Funk



Alles zur Organisation "Funk"


  • Musik

    Fr., 07.12.2018

    Grammy-Nominierungen werden verkündet

    New York (dpa) - Die Nominierungen für die Grammys, die wichtigsten Musikpreise der Welt, sollen heute verkündet werden. Die Verkündung der Nominierungen in den wichtigsten der insgesamt 84 Kategorien wird in den USA live im Fernsehen übertragen. Im vergangenen Jahr hatte der R&B- und Funk-Sänger Bruno Mars sechs der begehrten Trophäen abgeräumt, Rapper Kendrick Lamar fünf. Der achtfach nominierte Rapper Jay-Z war überraschend leer ausgegangen. Die Verleihung der Grammys soll am 10. Februar in Los Angeles stattfinden.

  • „Tönnis rockt“ am 14. Juli

    Di., 19.06.2018

    Tanzbare Sounds voller Schabernack

    „Die Lieferanten“

    Ahlens kleinster Ortsteil wird wieder Zentrum der großen Rocktöne: Auf dem Festivalgelände an der Alten Schule wird am 14. Juli gerockt, bis die Schwarte kracht.

  • Buch und Album

    Mi., 21.03.2018

    Offen und witzig: Timo Bluncks doppelte Zwischenbilanz

    Buch und Album: Offen und witzig: Timo Bluncks doppelte Zwischenbilanz

    Timo Blunck hat viel erlebt in seiner Karriere als Popmusiker. Jetzt hat er ein Buch und ein Album darüber veröffentlicht. Es geht um Sex und Exzess, Liebe, Drogen, Chaos - offenherzig, frivol und oft humorvoll.

  • Funk-Saxofonist

    Mi., 14.02.2018

    Promi-Geburtstag vom 14. Februar 2018: Maceo Parker

    «Maceo, I want you to blow!» - Funk-Saxofonist Maceo Parker wird 75.

    Ohne Saxofon wäre James Browns straffer Sound in «Sex Machine» oder «I Got You» um einiges ärmer. Für diesen sorgte mehr als 20 Jahre Maceo Parker. Nach einer satten Karriere ist der Funk-Musiker immer noch auf der Bühne unterwegs - sogar in Deutschland.

  • Auszeichnung

    Mo., 29.01.2018

    Bruno Mars räumt sechs Grammys ab - Preis für Kraftwerk

    Der Mann der 60. Grammy-Verleihung: Trophäen-Sammler Bruno Mars.

    Eigentlich sollte es ein Abend des Hip-Hop werden. Am Ende steht bei den Grammys aber der Funk-Junge Bruno Mars mit dem breitesten Grinsen auf der Bühne. Auch die deutsche Band Kraftwerk wird gewürdigt.

  • Jazzfest Gronau

    Fr., 24.11.2017

    Jubiläum mit Amy Macdonald, Tower of Power und Helge Schneider

    Jazzfest Gronau: Jubiläum mit Amy Macdonald, Tower of Power und Helge Schneider

    Gronau - Die Macher des Gronauer Jazzfestes haben am Freitag das Programm für die Jubiläumsausgabe des Jazzfestes vom 22. April bis 6. Mai 2018 vorgestellt. Ein derartiges Staraufgebot hat selbst „Groovin‘ Gronau“ in 30 Jahren Jazzfest noch nie gesehen. Anschnallen und festhalten, bitte …

  • Letzte „Stuhl-Tour“

    So., 12.11.2017

    Von „Sunny“ bis „Pink Panther“

    Die „Senior Jazz Giants“ eröffneten im ehemaligen Ladenlokal „Harlekin“ am Postweg den Konzertabend.

    Zwei erstklassige Formationen, die „Senior Jazz Giants“ und „Jazz, Fun & Funk“, beendeten die Jahresabschlussveranstaltung der „Stuhl-Tour“.

  • Blues Festival in Schöppingen

    Do., 01.06.2017

    „My Baby“ macht ihr eigenes Ding

    Das Trio „My Baby“ aus Amsterdam ist am Samstag in Schöppingen auf dem Blues Festival.

    Die Band My Baby spielt ihre eigene Version des Bluesrock: Bei dem Trio aus Amsterdam harmoniert die Slide-Gitarre mit souligem Gesang und schnellen Beats, so entsteht Delta Blues, mal gepaart mit Elementen des Dub, mal mit Elementen des Funk. Das gibt es am Wochenende auch in Schöppingen zu hören.

  • 28. Jazzfest Gronau

    Mi., 04.05.2016

    Legendäre „Nacht der Nächte“ am Abschluss-Wochenende

    28. Jazzfest Gronau : Legendäre „Nacht der Nächte“ am Abschluss-Wochenende

    Das zehntägige 28. Jazzfest Gronau geht in den langen Endspurt. Jetzt kommen neben den Jazzpuristen auch Fans von Funk, Rock und  Pop zu ihrem Recht. Und mit Gregor Meyle und Sophie Hunger treten zwei angesagte Singer/Songwriter bei dem großen Musikfestival auf.

  • Neues Programm des Konzerthauses Dortmund

    Mo., 28.04.2014

    Mit Zaren-Pomp und Posaunen-Funk

    Auge in Auge mit dem geflügelten Nashorn: der Dirigent Valery Gergiev.

    Das Wappentier des Konzerthauses Dortmund, ein stilisiertes Nashorn mit Flügeln, hat sich verändert: Auf den Plakaten und Programmheften für die neue Saison büßt es alle Putzigkeit ein und wirkt wie ein reales wildes Tier. Passend dazu spricht Intendant Benedikt Stampa von der „Herausforderung Klassik“, der man sich zu stellen habe: „Wir wenden uns gegen den Trend, das Thema zu simplifizieren!“