Hurtigruten



Alles zur Organisation "Hurtigruten"


  • Verdachtsfälle nicht bestätigt

    Do., 06.08.2020

    Corona-Entwarnung auf zwei Kreuzfahrtschiffen

    Das Kreuzfahrtschiff «SeaDream 1» liegt am Kai im norwegischen Bodø.

    Nach monatelanger Corona-Zwangspause wagten sich die ersten Schiffe erst vor Kurzem wieder aufs Meer - und lösten erneut Schlagzeilen wegen Corona-Infektionen aus. Jüngste Verdachtsfälle bestätigten sich immerhin nicht.

  • Corona-Ausbrüche

    Mo., 03.08.2020

    Kreuzfahrt-Branche kämpft mit Neustart

    Auf dem Kreuzfahrtschiff «MS Roald Amundsen» hat es mehrere Corona-Fälle gegeben.

    Das Wachstum der Kreuzfahrt-Branche schien zeitweise grenzenlos. Doch der weltweite Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie brachte das Geschäft zum Erliegen. Der Neustart erweist sich als schwierig, wie ein Ausbruch in Norwegen zeigt.

  • Nach Corona-Ausbruch

    Mo., 03.08.2020

    Hurtigruten stoppt alle Expeditionskreuzfahrten

    Die MS Roald Amundsen bereits normalerweise die Hurtigruten. Nun sind Reisen mit dem Schiff erst einmal gestoppt worden.

    Der Coronavirus-Ausbruch unter Crew-Mitgliedern der «Roald Amundsen» weitet sich aus. Auch bei einem deutschen Besatzungsmitglied fällt der Test positiv aus. Fast 400 Passagiere müssen in Quarantäne.

  • Auch ein Deutscher

    So., 02.08.2020

    36 Corona-Fälle auf norwegischem Passagierschiff

    Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat ihren Neustart nach der Corona-Zwangspause kurzfristig verschoben.

    Der Coronavirus-Ausbruch unter Crew-Mitgliedern der «Roald Amundsen» weitet sich aus. Auch bei einem deutschen Besatzungsmitglied fällt der Test positiv aus. Fast 400 Passagiere müssen in Quarantäne. Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises muss ihren Neustart verschieben.

  • Mittlerweile 33 Infektionen

    Sa., 01.08.2020

    Corona-Ausbruch auf Hurtigruten-Schiff

    Auf der MS Roald Amundsen, die die Hurtigruten bereist, ist die Zahl der infizierten Crew-Mitglieder auf 33 gestiegen.

    Eigentlich sollte die «Roald Amundsen» am Freitag in See stechen - daraus wird jetzt nichts: 33 Crew-Mitglieder haben sich inzwischen mit dem Coronavirus infiziert.

  • Fahrt ins Blaue

    Di., 28.07.2020

    Die Kreuzfahrt in Zeiten von Corona

    Unterwegs auf hoher See - und zwar nur dort: Die ersten Kreuzfahrten sind wieder möglich, vorerst noch ohne Landgänge.

    Es geht wieder los mit der Kreuzfahrt - ohne Landgänge, mit einem strengen Sicherheitskonzept und vorsichtiger Hoffnung auf bessere Zeiten. Doch wann wird die Seereise wieder so wie früher?

  • Norwegen

    Di., 07.07.2020

    Hurtigruten will mit 14 Schiffen in See stechen

    Kurs Nord: Hurtigruten will zum Ende des Sommers hin wieder mit mehr als einem Dutzend Schiffen entlang der norwegischen Küste und in der Arktis fahren.

    Die norwegische Küste mit seinen Fjorden ist ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrturlauber. Mit Hurtigruten sollen bald wieder jede Menge Seereisen in Norwegen möglich sein - auch für deutsche Gäste.

  • Urlaub mit Risiko

    Fr., 13.03.2020

    Die Kreuzfahrt in der Corona-Krise

    Frust statt Reiselust: Passagiere auf der in Quarantäne gestellten «Diamond Princess» im Februar. Inzwischen wird darüber diskutiert, ob die Abschottung des Schiffes tatsächlich hilfreich war.

    Lange boomte die Kreuzfahrt scheinbar unaufhaltsam. Dann kam das neue Coronavirus. Seereisen werden nun zunehmend unmöglich. Wie reagieren die Reedereien - und was heißt das für Urlauber?

  • Hurtigruten

    Mi., 04.12.2019

    Zusätzliche Reisen mit «Fridtjof Nansen»

    Zum Themendienst-Bericht vom 4. Dezember 2019: Die «Fridtjof Nansen» von Hurtigruten geht früher an den Start als geplant.

    In diesem Jahr hat sich die Auslieferung vieler Kreuzfahrtschiffe verspätet - zum Ärger der Gäste. Ein neues Schiff von Hurtigruten dagegen soll nun deutlich früher fertig werden als geplant.

  • Urlaub auf hoher See

    Di., 08.10.2019

    Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2020

    Sieht so die Kreuzfahrt der Zukunft aus? Das «Ecoship» wird mit Sonnen- und Windenergie angetrieben.

    Mehr als zwei Dutzend neue Kreuzfahrtschiffe gehen im kommenden Jahr an den Start. Vom Megaliner für bis zu 9500 Passagiere bis zur Jacht ist alles dabei. Eine Übersicht.