IAAF



Alles zur Organisation "IAAF"


  • Prozess

    Mi., 16.09.2020

    Haftstrafe für Ex-Leichtathletikchef Diack wegen Korruption

    Lamine Diack wurde zu einer Haftstrafe verurteilt.

    Der frühere Leichtathletik-Weltpräsident Lamine Diack ist von einem Gericht in Paris zu vier Jahren Haft verurteilt worden, zwei Jahre sind auf Bewährung ausgesetzt. Der Richterspruch soll Signalwirkung haben.

  • «Keine letzte Gewissheit»

    Mo., 22.06.2020

    Baumanns «Zahnpasta-Affäre» vor 20 Jahren

    Dieter Baumann gewann bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona Gold über 5000 Meter.

    Tübingen (dpa) - Auch zwei Jahrzehnte nach der «Zahnpasta-Affäre» ist der Doping-Fall Dieter Baumann ungelöst, Verdächtigungen gibt es aber weiterhin.

  • Ex-IAAF-Chef

    Fr., 19.06.2020

    «Vergehen gegen die Redlichkeit»: Diack droht Haft

    Im Prozess gegen den Ex-IAAF-Präsidenten Lamine Diack hat die Staatsanwaltschaft eine Gefängnisstrafe von vier Jahren gefordert.

    Der Korruptionsprozess gegen den Ex-Präsidenten des Weltverbandes der Leichtathleten Lamine Diack ist in Paris zu Ende gegangen. Ihm droht eine Haftstraße bis zu vier Jahren. Diacks Anwälte fordern, ihn nicht zum Sündenbock zu stempeln.

  • Prozess in Paris

    Mi., 10.06.2020

    Ex-Spitzenfunktionär Diack äußert sich vor Strafgericht

    Lamine Diack (l) begibt sich mit seiner Entourage zum Gerichtsgebäude in Paris.

    Paris (dpa) - Der frühere Leichtathletik-Weltverbandspräsident Lamine Diack hat sich vor einem Pariser Strafgericht zu seiner Vergangenheit geäußert.

  • Betrug und Geldwäsche

    Mo., 08.06.2020

    Prozess gegen ehemaligen Spitzenfunktionär Lamine Diack

    Den Corona-Regeln entsprechend mit einer Maske kommt Lamine Diack (M) mit seinem Anwalt William Bourdon (r) ins Pariser Gericht.

    Betrug, Korruption, Veruntreuung: Der ehemalige Spitzenfunktionär Lamine Diack muss sich vom 8. Juni vor einem Pariser Strafgericht verantworten. Der 87-jährige Senegalese soll zur Doping-Vertuschung Millionen von Dollar von Leichtathleten erpresst haben.

  • 800-Meter-Olympiasiegerin

    Fr., 13.03.2020

    Caster Semenya will bei Olympia über 200 Meter starten

    Will von 800 azf 200 Meter wechseln: Caster Semenya.

    Kapstadt (dpa) - Die zweifache 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya will für einen Start bei den Olympischen Sommerspielen auf die 200-Meter-Strecke wechseln.

  • Leichtathletik

    Mi., 29.01.2020

    Doping: AIU empfiehlt Ausschluss Russlands aus IAAF

    Dmitrij Schljachtin ist Präsident des russischen Leichtathletikverbandes Rusaf.

    Monte Carlo (dpa) - Die Integritätskommission von World Athletics hat den Ausschluss des suspendierten russischen Leichtathletikverbandes Rusaf aus der Weltorganisation gefordert.

  • Läufer aus Uganda

    So., 01.12.2019

    Cheptegei läuft Weltrekord über 10.000 Meter

    Lief auf der Straße einen neuen Weltrekord über 10.000 Meter: Joshua Cheptegei aus Uganda.

    Valencia (dpa) - Joshua Cheptegei hat in Valencia einen neuen Weltrekord über Zehn-Kilometer auf der Straße aufgestellt.

  • Licht und Schatten

    Fr., 22.11.2019

    Promi-Geburtstag vom 22. November 2019: Katrin Krabbe

    «Wunderschöne» und «richtig schlechte Momente»: Katrin Krabbe wird 50.

    Medaillen für die DDR - und nach der Wende Doppel-Gold für Deutschland. Die Ost-West-Karriere von Katrin Krabbe ist sinnbildlich so schnell vorbei wie ein Sprint: Glamour und Grazie - Springstein und Clenbuterol. Jetzt wird sie 50 und schaut kühl zurück.

  • Doping-Verstöße

    Do., 21.11.2019

    IAAF sperrt Präsident von Russlands Leichtathletikverband

    Zu den vorläufig gesperrten Funktionären gehört auch Dmitri Schljachtin.

    Monaco (dpa) - Die unabhängige Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF lastet dem russischen Leichtathletikverband (RUSAF) schwere Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln an.