HeidelbergCement AG



Alles zur Organisation "HeidelbergCement AG"


  • Zementindustrie gilt als besonders klimaschädlich

    Fr., 11.10.2019

    Umwelt-Dumping verhindern

    Über Herausforderungen des Klimaschutzes für die heimische Zementindustrie sprachen Akteure vor Ort mit dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup (SPD), der zu dieser Diskussion eingeladen hatte.

    Neue Töne kommen aus der Stahlindustrie: Schließlich will die Branche in Zukunft CO²-frei produzieren. Ein ähnlich ehrgeiziges Vorhaben wäre in der Zementindustrie derzeit unmöglich.

  • Börse in Frankfurt

    Mi., 08.11.2017

    Dax bewegt sich kaum

    Der Börsensaal der Wertpapierbörse in Frankfurt am Main.

    Frankfurt/Main (dpa) - Ohne eindeutige Richtung ist der Dax zur Wochenmitte aus dem Handel gegangen. Massive Verluste einiger Technologie-Schwergewichte sorgten am Mittwoch hingegen für ein klares Minus beim TecDax.

  • Von 27 auf 29,1 Prozent

    Mo., 12.06.2017

    Frauenquote in Dax-Aufsichtsräten steigt langsam

    Bundessieger während einer Preisverleihung zum 12. Startsocial-Wettbewerb im Bundeskanzleramt.

    München (dpa) - Die Frauenquote in den Aufsichtsräten der 30 börsennotierten deutschen Top-Konzerne steigt langsam. Nach den Neubesetzungen auf den Hauptversammlungen der Dax-Unternehmen ist der Frauenanteil von 27 auf 29,1 Prozent gestiegen.

  • Unternehmen

    Mo., 12.06.2017

    Frauenquote in Dax-Aufsichtsräten steigt langsam

    München (dpa) - Die Frauenquote in den Aufsichtsräten der 30 börsennotierten deutschen Top-Konzerne steigt langsam. Nach den Neubesetzungen auf den Hauptversammlungen der Dax-Unternehmen ist der Frauenanteil von 27 auf 29,1 Prozent gestiegen, wie die Personalberatung Russell Reynolds mitteilte. Allerdings gibt es große Unterschiede: 21 der 30 Dax-Konzerne erfüllen die 30-Prozent-Vorgabe, 9 dagegen nicht. Den niedrigsten Frauenanteil hat laut Studie der Baustoffkonzern HeidelbergCement - und zwar sowohl bei den Vertretern der Aktionäre wie der Arbeitnehmer.

  • Bau

    Fr., 29.07.2016

    HeidelbergCement mit Gewinnsprung

    Ein Mitarbeiter überwacht in Leimen im Stammwerk von HeidelbergCement ein Transportband mit Zementsäcken.

    Heidelberg (dpa) - Dank sinkender Kosten für Brenn- und Treibstoffe und Preiserhöhungen hat der Baustoffkonzern HeidelbergCement seinen Gewinn im zweiten Quartal deutlich gesteigert.

  • Börsen

    Di., 21.04.2015

    Studie: Rekordvergütung für VW-Chefkontrolleur Piëch

    VW-Oberaufseher Piëch ist der bestbezahlte Dax-Aufsichtsratschef: 1,48 Millionen Euro kassiert er für das Jahr 2014.

    Piëchs Vergütung kann sich im internationalen Vergleich sehen lassen. Das gilt längst nicht für alle Chefkontrolleure der deutschen Börsenschwergewichte.

  • Bau

    Di., 10.02.2015

    HeidelbergCement profitiert von anziehender Baukonjunktur

    Bau : HeidelbergCement profitiert von anziehender Baukonjunktur

    Heidelberg (dpa) - Eine rege Baukonjunktur in Schwellenländern sowie ein milder Winter in Europa haben dem Baustoffkonzern HeidelbergCement im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von vier Prozent auf 12,6 Milliarden Euro beschert.

  • Bau

    Do., 29.05.2014

    Milliarden-Kartellstrafe für Holcim

    Das Logo des Baustoffherstellers Holcim. Foto: Ennio Leanza

    Jona (dpa) - Der Schweizer Baustoffkonzern Holcim und fünf weitere Zementfirmen haben in Brasilien wegen Preisabsprachen eine Milliardenstrafe und Sanktionen aufgebrummt bekommen.

  • Bau

    Mo., 07.04.2014

    Megafusion: Holcim und Lafarge wollen weltgrößten Zementkonzern bauen

    Lafarge-Präsident Bruno Lafont (r) wird Chef des neuen Mega-Konzerns. Rolf Soiron von Holcim gratuliert. Foto: Ian Langsdon

    Zürich/Paris (dpa) - Die Baustoffriesen Holcim und Lafarge wollen durch eine Fusion ihre weltweite Vormachtstellung auf dem boomenden Zement-Markt sichern.

  • Bau

    Mi., 31.07.2013

    HeidelbergCement verdient deutlich mehr

    Gute Geschäfte in Nordamerika und Asien: HeidelbergCement hat ein gutes zweites Quartal hingelegt. Foto: Uwe Anspach

    Heidelberg (dpa) - Der Baustoffkonzern HeidelbergCement hat im zweiten Quartal dank besser laufender Geschäfte in Nordamerika und Asien deutlich mehr verdient als ein Jahr zuvor. Der Überschuss sprang auf 469 (Vorjahr: 245) Millionen Euro, teilte die im Dax notierte Gesellschaft mit.