Hansa Group



Alles zur Organisation "Hansa Group"


  • Hansa-Group-Manager müssen in Haft

    Mi., 13.11.2019

    Scheingeschäfte in den Bilanzen

    Zwei ehemalige Manager und zwei weitere Männer der Hansa Group, zu der früher auch der Putzmittelhersteller Luhns (Reckenfeld) zählte, hatten sich vor Gericht zu verantworten.

    Es war ein Kraftakt, den die Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Münster zu bewältigen hatte. Nach knapp drei Jahren Verhandlungsdauer gab es ausnahmslos Schuldsprüche.

  • Neuer Eigentümer

    Do., 02.07.2015

    Luhns: Es geht weiter

    Die Mitarbeiter von Luhns können aufatmen: Im Reckenfelder Werk werden auch künftig Wasch- und Reinigungsmittel produziert. Der Name „Luhns“ dürfte jedoch verschwinden.

    Luhns ist verkauft – und damit gerettet. „Thurn Produkte“ heißt der neue Eigentümer des Reckenfelder Werkes. Das Unternehmen sitzt in Neunkirchen-Seelscheid (südliches NRW) und ist in der selben Branche wie Luhns tätig.

  • Luhns / Hansa Group:

    So., 31.05.2015

    Geschäftsführer aus U-Haft entlassen

     

    Die beiden Geschäftsführer der Hansa-Group, zu der auch die Firma Luhns in Reckenfeld gehörte, sind aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Begründung: Es bestehe kein dringender Tatverdacht für einen Bilanz- und Subventionsbetrug .

  • Holding zahlungsunfähig

    Mi., 06.05.2015

    Luhns: Erneute Insolvenz

    Der neue Eigentümer, die Gemini-Holdding aus der Schweiz, hat Insolvenz angemeldet. Die Zukunft des Reckenfelder Werkes steht in den Sternen. Branchenkenner gehen von einem neuerlichen Verkauf aus.

    Der Luhns-Eigentümer Gemini-Holding hat am Mittwoch beim zuständigen Insolvenzgericht (Amtsgericht) Duisburg Insolvenz angemeldet. 130 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs.

  • Betriebsversammlung bei Luhns : Mitarbeiter hoffen und bangen

    So., 26.04.2015

    Die Firmengeschichte in wenigen Sätzen

    Mitte der 70er Jahre hatte Procter & Gamble in Reckenfeld eine Produktionsstätte für Flüssigwaschmittel auf die grüne Wiese gestellt. Im Rahmen der Neuordnung seiner europäischen Produktionsstandorte beschloss Procter & Gamble Ende September 1989 die Schließung des noch relativ neuen Werkes. Die Fertigung von Flüssigerzeugnissen wurde im Januar 1990 in Reckenfeld aufgenommen. Seit Januar 2010 gehörte das Unternehmen zur börsennotierten Hansa Group. Nach Insolvenz der Gruppe gehört Luhns zur Gemini-Holding. Beim Übergang verloren 38 Luhns-Mitarbeiter ihren Job. Die verbleibenden Mitarbeiter mussten für fünf Jahre auf zehn Prozent Lohn verzichten. Zurzeit sind in Reckenfeld 130 Menschen beschäftigt.

  • Betriebsversammlung bei Luhns : Mitarbeiter hoffen und bangen

    So., 26.04.2015

    Der Verdacht gegen die Brüder

    Das iranische Brüderpaar Khodayar und Zolfaghar Alambeigi sowie drei weitere Tatverdächtige stehen im Verdacht zwischen 2007 und 2012 die Bilanzen des Chemiekonzerns Hansa-Group um mehrere hundert Millionen Euro geschönt zu haben. Die Ermittler verdächtigen die Männer, sich damit Vorteile bei der Vergabe von Krediten und Subventionen erschlichen zu haben. Nach der Insolvenz der Hansa-Group im Juli 2014 machten die Alambeigi-Brüder Geschäfte mit sich selbst. Das Tafelsilber der Hansa Group – unter anderem auch Luhns in Reckenfeld – kauften sie über die Schweizer Holding Gemini. In Duisburg gründeten sie eine Gesellschaft, die für die Standorte zuständig sein sollte. Sollten sich die Vorwürfe sich bestätigen, drohen bis zu 15 Jahren Haft.

  • Hat Hansa-Group Bilanzen geschönt?

    Do., 23.04.2015

    Luhns: Ex-Chefs verhaftet

    Die Firma Luhns gehörte bis im vergangenen Jahr zur Hansa-Group. Deren Besitzer wurden jetzt verhaftet.

    Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt gegen die ehemaligen Vorsitzenden der Hansa Group. Die Brüder Khodayar und Zolfaghar Alambeigi sitzen seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Zur Hansa-Group gehörte bis zu deren Insolvenz im vergangenen Jahr auch das Luhns-Werk in Reckenfeld.

  • Börsen-Rückzug

    Do., 15.01.2015

    Anleger schauen in die Röhre

    Die Hansa-Group, zu der auch Luhns in Reckenfeld gehört, will sich von der Börse zurückziehen. Die Aktien verloren am Tag der entsprechenden Vorstandsmitteilung massiv an Wert.

    Aktien der insolventen und inzwischen verkauften Hansa-Group, zu der auch das Reckenfelder Luhns-Werk gehört, sind bald nicht mehr an der Börse verfügbar. Der Vorstand beschloss den Rückzug vom Parkett. Der Aktienwert rutschte prompt in den Keller. Kleinanleger schauen in die Röhre.

  • Hansa-Group

    Fr., 05.12.2014

    MDR meldet: 58 Jobs in Genthin weg

    Die Hansa-Group, zu der bis vor kurzem Luhns gehört hat, streicht jetzt auch anderswo Stellen.

  • Vertrag unterzeichnet

    Mi., 19.11.2014

    Luhns: Verkauf kostet 38 Jobs

    Der Geschäftsbetrieb im Reckenfelder Werk geht nahtlos weiter, aber 38 (von derzeit 179) Mitarbeiter von Luhns werden ihren Job verlieren. Wer betroffen ist, wird nun in Einzelgesprächen geklärt.  

    Der Geschäftsbetrieb bei Luhns geht weiter, aber nicht alle Mitarbeiter behalten ihren Job. Über die Auswirkungen des nun vollzogenen Verkaufs wurden die Mitarbeiter inzwischen von der Gewerkschaft informiert: 38 verlieren in Reckenfeld ihren Job, der Rest muss auf Lohn verzichten.