HDE



Alles zur Organisation "HDE"


  • Vor Corona-Gipfel

    Mi., 25.11.2020

    Handel warnt vor strengeren Vorgaben zur Kundenzahl

    Vor dem Einkaufszentrum «Mall of Berlin» steht eine Weihnachtsmann-Skulptur. Der Bund will in der Corona-Krise schärfere Auflagen für den Einzelhandel.

    Der Einzelhandel leidet immens unter dem Teil-Lockdown. Kunden weichen auf Online-Shops aus. Strengere Vorgaben für die Kundenzahl in Geschäften, könnten zu langen Schlangen vor den Geschäften führen, warnt der Handelsverband Deutschland.

  • Wegen Teil-Lockdown

    Mo., 23.11.2020

    Handel: In den Innenstädten bleiben die Kunden aus

    Der Teil-Lockdown in Deutschland sorgt auch hier in der Innenstadt von Essen für weitgehend leere Straßenzüge.

    Auch in der dritten Novemberwoche lag die Kundenzahl um 40 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Viele Ladenbesitzer machen sich ernsthafte Sorgen um hier Geschäft. Der Einzelhandelsverband HDE spricht von einer «existenzbedrohenden» Lage.

  • Kauflust gesunken

    Fr., 20.11.2020

    Rabattschlacht im Teil-Lockdown: Ein besonderer Black Friday

    In diesem Jahr plant gerade einmal die Hälfte der Verbraucher, am Black Friday auf Schnäppchenjagd zu gehen.

    Viele Händler haben in diesem Jahr als sonst damit begonnen, mit Black-Friday-Rabatten zu werben. Doch ob das reicht, die Kauflust der Kunden wie in den Vorjahren anzustacheln, ist angesichts der Corona-Pandemie ungewiss.

  • Rabattschlacht

    Fr., 20.11.2020

    Wie gefragt ist der Black Friday im Teil-Lockdown?

    Manche Experten rechnen beim diesjährigen Black Friday mit zurückhaltenden Kunden.

    Viele Händler haben in diesem Jahr früher als sonst damit begonnen, mit Black-Friday-Rabatten zu werben. Doch ob das reicht, die Kauflust der Kunden wie in den Vorjahren anzustacheln, ist angesichts der Corona-Pandemie ungewiss.

  • Handel

    Di., 17.11.2020

    Umfrage: Im Corona-Jahr mehr Geld für Weihnachtsgeschenke

    Verpackte Weihnachtsgeschenke unter einem Weihnachtsbaum.

    Essen (dpa) - Nach den Kontaktbeschränkungen der Corona-Pandemie sind die Deutschen 2020 bei Weihnachtsgeschenken für ihre Lieben offensichtlich besonders großzügig. Durchschnittlich planten sie Geschenkausgaben von 500 Euro pro Kopf und damit deutlich mehr als in früheren Jahren (2019: 475, 2018: 472), heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Weihnachtsumfrage der privaten FOM-Hochschule in Essen. Befragt wurden bundesweit über 46 000 repräsentativ ausgewählte Menschen zwischen 12 und 99 Jahren.

  • Corona-Teil-Lockdown

    Mo., 09.11.2020

    Zoff um Novemberhilfen: Fallen viele Firmen durchs Raster?

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier erreichen Warnungen aus den Ländern, die Novemberhilfen rasch auszuzahlen und zu viel Bürokratie zu vermeiden.

    Der Teil-Lockdown geht in die zweite Woche. Noch immer aber ist unklar, ab wann die angekündigten Hilfen für Firmen ausbezahlt werden. Warum Länder und Verbände Sturm gegen die Vorgaben des Bundes laufen.

  • Weihnachtsgeschäft

    Do., 05.11.2020

    Düstere Zeiten für die Innenstädte: Die Kunden bleiben aus

    Weihnachts-Dekoration in einem Kaufhaus.

    Corona hin oder her: Auch in diesem Jahr werden die Verbraucher für das Weihnachtsfest wieder tief in die Tasche greifen. Doch profitieren dürfte vor allem der Onlinehandel. Viele Innenstadt-Händler kämpfen dagegen ums Überleben.

  • Weihnachtsgeschäft im Münsterland

    Do., 05.11.2020

    „Im stationären Handel geht es massiv bergab“

    Weihnachtlich geschmückt werden die Einkaufszentren auch 2020 sein, doch der Kundenansturm dürfte ausbleiben.

    Der stationäre Handel tut sich im Kampf gegen den Online-Handel schwer. In Corona-Zeiten verschärft sich die Lage in vielen Branchen – vor allem im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft. Doch es gibt auch Gewinner der Pandemie.

  • Neuer Schlag für Gastgewerbe

    Do., 29.10.2020

    Gastrobranche fordert schnelle und unbürokratische Hilfen

    Leere Tische und Stühle stehen vor einem Restaurant.

    Die Infektionszahlen steigen rasant. Bund und Länder reagieren mit erneuten Einschränkungen des öffentlichen Lebens - und treffen damit vor allem die Gastronomie und den Tourismus. Die Branche ruft nach mehr Unterstützung.

  • Deutliche Bremse befüchtet

    Mi., 28.10.2020

    Kampf gegen Corona - Sorgen um die Konjunktur

    Geschlossen und mit einem Band abgesperrt ist ein Verkaufskiosk an der Promenade des Ostseebades.

    Die Corona-Infektionszahlen steigen massiv in Deutschland. Die Politik will gegensteuern. Doch neue einschneidende Beschränkungen haben Folgen für die Konjunktur.