GfdS



Alles zur Organisation "GfdS"


  • Julix, Sonek und Laurelie

    Mo., 22.02.2021

    Wie Vornamen immer vielfältiger werden

    Für die meisten Eltern soll der Vorname des Kindes etwas ganz Besonderes sein.

    Von wegen nur Mia, Emma, Noah oder Paul. Bei der Wahl der Vornamen für den Nachwuchs geht es manchmal exotisch zu - wie Fantasienamen zeigen. Nicht alle kreativen Ideen schaffen es aber in die Register.

  • Schwere Wahl

    Fr., 01.01.2021

    Ehenamen: Den eigenen, den fremden oder lieber beides?

    Gemeinsames Ja-Wort, gemeinsamer Familienname? Nicht alle Paare entscheiden sich zwangsläufig für diese Variante.

    Der Nachname steht schwarz auf weiß in zahllosen amtlichen Dokumenten. Eine Änderung durch Heirat kann für manche einen Identitätsverlust bedeuten. Was spricht für den gemeinsamen Namen, was dagegen?

  • «Dein Mikro ist aus!»

    Mo., 14.12.2020

    Die Sätze des Corona-Jahres

    Corona war das Gesprächsthema des Jahres.

    2020 gab es Aussagen, Phrasen und Fragen, von denen wir nie gedacht hätten, dass sie uns so oft über die Lippen kommen: Corona-Sätze wie «Dein Mikro ist aus» oder «20 Minuten sind rum. Wir lüften.».

  • Was geschah am ...

    Do., 10.12.2020

    Kalenderblatt 2020: 11. Dezember

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. Dezember 2020:

  • Nachfolger von «Respektrente»

    Mo., 30.11.2020

    «Corona-Pandemie» zum «Wort des Jahres» 2020 gewählt

    "Corona-Pandemie" steht auf dem Display eines Mobiltelefons. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat den Begriff als "Wort des Jahres" 2020 gekürt.

    «Corona» ist ein «Superspreader» unter den Wörtern - der Begriff hat sich wie ein Virus in unserem Wortschatz ausgebreitet. Für die «Wort des Jahres»-Jury war die Entscheidung so klar wie selten zuvor.

  • Namensforscher Knud Bielefeld

    Mo., 21.09.2020

    Kevin und Alexa sind «verdorbene Vornamen» - Greta auch?

    Gesellschaftliche Ereignisse können Eltern bei der Wahl der Vornamen für ihren Nachwuchs beeinflussen - wirkt sich das auch auf den Namen Greta aus?.

    Es gibt Ereignisse, die haben Einfluss auf die Namenswahl von Eltern. Tolle Kinofilme oder leuchtende Vorbilder aus der Politik zum Beispiel. Das funktioniert allerdings nicht nur im positiven, sondern auch im negativen Sinne.

  • «Kein geeignetes Mittel»

    Do., 13.08.2020

    Gesellschaft für deutsche Sprache lehnt Gendersternchen ab

    Das Gendersternchen wird immer mehr zum Alltag - und steht nun als Begriff auch im Duden.

    Kleines Schriftzeichen, große Diskussionen: Das Gendersternchen - etwa im Wort Journalist*innen - wird zunehmend genutzt. Manche Experten sehen diese Art geschlechtergerechter Sprache kritisch.

  • Gesellschaft

    Mo., 11.05.2020

    Mia und Ben sind in NRW die beliebtesten Babynamen 2019

    Ein Baby greift mit den Fingern nach seinem Fuß.

    Wiesbaden (dpa) - Die beliebtesten Babynamen des vergangenen Jahres sind in Nordrhein-Westfalen Mia und und Ben. Das geht aus einer Statistik hervor, die die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Montag in Wiesbaden veröffentlichte. Hinter Mia rangierten bei den Mädchen die Namen Emilia, Emma, Sophia und Hanna - zum Teil in unterschiedlichen Schreibweisen. Bei den Jungs folgten auf Spitzenreiter Ben die Namen Noah, Henri, Paul und Leon. Auch hier gab es mitunter eine gewisse Streuung was die genaue Schreibweise anging - zum Beispiel Henri oder Henry.

  • Top Ten 2019

    Mo., 11.05.2020

    Hanna und Noah bei beliebtesten Babynamen auf Platz eins

    Die beliebtesten Vornamen für Mädchen und Jungen von 2019 lauten Hanna und Noah.

    Eltern geben ihren Babys nach wie vor eher kurze Namen. Fundamentale Änderungen zu den Top-Ten-Listen des Vorjahres gibt es nicht. Interessanter kann da der ein Blick auf zurückliegende Dekaden sein.

  • Ranking

    Mo., 11.05.2020

    Hanna und Noah sind die beliebtesten Babynamen

    Die Namen Hanna und Noah liegen 2019 vorn.

    Eltern geben ihren Babys nach wie vor eher kurze Namen. Fundamentale Änderungen zu den Top-Ten-Listen des Vorjahres gibt es nicht. Interessanter kann da der ein Blick auf zurückliegende Dekaden sein.