Gestapo



Alles zur Organisation "Gestapo"


  • Reaktion auf Drees-Statement

    Mi., 11.11.2020

    „Wie es in totalitären Systemen üblich ist“

    Auf die Ratssitzung der vergangenen Woche folgte jetzt eine Replik durch den neuen AfD-Ratsherren André Pawlowski.

    Die Antwort dauerte zwar etwas, war aber zu erwarten: Auf die Ausführungen der Grünen Ratsfrau Gabi Drees reagierte nun André Pawlowski von der AfD. Unser Redakteur Martin Borck kommentiert die Auseinandersetzung.

  • Sportler, Mörder, Nazis

    Di., 03.11.2020

    Gereon Rath ermittelt bei «Olympia»

    Volker Kutscher legt nach: «Olympia».

    In der neuen Staffel von «Babylon Berlin» ermittelt Gereon Rath in der Weimarer Republik. Der neueste von Volker Kutschers Romanen, auf denen die Fernsehserie beruht, spielt bereits tief in der Nazizeit, bei einem der wichtigsten Ereignisse des Jahres 1936: «Olympia».

  • Dr. Nikolaus Schneider sprach vor Hospizbewegung

    Mi., 15.07.2020

    Aus Sterbebegleitung Kraft für eigenen Tod geschöpft

    Dr. Nikolaus Schneider las bei seinem Vortrag in Ahlen Passagen aus dem zusammen mit seiner Frau geschriebenen Buch „Wenn das Leid, das wir tragen, uns den Weg weist.“

    Zwei Jahre hat Nikolaus Schneider seine an Leukämie erkrankte jüngste Tochter begleitet. Zusammen mit seiner Frau schrieb er darüber ein Buch. In Ahlen stellte sich der frühere Ratsvorsitzende der EKD den Fragen seiner Zuhörer.

  • Spektralfarben der Literatur

    Di., 30.06.2020

    Der Suhrkamp-Verlag wird 70

    Die intellektuelle Welt des Suhrkamp Verlags ist bunt.

    Die Namen der Autorinnen und Schriftsteller des Verlags stehen für literarische Extraklasse. Seit sieben Jahrzehnten prägt Suhrkamp mit seinen Veröffentlichungen Belletristik oder Wissenschaft. Dabei wäre der Verlag fast an sich selbst zerbrochen.

  • KvG-Schüler stellen sich den Herausforderungen des Escape Rooms „Der Löwe von Münster“

    Mo., 09.03.2020

    Zeitreise zurück in das Jahr 1941

    Mit Eifer stellen sich Schüler des KvG-Gymnasiums den Herausforderungen im Escape Room. Auch private Gruppen haben die Chance, den Raum zu buchen und sich mit Bischof von Galen zu befassen, der im Sommer 1941 den Mord an Menschen mit Behinderungen anprangerte.

    Münsters Stadtgeschichte einmal anders: Noch bis Freitag (13. März) ist der Escape Room „Der Löwe von Münster“ geöffnet – auch für private Gruppen. Trotz großer Auslastung sind noch vereinzelte Termine frei.

  • Exkursion in Dortmunder Gedenkstätte

    Do., 27.02.2020

    Vor 90 Jahren: „Hölle Westdeutschlands“

    Die Schülerinnen und Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs mit Lehrkräften im Polizeigefängnis in Dortmund.

    Eine Schülergruppe des Paul-Spiegel-Berufskollegs hat sich in Dortmund mit den bisher für sie anonymen Männern und Frauen des Widerstands gegen die Nationalsozialisten auseinandergesetzt.

  • Mobiler „Escape-Room“ im Museum Religio

    Mi., 12.02.2020

    Verbotene Predigt aufgespürt

    Die Schüler der Bischöflichen Realschule in Warendorf lösen in der Atmosphäre des Jahres 1941 gemeinsam Rätsel, um verbotene Kopien der Predigten des Bischofs von Galen aufzuspüren.

    Eine verbotene Predigt des „Löwen von Münster“ gilt es im mobilen „Escape-Room“ im Museum Religio aufzuspüren.

  • FWG-Chef meldet Zweifel an

    Di., 04.02.2020

    Stolperstein für Josef Ledwohn gerechtfertigt?

    Der am 28. Januar vor dem Haus Galileistraße 11 verlegte Stolperstein zur Erinnerung an Josef Ledwohn.

    Soll die Stadt Ahlen eines Kommunisten wie Josef Ledwohn in gleicher Weise durch die Verlegung eines Stolpersteins gedenken wie der jüdischen Opfer des Nazi-Regimes? Diese Frage hat FWG-Chef Heinrich Artmann in einem Schreiben an den Bürgermeister aufgeworfen.

  • Früheres Gestapo-Gefängnis

    Mo., 27.01.2020

    Kranzniederlegung am Zwinger

    Früheres Gestapo-Gefängnis: Kranzniederlegung am Zwinger

    In der Zeit des Nationalsozialismus war er sowohl Gefängnis als auch Hinrichtungsstätte der Gestapo. Die Stadt Münster, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften hatten deshalb am „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ zu einer Kranzniederlegung am Zwinger eingeladen.

  • Theaterstück zum Todestag von Helmuth James Graf von Moltke

    Fr., 24.01.2020

    Von Liebe, Krieg und Widerstand

    Susanne Hocke und Jürgen Larys brachten die Gedanken und Gefühle von Freya und Helmuth James von Moltke auf die Bühne. Knapp 200 Gymnasiasten verfolgten das Theaterstück gespannt.

    Das artEnsemble-Theater gastierte mit dem Stück „Im Land der Gottlosen“ auf der Burg Vischering. Am 75. Todestag von Helmuth James Graf von Moltke erzählten sie die Geschichte des Widerstandskämpfers mit seinen eigenen Worten.