Hochschule Hannover



Alles zur Organisation "Hochschule Hannover"


  • Bundeswehr-Forschungsprojekt

    Di., 04.08.2020

    Donnie soll das Virus erschnüffeln

    Donnie ist ein belgischer Schäferhund der Bundeswehr. Er wird zum Corona-Spürhund ausgebildet und soll das Virus SARS-CoV-2 erschnüffeln.

    Mit insgesamt zehn Hunden wird derzeit an der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr getestet, ob die Vierbeiner mit ihren feinen Nasen am Geruch von Speichelproben das Coronavirus SARS-CoV-2 erschnüffeln können.

  • Nach einer Woche Training

    Do., 23.07.2020

    Studie: Hunde können Corona-Infektion erschnüffeln

    Speziell ausgebildete Hunde können auch Corona-Infektionen erschnüffeln.

    Spürhunde könnten dafür sorgen, dass die Ausbreitung des Coronavirus weiter verlangsamt wird. Eine Studie liefert verblüffende Ergebnisse.

  • Tierquälerei

    Sa., 04.07.2020

    Tierärzte fordern sofortigen Umbau der Schweineställe

    Ein Schwein schaut durch das Gitter eines LKW-Tiertransports.

    Lange wurde im Bundesrat um einen Kompromiss zur Kastenstandhaltung gerungen - das Ergebnis stößt nun auf die Kritik vieler Tierärzte: Die Übergangsfrist von acht Jahren schiebe das Problem nur auf die lange Bank.

  • Brände

    So., 23.06.2019

    Feuerwehr rettet Tiere aus brennendem Bungalow in Hannover

    Hannover (dpa) - Die Feuerwehr hat fünf Katzen und zwei Hunde aus einem brennenden Bungalow in Hannover gerettet. Das Gebäude fing gestern Abend aus bislang ungeklärter Ursache Feuer, wie die Feuerwehr mitteilte. Die beiden Bewohner des Hauses gelangten unverletzt ins Freie. Die Einsatzkräfte versorgten einige der geretteten Tiere mit Sauerstoff. Vier Katzen und ein Hund kamen den Angaben zufolge mit einem speziellen Tierrettungswagen der Feuerwehr in eine Klinik der Tierärztlichen Hochschule Hannover.

  • Tüte statt Tintenfisch

    Fr., 05.04.2019

    Wale vertilgen Plastikmüll und verenden

    Der tote Pottwal in Porto Cervo vor Sardinien.

    Einige Wale mit kiloweise Plastik im Magen stranden an belebten Küsten - viele andere verenden vom Menschen unbemerkt. Die Meeresriesen verwechseln den Kunststoffmüll mit Beutetieren, vermuten Forscher. Die einzigen Opfer der Plastikflut sind sie nicht.

  • Beliebte Tiernamen

    Mi., 30.01.2019

    Mieze und Bello sind out

    Die Hitlisten der Namen für Kinder und Tiere ähneln sich zunehmend.

    Ob auf dem Spielplatz ein Kind oder ein Hund gerufen wird, lässt sich häufig nicht unterscheiden. Die Hitlisten der Namen für Kinder und Tiere ähneln sich zunehmend. Was steckt dahinter?

  • Mieze und Bello sind out

    Mi., 30.01.2019

    Tiernamen werden Kindernamen immer ähnlicher

    Davon, dass Hund und Katze als Familienmitglieder aufgefasst werden, profitiert der Zoohandel.

    Ob auf dem Spielplatz ein Kind oder ein Hund gerufen wird, lässt sich häufig nicht unterscheiden. Die Hitlisten der Namen für Kinder und Tiere ähneln sich zunehmend. Was steckt dahinter?

  • Kinder und Schirm loslassen

    Do., 24.05.2018

    Richtiges Verhalten bei Gewitter

    Blitze sind eine tödliche Gefahr. Wer sich ungeschützt im Freien aufhält, sollte zum Beispiel nicht die eigenen Kinder an der Hand halten.

    Hält man sich bei einem Gewitter draußen auf, besteht nicht nur die Gefahr, direkt von einem Blitz getroffen zu werden. Auch Blitzüberschläge sind möglich. Daher sollte man die Nähe zu vielen Gegenständen vermeiden und sich so klein wie möglich machen.

  • Verhaltenstherapie-Forscherin

    Mi., 04.04.2018

    Expertin: Tödliche Hundeangriffe sehr selten

    Ein Staffordshire Bullterrier in einem Tierheim-Zwinger.

    Hannover (dpa) - Tödliche Hundeangriffe sind aus Sicht einer Forscherin der Tierärztlichen Hochschule Hannover sehr selten. «Man kann das an einer Hand abzählen», sagte Veterinärin Dunia Thiesen-Moussa, die auf Verhaltenstherapie spezialisiert ist.

  • «Ciao Bello»

    Mo., 26.03.2018

    Die Liebe zum Haustier reicht bis in den Tod

    Bundesweit gibt es etwa 150 Tierfriedhöfe und 32 Tierkrematorien.

    «Haustiere sind zur Kernfamilie geworden - sie gehören dazu wie zwei Kinder und das Reihenhaus», sagt der Biologe und Ethiker Dirk Preuß. Wegen der lebenslangen engen Bindung wünschen sich viele Tierbesitzer einen würdevollen Abschied und eine Bestattung.