medienmogul

    Do., 04.03.2021

    Rupert Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker

    Zieht weiter hinter den Kulissen die Strippen: Rupert Murdoch wird 90.

    Mit 22 übernahm Rupert Murdoch seine erste Zeitung, daraus entstand eines der größten Unterhaltungsimperien weltweit. Auch im hohen Alter übt der Medienzar mit seinen Zeitungen und Sendern viel Einfluss aus.

  • Medienmogul

    Mi., 03.03.2021

    Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker

    Medienmogul Rupert Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker.

    Mit 22 übernahm Rupert Murdoch seine erste Zeitung, heute steuert er eines der größten Medienimperien weltweit. Und übt viel Einfluss aus - nicht zuletzt mit dem rechtskonservativen Netzwerk Fox News.

  • Ex-US-Präsident

    Sa., 27.02.2021

    Erster Trump-Auftritt seit Auszug aus dem Weißen Haus

    Ex-Präsident Donald Trump. Noch ist der Streit über den künftigen Kurs der US-Republikaner nicht entschieden.

    Das Amt verloren, der Twitter-Account gesperrt: Um Donald Trump ist es zuletzt ruhig geworden. Doch nun kommen Amerikas Konservative zum jährlichen Treffen zusammen - und der Ex-Präsident bekommt wieder eine Bühne.

  • Brutaler Angriff

    Fr., 26.02.2021

    Hunde von Lady Gaga bei Raubüberfall gestohlen

    Drama um die Hunde von Lady Gaga.

    Die Polizei in Los Angeles sucht nach zwei gestohlenen Hunden der Sängerin Lady Gaga. Der Vater der Musikerin wendet sich an die Öffentlichkeit.

  • Streit um Verfassungsmäßigkeit

    Di., 02.02.2021

    Impeachment-Ankläger: Trump für künftige Ämter sperren

    Donald Trump muss sich einem zweiten Impeachment-Verfahren stellen.

    Auf 80 Seiten erheben die Ankläger im Impeachment-Verfahren gegen Trump schwere Vorwürfe. Sie legen dar, warum der Ex-Präsident nicht nur verurteilt, sondern auch für künftige Ämter gesperrt werden soll. Trumps Anwälte halten das gesamte Verfahren für verfassungswidrig.

  • Amtsenthebungsverfahren

    Mi., 27.01.2021

    Mehrheit der Republikaner im Senat gegen Trumps Impeachment

    Der republikanische Senator Rand Paul hält das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump für verfassungswidrig.

    Das Amtsenthebungsverfahren gegen Ex-Präsident Trump findet statt, daran lassen die Demokraten keine Zweifel. Eine Abstimmung über einen Antrag vor dem Verfahren im Senat zeigt aber: Die Demokraten haben kaum Aussicht auf die von ihnen angestrebte Verurteilung.

  • Klage von Texas abgewiesen

    So., 13.12.2020

    Trump nach Niederlage «so enttäuscht» über Supreme Court

    US-Präsident Donald Trump zur Entscheidung des Obersten Gerichts: «Das ist ein großer und skandalöser Justizirrtum.».

    Diesen Montag kommen die Wahlleute zusammen, um den neuen US-Präsidenten zu wählen. Damit rückt Donald Trumps Ablösung immer näher. Doch der Präsident lässt nicht locker. Trotz Dutzender juristischer Niederlagen seines Lagers will er weiter gegen den Ausgang der Wahl vom November vorgehen.