HPI



Alles zur Organisation "HPI"


  • Wissenschaft

    Do., 23.07.2020

    Forscher finden möglichen Corona-Superspreader bei Tönnies

    Das Logo der Firma Tönnies.

    Was hat den massenhaften Fund von Corona-Infizierten bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ausgelöst? Forscher sind der Antwort auf diese Frage jetzt auf die Spur gekommen.

  • Mitarbeiter in Rinderzerlegung

    Do., 23.07.2020

    Forscher finden möglichen Corona-Superspreader bei Tönnies

    Der Tönnies-Schlachtbetrieb in Rheda-Wiedenbrück. Forscher haben einen möglichen Corona-Superspreader in der Rinderzerlegung des Betriebs ausgemacht.

    Was hat den massenhaften Fund von Corona-Infizierten bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ausgelöst? Forscher sind der Antwort auf diese Frage jetzt auf die Spur gekommen.

  • Daten ausgespäht

    Di., 19.05.2020

    HPI schließt Datenschutzlücke in Schul-Cloud

    HPI hat bei seiner Schul-Cloud eine Sicherheitslücke geschlossen.

    Bei der Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) hat es eine Datenschutzlücke gegeben, durch die Vor- und Nachnamen von Anwendern abgegriffen wurden. HPI hat das Problem laut eigenen Angaben mittlerweile behoben.

  • Nach Hinweis

    Mo., 18.05.2020

    HPI schließt Datenschutzlücke in Schul-Cloud

    Das Wort «Cybersecurity» steht auf einem Plakat im Hasso-Plattner-Institut (HPI).

    Die Schul-Cloud des Hasso Plattner-Instituts wird in etlichen Schulen genutzt. Sie steht für sicheren Datenaustausch. Doch ein Hacker konnte sich illegal einen Zugang erschleichen.

  • Hasso-Plattner-Institut

    Fr., 27.03.2020

    Bildungsministerium öffnet Schul-Cloud wegen Corona-Krise

    Bildungsministerin Anja Karliczek.

    Die Schul-Cloud vom Hasso-Plattner-Institut gilt als moderne Lernplattform für Unis und die Schule. Mit der Coronakrise wird das Angebot nun auch jenseits von Pilotprojekten geöffnet. So kann trotz Schulschließungen gemeinsam über das Netz gelernt werden.

  • Corona-Krise

    Mo., 23.03.2020

    Wie gut funktionieren die Schulen online?

    Wegen des Corona-Virus bleiben die Schulen geschlossen. Nur einige von ihnen schaffen es, den Unterricht online weiterzuführen.

    Etwa 32.500 Schulen in Deutschland sind zur Zeit geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das Internet soll nun dabei helfen, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. Doch nur einigen Schulen gelingt das.

  • In Corona-Krise

    Mo., 23.03.2020

    Holpriger Start ins Online-Zeitalter für Schulen

    Auch in Hamburg bleiben wegen des Coronavirus alle Schulen und Kitas geschlossen.

    Etwa 32.500 Schulen in Deutschland sind zur Zeit geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das Internet soll nun dabei helfen, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. Dafür ist Deutschland nur bedingt gerüstet. Es gibt aber auch positive Vorbilder.

  • Cani-Schüler werden per Cloud unterrichtet

    Do., 12.03.2020

    Langeweile kommt nicht auf

    Nele Rüschkamp und ihre Mitschüler pauken nun zu Hause. Die Aufgaben bekommen sie via App von ihren Lehrern aufs Handy geschickt.

    Dafür, dass sich die Schüler des Gymnasiums Canisianum trotz Schulschließung nicht langweilen, sorgt die Schul-Cloud. Die Kinder und Jugendlichen werden via App von den Pädagogen unterrichtet, erhalten Hausaufgaben und kommunizieren miteinander. Mathe-Lehrer Martin Köller ist von diesem System überzeugt, so halte man Kontakt – trotz Coronavirus.

  • Herbst 1969

    Di., 29.10.2019

    Kommunikation über Grenzen hinweg: 50 Jahre Internet

    Die Aufnahme zeigt den Raum mit den Rechnern, mit denen die erste Internetverbindung gelang.

    «Mit SRI gesprochen - Von Host zu Host» - der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten an der UCLA vor 50 Jahren klingt wenig spektakulär. Tatsächlich markiert die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien die Geburtsstunde des Internets.

  • Es begann mit einem Absturz

    Di., 29.10.2019

    Kommunikation über Grenzen hinweg - 50 Jahre Internet

    Der Raum mit den Rechnern mit denen die erste Internetverbindung gelang.

    «Mit SRI gesprochen - Von Host zu Host» - der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten an der UCLA vor 50 Jahren klingt wenig spektakulär. Tatsächlich markiert die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien die Geburtsstunde des Internets.