Hauptverband der Deutschen Bauindustrie



Alles zur Organisation "Hauptverband der Deutschen Bauindustrie"


  • Bis Ende 2020 gültig

    Fr., 17.01.2020

    Mindestlohn am Bau steigt für mehr als 200.000 Arbeiter

    Der Mindestlohn im Baugewerbe steigt. Betroffen sind nach Gewerkschaftsangaben mehr als 200.000 Beschäftigte.

    Der Bau boomt, seit Jahren wachsen die Umsätze. Nun gibt es für mehr als 200.000 Beschäftigte im Baugewerbe mehr Geld.

  • Lohnuntergrenze bei 12,55 Euro

    Do., 09.01.2020

    IG Bau nimmt Schlichterspruch zu höheren Mindestlöhnen an

    Von den neuen Mindestlöhnen würden nach Gewerkschaftsangaben mehr als 200.000 der bundesweit etwa 820.000 Bau-Beschäftigten profitieren.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Weg für höhere Mindestlöhne für Zehntausende Bauarbeiter in Deutschland ist fast frei. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) stimmte für den Schlichterspruch aus dem Dezember.

  • Sichere Geldanlage

    Mi., 18.12.2019

    Bauindustrie rechnet mit 300.000 neuen Wohnungen

    Ein Neubau in der Region Hannover. Das Ziel der Bundesregierung, bis 2021 insgesamt rund 1,5 Millionen neue Wohnungen auf den Markt zu bringen, wird deutlich verfehlt.

    1,5 Millionen neue Wohnungen bis 2021: Dieses selbstgesteckte Ziel wird die Bundesregierung zwar deutlich verfehlen. Es trägt aber dazu bei, dass die Bauindustrie in Deutschland das neunte Jahr in Folge kräftig gewachsen ist. Doch bauen bleibt teuer.

  • Umsatzprognose erhöht

    Mi., 16.05.2018

    Rekord-Auftragsbestand am Bau

    Umsatzprognose erhöht: Rekord-Auftragsbestand am Bau

    Die Umsätze steigen weiter, der Auftragsbestand ist gewaltig. Für die Bauindustrie sieht es rosig aus. Ohne Sorgen ist die Branche dennoch nicht.

  • Bauwirtschaft

    Do., 18.01.2018

    Wohnungsbau kommt nicht so schnell voran wie erhofft

    2018 könnten rund 320.000 neue Wohnungen entstehen. Das seien doppelt so viele wie 2010, reiche aber laut Hans-Hartwig Loewenstein vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes noch nicht an den Bedarf heran.

    Gerade in Städten kann die Wohnungssuche zur Nervenprobe werden. Die Baubranche zieht deutlich mehr Gebäude hoch als noch vor einigen Jahren - stößt aber beim Wachstum allmählich an Grenzen.

  • Rekordzahlen für 2017 erwartet

    Mi., 10.01.2018

    Immobilienboom beschert Baubranche gute Geschäfte

    Der Aufwärtstrend hält an.

    Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur - und das schon seit Jahren. Doch der Immobilienboom könnte seinen Zenit überschritten haben.

  • Plus in zwei Schritten

    Mi., 18.10.2017

    Mindestlohn am Bau steigt

    Bauarbeiter können sich über mehr Lohn freuen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Tausende Beschäftigte am Bau in Deutschland erhalten ab 1. Januar 2018 einen höheren Mindestlohn. In der dritten Verhandlungsrunde einigten sich die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt und die Arbeitgeber auf ein deutliches Plus in zwei Schritten, wie beide Seiten in Frankfurt mitteilten.

  • Branche bleibt optimistisch

    Fr., 25.08.2017

    Zinstief treibt Nachfrage auf dem Bau

    Branche bleibt optimistisch : Zinstief treibt Nachfrage auf dem Bau

    Es wird viel gebaut in Deutschland - auch weil die Zinsen so niedrig sind. Die Auftragsbücher der Unternehmen sind gut gefüllt. Die Branche baut auf gute Geschäfte auch im zweiten Halbjahr.

  • Gut bezahlt, aber hart

    Mo., 03.04.2017

    Wie werde ich Kanalbauer/in?

    Bevor die Rohre für das Abwasser verlegt werden, müssen angehende Kanalbauer wie David Anderson erst einmal Lagepläne und Grundrisse lesen können.

    In der Kanalisation riecht es manchmal so stark, dass Kanalbauer Atemmasken brauchen. Haben sie also einen Job, den man nicht so gerne machen möchte? Wer sich dafür entscheidet, bekommt nicht nur eine relativ hohe Vergütung. Es gibt noch mehr Gründe für die Ausbildung.

  • Bau

    Mi., 01.06.2016

    Höchster Auftragsbestand für Bauindustrie seit 20 Jahren

    Die deutsche Bauindustrie boomt: Die Bestellungen in Betrieben mit 20 und mehr Beschäftigten stiegen zwischen Januar und Ende März um 13,9 Prozent.

    Berlin (dpa) - Die deutsche Bauindustrie ist mit dem höchsten Auftragsbestand seit zwei Jahrzehnten in das Jahr gestartet. Getrieben von einer starken Nachfrage im Wohnungsbau stiegen die Bestellungen in Betrieben mit 20 und mehr Beschäftigten zwischen Januar und Ende März um 13,9 Prozent.