IG BAU



Alles zur Organisation "IG BAU"


  • Bau-Tarife

    Do., 03.09.2020

    Bauarbeiter erhalten Wege-Entschädigung und «Corona-Prämie»

    Ein Arbeiter steht auf dem Dach des Rohbaus eines Mehrfamilienhauses in einem neuen Wohnquartier.

    Auf dem Bau hat die Krise noch nicht besonders durchgeschlagen, doch auch dort gibt es Sorgen. Entsprechend zäh waren die Tarifverhandlungen. Die Schlichtung brachte nun ein Ergebnis.

  • Lösung finden

    Mi., 26.08.2020

    Schlichter soll Tarifkonflikt der Bauarbeiter lösen

    Ein Arbeiter arbeitet auf dem Dach eines Rohbaus in einem neuen Wohnquartier in Hannover.

    Die großen Städte wachsen. Doch für die, die die Häuser bauen, wird das Wohnen immer teurer. Mit ihrer Forderung nach mehr Geld bissen die Bauarbeiter bislang auf Granit. Kommt nun Bewegung?

  • Tarife

    Mo., 18.05.2020

    Mehrere Dutzend Bauarbeiter demonstrieren für mehr Lohn

    Ein Bauhelm hängt auf einer Baustelle.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehrere Dutzend Bauarbeiter haben in Düsseldorf vor der Tarifrunde für die bundesweit rund 850 000 Bau-Beschäftigten für mehr Lohn demonstriert. Die nach Veranstalterangaben etwa 60 Teilnehmer versammelten sich am frühen Montagabend in unmittelbarer Nähe zur Staatskanzlei. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert ein Lohn-Plus von 6,8 Prozent, mindestens aber 230 Euro monatlich, außerdem ein Wegegeld für die Anreisezeit zur Baustelle.

  • Tödliche Arbeitsunfälle

    Fr., 24.04.2020

    IG Bau ruft zu Gedenkminute auf

    Tödliche Arbeitsunfälle: IG Bau ruft zu Gedenkminute auf

    Auf Baustellen kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen. Die IG Bau ruft zu einer Gedenkminute auf und fordert Bauunternehmer gerade in der aktuellen Situation zu mehr Schutzmaßnahmen auf.

  • Corona-Pandemie

    Fr., 03.04.2020

    Breites Bündnis fordert sofortige Schutzmaßnahmen für Arbeitsmigranten

    Corona-Pandemie: Breites Bündnis fordert sofortige Schutzmaßnahmen für Arbeitsmigranten

    In einem dringenden gemeinsamen Appell fordert ein breites Bündnis Politik, Behörden und Wirtschaft auf, unverzüglich wirksame Schutzmaßnahmen anzuordnen und durchzusetzen, um in der Fleischindustrie, in der Landwirtschaft, in der Logistik, auf dem Bau und in der häuslichen Pflege Arbeitsmigranten vor der Ansteckung durch das Corona-Virus zu schützen.

  • Förster Peter Wicke zeichnet düsteres Bild von der Zukunft des Waldes

    Fr., 13.03.2020

    „Noch nicht am Ende der Katastrophe“

    Peter Wicke illustrierte seinen Vortrag mit Bildern, die Eindrücke von der Situation im heimischen Wald vermittelten.

    Peter Wicke, Förster und Landesvorsitzender der Gewerkschaft IG BAU (Bauen, Agrar, Umwelt), hat jetzt als Gast beim Ortsverein von Bündnis 90/Die Grünen ein düsteres Bild von der Zukunft der heimischen Bäume und Wälder gezeichnet.

  • Boomende Branche

    Fr., 21.02.2020

    IG BAU fordert 6,8 Prozent mehr Lohn und Wegegeld

    Bauarbeiter in Berlin: Die IG Bau verlangt eine «faire Beteiligung» am anhaltenden Boom der Branche.

    Die Bauarbeiter wollen am Boom ihrer Branche in Deutschland teilhaben. Bei den anstehenden Tarifverhandlungen kommt aber noch ein zweiter Dauerbrenner zur Sprache.

  • Bis Ende 2020 gültig

    Fr., 17.01.2020

    Mindestlohn am Bau steigt für mehr als 200.000 Arbeiter

    Der Mindestlohn im Baugewerbe steigt. Betroffen sind nach Gewerkschaftsangaben mehr als 200.000 Beschäftigte.

    Der Bau boomt, seit Jahren wachsen die Umsätze. Nun gibt es für mehr als 200.000 Beschäftigte im Baugewerbe mehr Geld.

  • Tarife

    Mo., 18.11.2019

    Gewerkschaft kündigt Warnstreiks in Betonindustrie an

    Spelle (dpa) - Beim Baustoff Beton ist nach Gewerkschaftsangaben in den kommenden Wochen mit streikbedingten Produktionsausfällen in Norddeutschland zu rechnen. Ab morgen soll es zunächst in Niedersachsen und später in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen Warnstreiks geben, wie die IG BAU mitteilte. Zum Auftakt seien die rund 700 Mitarbeiter des Betonwerks Rekers in Spelle aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Derzeit laufen Tarifverhandlungen für mehr als 3700 Beschäftigte der Branche in Norddeutschland.

  • Tarife

    Fr., 18.10.2019

    Einigung in Tarifgesprächen für Gebäudereiniger

    Frankfurt/Main (dpa) - Gewerkschaft und Arbeitgeber in der Gebäudereinigung haben sich auf einen Tarifabschluss in der größten deutschen Handwerkssparte mit rund 650 000 Beschäftigten geeinigt. Nach zuvor sechs ergebnislosen Verhandlungsrunden seien die Gespräche in der Nacht erfolgreich beendet worden, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft IG BAU der dpa. Demnach konnte die Arbeitnehmerseite höhere Lohn-Zuschläge und mehr Urlaub durchsetzen, musste dafür aber eine Übergangslösung bei der Weihnachtsgeldregelung hinnehmen.