Gerolsteiner



Alles zur Organisation "Gerolsteiner"


  • Ehemaliger Radprofi

    Di., 23.07.2019

    Stefan Schumacher bekämpft als Triathlet die Vergangenheit

    Kampft um Anerkennung als Sportler: Der ehemalige Radrennfahrer Stefan Schumacher.

    Für die Öffentlichkeit ist der ehemalige Radprofi Stefan Schumacher vor allem ein Dopingsünder. Damit sich dieses Bild endlich wandelt, hat der bald 38-Jährige die Sportart gewechselt - und direkt ein Ausrufezeichen gesetzt.

  • Ex-Radprofi

    Mi., 15.05.2019

    Schumacher zweifelt an Teilen von Hondo-Geständnis

    Überführter und geständiger Dopingsünder: Ex-Radprofi Stefan Schumacher.

    Berlin (dpa) - Der frühere Radprofi Stefan Schumacher sieht das Dopinggeständnis des Ex-Rennfahrers Danilo Hondo kritisch.

  • Rad: Tour de France 2007

    Sa., 15.07.2017

    Ein Tag für die Ewigkeit: „Lüüüünus Erdemann“ im Gelben Trikot

    Ein Traum in Gelb: Am 14. Juli 2007 durfte Linus Gerdemann das berühmteste Trikot des Radsports überstreifen.

    Am 14. Juli 2007 schrieb Linus Gerdemann ein Stück Sportgeschichte. Er gewann die superschwierige Bergetappe von Bourg-en-Bresse nach Le Grand-Bornand über 197,5 km mit dem Ritt über den Col de la Colombiere als Härteprüfung am Ende. Der 34-Jährige ist Radprofi a.D. seit diesem Jahr und lebt im mallorquinischen Deia.

  • Radsport

    Mi., 30.10.2013

    Gerolsteiner: Keine Reaktion auf Schumacher-Freispruch

    Gerolsteiner war Sponsor von Teamchef Hans-Michael Holczer (l) und Stefan Schumacher. Foto: Thomas Frey

    Gerolstein (dpa) - Nachdem der geständige Doping-Sünder Stefan Schumacher durch das Landgericht Stuttgart vom Betrugsvorwurf freigesprochen worden ist, sieht Gerolsteiner als ehemaliger Sponsor des Radteams keinen Grund für juristische Schritte.

  • Radsport

    Di., 29.10.2013

    Schumacher «dankbar» nach Freispruch in Betrugsprozess

    Stefan Schumacher verlässt den Gerichstsaal als Gewinner. Foto: Marijan Murat

    In Stuttgart ist Radprofi Stefan Schumacher vor dem Landgericht vom Betrugsvorwurf freigesprochen worden. Entscheidend für das Votum waren die Zeugenaussagen. Unmittelbar nach dem Urteil wurde die Debatte um ein Anti-Doping-Gesetz weiter angeregt.

  • Radsport

    Di., 29.10.2013

    Reaktionen zum Freispruch

    Wissenschaftler Fritz Sörgel ist für ein Anti-Doping-Gesetz. Foto: Daniel Karmann

    Berlin (dpa) - Der Freispruch von Stefan Schumacher blieb nicht unkommentiert. Die Nachrichtenagentur dpa hat die wichtigsten Äußerungen gesammelt:

  • Radsport

    Di., 29.10.2013

    Holczer zu Urteil: Muss Entscheidung akzeptieren

    Hans-Michael Holczer behauptet weiter, er habe 0,0 von dem gewusst, was Schumacher gesagt hat. Foto: Daniel Bockwoldt

    Stuttgart (dpa) - Nach dem Freispruch im Betrugsprozess gegen Radprofi Stefan Schumacher hat sich dessen ehemaliger Teamchef Hans-Michael Holczer zurückhaltend geäußert.

  • Radsport

    Di., 29.10.2013

    Fall Schumacher: Gedopt, gelogen, aber nicht betrogen

    Stefan Schumacher ist unschuldig. Foto: Bernd Weißbrod

    Trotz des Freispruchs bleibt klar: Radprofi Stefan Schumacher hat jahrelang gelogen, gedopt und hat viel zu spät gestanden. Das Gericht war der Auffassung: Mitschuld an Lug und Trug im Team Gerolsteiner trug auch Teamchef Hans-Michael Holczer, der als Zeuge auftrat.

  • Radsport

    Di., 29.10.2013

    Freispruch für gedopten Radprofi Schumacher in Betrugsprozess

    Stuttgart (dpa) - Radprofi Stefan Schumacher ist vom Landgericht Stuttgart freigesprochen worden. Er habe seinen ehemaligen Gerolsteiner- Teamchef Hans-Michael Holczer nicht um Gehalt betrogen, verkündeten die Richter im ersten Strafprozess gegen einen deutschen Doping-Sünder nun. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass der heute 32-Jährige seinen Ex-Chef nicht um drei Monatsgehälter betrogen hat. Schumacher hatte bei der Tour de France 2008 Doping trotz Nachfrage geleugnet. Später war er positiv getestet und gesperrt worden.

  • Radsport

    Di., 29.10.2013

    Die wichtigsten Verhandlungstage

    Der ehemalige Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer (l) 2008 mit seinem damaligen Profi Stefan Schumacher. Foto: Nicolas Bouvy

    Stuttgart (dpa) - Nach 19 Tagen im Betrugsprozess gegen Radprofi Stefan Schumacher ist am Dienstag das Urteil gefallen. Das Landgericht Stuttgart sprach den 32-Jährigen aus Nürtingen vom Vorwurf frei, seinen ehemaligen Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer um Gehalt betrogen zu haben.