Fury In The Slaughterhouse



Alles zur Organisation "Fury In The Slaughterhouse"


  • „Fury“-Legenden im Jovel

    Do., 08.11.2018

    „Es ist die Lässigkeit des Alters“

    Die Brüder Thorsten (l.) und Kai Wingenfelder waren früher Teil der Band Fury in the Slaughterhouse, jetzt kommen sie unter dem Namen Wingenfelder.

    Die legendäre Rockband „Fury in the Slaughterhouse“ gibt es seit einem Jahrzehnt nicht mehr - ihre Köpfe Kai und Thorsten Wingenfelder machen aber noch immer Musik. Am Samstag (10. November) auch im Jovel.

  • Open Air | Fury in the Slaughterhouse an der Bürgerhalle

    So., 02.09.2018

    Zeitreise mit Gänsehaut-Garantie

    Fury in the Slaughterhouse begeisterten ihre Fans beim Open Air neben der Bürgerhalle mit einem Streifzug durch sämtliche Hits der Bandgeschichte. Viele kamen von Hannover und andernorts angereist, um sich von „ihrer“ Band zu verabschieden.

    „Spielt heute etwa doch eine andere Kapelle?“, fragt ein Fan grinsend die Bedienung hinter der Theke. Die Getränkebecher, auf denen das Konterfei der Band Unheilig zu sehen ist, sorgen für Verwunderung. Allerdings nur kurz. Denn: This is not the time to wonder. Und kurz darauf entern Fury in the Slaughterhouse die Bühne direkt neben der Gronauer Bürgerhalle.

  • Gronau

    Fr., 31.08.2018

    Fury in the Slaughterhouse gastiert

    Gronau: Fury in the Slaughterhouse gastiert

    Totgesagte leben länger, heißt es. Und „Fury in the Slaughterhouse“ stellte das im vergangenen Jahr eindrucksvoll unter Beweis. Mit einem neuen Album begeisterte die Band die Fans – wie zehn Jahre zuvor. Damals hörte die legendäre Rockgruppe auf. Nach dem erfolgreichen Comeback ist sie wieder auf Tour. Am morgigen Samstag tritt sie vor der Bürgerhalle bei einem Konzert unter freiem Himmel auf. Es gibt noch Tickets an der Abendkasse für 55 Euro. Einlass ist ab 17.30 Uhr, Beginn des Konzerts um 19 Uhr.

  • Neuauflage

    Do., 30.08.2018

    «Werner»-Festival mit Konzerten und Staus gestartet

    Rötger Feldmann alias Brösel (r) und sein Kumpel Holger Henze (Holgi, l) wollen sich ein Rennen liefern.

    80 Bands und ein Motorradrennen: Bis zu 50.000 Besucher werden am Wochenende in Hartenholm erwartet.

  • Buntes

    Do., 30.08.2018

    Festival zur Neuauflage des «Werner»-Rennens startet

    Hartenholm (dpa) - Ein viertägiges Motorsport- und Musikfestival rund um die Neuauflage des legendären «Werner»-Rennens beginnt auf dem Flugplatz Hartenholm in Schleswig-Holstein. Auf vier Bühnen treten an den kommenden Tagen 80 Bands auf, darunter BAP, Fury in the Slaughterhouse, Santiano und Torfrock. Zudem findet auf dem Gelände das laut Veranstaltern größte Motorsport-Event Europas mit acht Rennserien auf vier Rennstrecken statt.Höhepunkt soll am Sonntagnachmittag ein Rennen zwischen Comiczeichner Rötger Feldmann alias Brösel und dem Kieler Gastwirt Holger (Holgi) Henze sein.

  • Uwe Hielscher unterstützt Fanclub

    Do., 19.04.2018

    Jedes „Gefällt mir“ bringt einen Cent

    Nah ran geht Uwe Hielscher gerne bei den Künstlern, die sich vor seine Linse präsentieren. Mit seinen Fotos von Norman Keil unterstützt er die Benefiz-Aktion des offiziellen Fanclubs.Der Fiat-Transporter „Silberlocke“ ist nicht mehr täglich im Einsatz. Er hat fast eine Millionen Kilometer mit dem ersten Motor gelaufen.Am liebsten wöchentlich besucht Uwe Hielscher Konzerte und fotografiert dabei die Künstler.

    Gerade erst hat Uwe Hielscher seine Kamera wieder beiseite gelegt. Der Wahl-Nienborger steht mit seinem mit Glasdeckeln für Gefriertruhen beladenen Transporter in einem Hafen in Wales und wartet auf die Fähre, die ihn nach Dublin bringen soll. Die Kilometer, die er derzeit beruflich zurücklegt, sorgen für Spenden für einen guten Zweck – ebenso wie Fotos, die er bei Facebook postet.

  • Band „Fury in the Slaughterhouse“ kommt nach Gronau

    Di., 09.01.2018

    Legendäre Rockband

    Fury in the Slaughterhouse gastiert am 1. September bei einem Open Air vor der Bürgerhalle in Gronau.

    Die legendäre Rockband Fury in the Slaughterhouse gastiert am 1. September auf dem Gelände an der Bürgerhalle Gronau. Die 1986 gegründete Band hat die 80er- und 90er-Jahre musikalisch mitgeprägt und sich einen Platz unter den legendären deutschen Rockbands erobert.