Hugo Boss



Alles zur Organisation "Hugo Boss"


  • Sonderveröffentlichung

    Mode

    Do., 14.01.2021

    Kleider: Das sind die Trends im Frühjahr

    Mode: Kleider: Das sind die Trends im Frühjahr

    „Die Menschen verkommen, wenn sie kein Feierkleid anziehen.“, so der schottische Philosoph und Historiker Thomas Carlyle (1795 – 1881). Gerade aktuell findet man diese alten Worte teils mehr als bestätigt. Geschlossene Gastronomie und abgesagte Veranstaltungen sollten uns dennoch nicht davon abhalten frohen Mutes, schöne Kleider zu tragen! Und die neuen Trends machen es mehr als einfach, das passende Gewand zu finden.

  • Vendée Globe

    Do., 26.11.2020

    Weltumsegler Herrmann rückt auf Platz vier vor

    Ist bei Vendée Globe auf Platz vier vorgerückt: Skipper Boris Herrmann.

    Les Sables-d'Olonne/Frankreich (dpa) - Der Hamburger Weltumsegler Boris Herrmann ist in der Vendée Globe auf Platz vier vorgerückt. Am 18. Tag auf See überholte Herrmann mit seiner Yacht «Seaexplorer - Yacht Club de Monaco» im Südatlantik den Franzosen Kevin Excoffier («PRB»).

  • Weiter kein Ausblick

    Di., 03.11.2020

    Hugo Boss schreibt wieder Gewinne

    Auch beim Personal sparte Hugo Boss: So wurden befristete Verträge nicht verlängert.

    Nach hohen Verlusten im Vorquartal kommt der Modehersteller Hugo Boss im dritten Quartal wieder aus den roten Zahlen. Einen Ausblick gibt es aber wegen der Unsicherheiten in der Corona-Krise weiter nicht.

  • Bisher nur kleine Erlöse

    Mi., 01.07.2020

    Hugo Boss baut Onlinegeschäft aus

    Die Onlineumsätze machen derzeit nur einen kleinen Teil der Erlöse von Hugo Boss aus.

    Hugo Boss will sein bislang eher maues Internetgeschäft ausbauen. Bis 2022 soll der Onlineumsatz um mehr als das Doppelte steigen.

  • Corona-Krise

    Di., 05.05.2020

    Hugo Boss rutscht in die Verlustzone

    Auch Hugo Boss macht durch die Corona-Krise satte Verluste.

    Während Hugo-Boss-Boutiquen in China wieder geöffnet haben, bleibt das Geschäft in Europa und und den USA wegen Corona stark beeinträchtigt. Auch ein höhere Online-Umsatz kann die Verluste des Konzerns nicht ausgleichen.

  • Normalisierung im Sommer?

    Do., 05.03.2020

    Geschlossene Läden in China drücken Geschäft von Hugo Boss

    Hugo Boss verkauft in China weniger.

    Die Folgen des Coronavirus sorgen für stockende Geschäfte bei Hugo Boss - vor allem in China. Deshalb sind die Aussichten für das laufende Jahr eher verhalten. Ab Sommer soll es aber aufwärts gehen.

  • Börse in Frankfurt

    Do., 05.12.2019

    Dax schließt im Minus

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem zähen Handelstag hat der Deutsche Aktienindex Dax am Donnerstag mit einem Minus von 0,65 Prozent bei 13.054,80 geschlossen. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel gab um 0,33 Prozent auf 27.151,51 Punkte nach.

  • Investition ins Onlinegeschäft

    Do., 02.05.2019

    Konzernumbau kosten Hugo Boss weiter viel Geld

    «Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für das Gesamtjahr und darüber hinaus erreichen werden», sagt Vorstandschef Mark Langer.

    Metzingen (dpa) - Der Konzernumbau und die stärkere Ausrichtung auf das Internetgeschäft kosten den Modekonzern Hugo Boss weiter viel Geld. Zwar stieg der Umsatz im ersten Quartal 2019 leicht auf 664 Millionen Euro, wie der Konzern mitteilte.

  • Notizen von der Berliner Fashion Week

    Do., 17.01.2019

    Eine Woche der rauschenden Partys

    Notizen von der Berliner Fashion Week: Eine Woche der rauschenden Partys

    Wenn erstaunlich gekleidete Leute durch die Stadt flanieren, wenn der Prosecco verschwenderisch ausgeschenkt wird und die Höhe der Absätze das Laufen zu einem Unding macht – ja, dann ist Fashion Week in Berlin.

  • Trend in der Mode

    Mi., 05.12.2018

    Auch Chanel kündigt Verzicht auf Pelz an

    Pelzmäntel im Fachgeschäft - Der französische Modekonzern Chanel will in Zukunft auf Leder von exotischen Tieren und Pelz verzichten.

    Die Bestien würden uns ja auch töten, wenn sie es könnten, sagte Karl Lagerfeld einst. Jetzt macht aber auch Chanel, wo Lagerfeld Chefdesigner ist, Schluss mit Pelz - und sogar mit Exotenleder. Ein Trend in der Modebranche.