HC Leipzig



Alles zur Organisation "HC Leipzig"


  • Zweites Spiel, zweiter Sieg

    Mo., 04.12.2017

    DHB-Frauen auf Kurs WM-Achtelfinale

    Die deutschen Handballerinnen feierten den Sieg gegen Südkorea.

    Deutschlands Handballerinnen sind im Heim-Turnier angekommen. Beim Erfolg gegen Südkorea begeistert der WM-Gastgeber nach anfänglichen Schwierigkeiten.

  • Verschuldeter Handballmeister

    So., 16.07.2017

    Wut und Enttäuschung: HC Leipzig nach Insolvenz am Ende

    Der HC Leipzig steigt wegen der Insolvenz in die 3. Liga ab.

    Der oftmalige Frauen-Handball-Meister und -Pokalsieger HC Leipzig meldet Insolvenz an und steigt in die 3. Liga ab. Trainer Rentsch ist wütend. Die Vorwürfe richten sich vor allem gegen Manager Hähner.

  • Vorerst kein Zwangsabstieg

    Fr., 07.07.2017

    HC Leipzig erhält Bundesligalizenz unter Auflagen

    Der sechsmalige deutsche Frauen-Handballmeister HC Leipzig hat den Zwangsabstieg in die 3. Liga vorerst abgewendet.

    Damit hatte kaum einer gerechnet: Die Handballerinnen des HC Leipzig bleiben in der Bundesliga. Ihr Gang vor das Schiedsgericht hat Erfolg. Alle Top-Spielerinnen sind aber längst weg. Eine Bedingung muss noch erfüllt werden. Sonst geht's in Liga drei.

  • 24:23 gegen Metzingen

    So., 28.05.2017

    Buxtehude zum zweiten Mal DHB-Pokalsieger

    Buxtehudes Friederike Gubernatis setzt sich gegen Anna Loerper vom TuS Metzingen durch.

    Zwei Jahre nach dem ersten Pokalgewinn 2015 hat der Buxtehuder SV erneut triumphiert. Im Endspiel des Final Four in Bietigheim schlug der BSV die TuS Metzingen knapp mit 24:23.

  • Trotz 900 000 Euro Schulden

    Do., 30.03.2017

    HC Leipzig reicht Lizenzunterlagen ein

    Leipzigs Manager Kay-Sven Hähner: «Unterlagen erfüllen inhaltlich alle geforderten Kriterien der HBF.»

    Leipzig (dpa) - Der HC Leipzig hat trotz Schulden von 900 000 Euro am Donnerstag fristgerecht die Lizenzunterlagen für die kommende Saison bei der Handball Bundesliga Frauen (HBF) abgegeben.

  • Wechsel zur neuen Saison

    Do., 30.03.2017

    Thüringer HC verpflichtet Nationalspielerin Saskia Lang

    Saskia Lang wechselt vom HC Leipzig zum Thüringer HC.

    Bad Langensalza (dpa) - Der Thüringer HC hat Saskia Lang verpflichtet. Die 30 Jahre alte Rückraumspielerin wird zur kommenden Saison vom finanziell schwer angeschlagenen Bundesliga-Rivalen HC Leipzig zum deutschen Frauen-Handballmeister wechseln.

  • Verein ist verschuldet

    Mo., 20.02.2017

    Hubinger und Minevskaja verlassen HC Leipzig

    Shenia Minevskaja (l) und Anne Hubinger haben bereits einen neuen Verein gefunden.

    Leipzig (dpa) - Der Frauen-Handball-Bundesligist HC Leipzig muss im Sommer den Abgang von weiteren zwei Nationalspielerinnen verkraften. Anne Hubinger und Shenia Minevskaja werden den Verein verlassen.

  • Fünfte Pleite im fünften Spiel

    So., 05.02.2017

    HC Leipzig scheidet vorzeitig im EHF-Pokal aus

    Das Team von HCL-Trainer Norman Rentsch ist aus dem EHF-Pokal ausgeschieden.

    Brest (dpa) - Die Handballerinnen des Bundesligisten HC Leipzig haben auch ihre fünfte Partie in der Gruppenphase des EHF-Pokals verloren und sind damit bereits vor dem letzten Spieltag chancenlos auf das Erreichen der nächsten Runde.

  • Herbe Pleite für Bietigheim

    Sa., 28.01.2017

    EHF-Pokal: Leipzig ohne Nationalspielerinnen chancenlos

    Das Team von HCL-Trainer Norman Rentsch unterlag Kuban Krasnodar mit 27:33.

    Leipzig (dpa) - Die Handball-Frauen des Bundesligisten HC Leipzig haben auch ihr viertes Spiel in der Gruppenphase des EHF-Pokals deutlich verloren. Das Team von Trainer Norman Rentsch unterlag dem russischen Team Kuban Krasnodar mit 27:33 (12:19).

  • 24:32 in Krasnodar

    Sa., 21.01.2017

    HC Leipzig mit Rumpfteam im EHF-Pokal erneut chancenlos

    Alexandra Mazzucco traf gegen Kuban Krasnodar fünfmal, der HCL verlor aber deutlich.

    Krasnodar (dpa) - Die Bundesliga-Handballerinnen des HC Leipzig haben auch ihr drittes Spiel in der Gruppenphase des EHF-Pokals deutlich verloren. Das Team von Trainer Norman Rentsch unterlag beim russischen Team Kuban Krasnodar mit 24:32 (10:19).