IHK



Alles zur Organisation "IHK"


  • Werbung für den Fremdenverkehr in den 1960er Jahren

    Di., 26.05.2020

    Erst Betriebsausflug, dann Urlaub

    „Völkerwanderung“ im Tecklenburger Land. Dieses Bild entstand bei der Premierenwanderung auf dem Teutostadtschleifchen Tecklenburg im Oktober 2018.

    In den 1960er Jahren war das Tecklenburger Land ein beliebtes Ziel für Betriebsausflüge. Darauf aufbauend versuchten die in der Fremdenverkehrsbranche tätigen Personen, die Ausflügler zu Urlaubern zu machen.

  • Konjunktur

    Fr., 22.05.2020

    NRW befürchtet massiven Wirtschaftseinbruch wegen Corona

    Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Landesregierung rechnet infolge der Corona-Krise mit einem massiven Wirtschaftseinbruch in Nordrhein-Westfalen. Für die gesamte Wirtschaft sei ein erheblicher und teils existenziell gefährdender Einbruch der Leistung zu befürchten, heißt es in einem am Freitag von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) vorgestellten Impulspapier für einen Neustart der Wirtschaft. Ein Rückgang «im zweistelligen Prozentbereich» sei nicht auszuschließen. Die Stimmung in der Wirtschaft und bei den Verbrauchern habe sich erheblich verschlechtert. Laut einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) NRW erwarteten mehr als drei Viertel der Betriebe eine Beeinträchtigung ihrer Geschäfte.

  • Umfrage der IHK

    Do., 21.05.2020

    Umsatzeinbruch in der Gastronomie

    Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK

    Fast alle Gaststätten, Cafés und Restaurants im Münsterland und der Emscher-Lippe-Region haben die Möglichkeit zur Wiedereröffnung ab dem 11. Mai genutzt. Die dabei erzielten Umsätze liegen nach einer Blitzumfrage der IHK Nord Westfalen bei der Hälfte der Unternehmen jedoch unter 25 Prozent des normalen Umsatzes.

  • IT-Strategie-Kongress mit 500 Teilnehmern

    Fr., 15.05.2020

    Digitalisierung bewährt sich als erfolgreicher Krisenhelfer

    Sie begrüßten per Videoschalte die Teilnehmer des Online-IT-Strategie-Kongresses (v.l., obere Reihe) Martin Hornung, IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel, Uwe Rotermund, (v.l. untere Reihe) Martin Mall (Moderation) und Udo Braam vom IT-Forum Nord Westfalen.

    Wie kann die Digitalisierung Firmen helfen, Krisen zu bewältigen? Um diese Frage ging es bei einem IT-Strategie-Kongress, der erstmals online abgehalten wurde.

  • Davert GmbH spürt den Boom im Lebensmittelhandel

    Mi., 13.05.2020

    „Wir fahren Sonderschichten“

    Die Davert GmbH stellt das Gros seiner Produkte in Ascheberg selbst her.

    Bio-Produkte boomen – auch während der Corona-Krise. Derzeit sind vor allem haltbare Lebensmittel gefragt. Das spürt das Team der Davert GmbH, das 98 Prozent seiner 246 Artikel selbst herstellt, Mehl wird in der eigenen Mühle gemahlen. Aktuell fahren die Mitarbeiter sogar mehrere Sonderschichten.

  • Verkehr

    Fr., 08.05.2020

    Leverkusener Rheinbrücke: IHK-Vertreter fordern runden Tisch

    Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht im Landtag.

    Leverkusen/Düsseldorf (dpa/lnw) - Angesichts der Verzögerungen beim Neubau der Leverkusener Rheinbrücke fordern die sieben rheinischen Industrie- und Handelskammern einen runden Tisch mit dem Land. Eine frühzeitige Fertigstellung der Brücke müsse höchste Priorität haben, heißt es nach Angaben vom Freitag in einem Schreiben der IHK-Vertreter an NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Bei der Neuvergabe des Auftrags müssten die hochwertige Qualität des Bauwerks im Vordergrund stehen und Langzeitfolgen von vornherein berücksichtigt werden.

  • Kommentar

    Do., 30.04.2020

    Gastronomie-Krise: Es gibt keine zwei Seiten

    Die Stühle stehen oben: Die Gastronomie ist seit Wochen geschlossen.

    Gastronomen, Stadtverwaltung und IHK trafen sich am Donnerstag zum Krisengipfel. Denn die Gastronomie bangt wegen Corona um ihre Existenz. Es gibt erste Lösungsansätze - ein Kommentar.

  • Gastronomie, IHK und Stadtverwaltung

    Do., 30.04.2020

    Ein Krisengipfel als Basis

    Außengastronomie, auch an ungewöhnlichen Orten der Stadt, soll eine der Antworten auf die coronabedingte Krise des Gastrogewerbes der Stadt sein – auch wenn es dabei sicher nicht so dicht gedrängt zugehen kann, wie zuletzt bei „Münster verwöhnt“ der Fall.

    Münsters Gastronomie kämpft wegen der Corona-Krise um ihre Existenz. Die Stadt stellt nun Unterstützung in Aussicht – auch auf ungewöhnlichen Wegen.

  • Schulen

    Mo., 27.04.2020

    Schulen: Mit Online-Plattform besser an Masken herankommen

    Zwei FFP3 Atemschutzmasken liegen auf einem Tisch im Sonnenschein.

    Münster/Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit einer Online-Plattform soll es Schulen in Nordrhein-Westfalen erleichtert werden, sich Masken und Desinfektionsmittel zu beschaffen. Mehr als 100 Hersteller und Lieferanten seien bereits auf der Plattform «Protectx» vertreten, teilte die IHK Nord-Westfalen gemeinsam mit der Bezirksregierung Münster mit. Die anderen Industrie- und Handelskammern (IHKs) des Landes unterstützen der Mitteilung zufolge das Projekt. Die Schulen seien per Mail über das Angebot informiert worden.

  • Wirtschaftliche Lage verschärft sich

    Fr., 17.04.2020

    Jaeckel: „Einstieg in den Ausstieg scheint möglich“

    Wirtschaftliche Lage verschärft sich: Jaeckel: „Einstieg in den Ausstieg scheint möglich“

    Die Lage in der regionalen Wirtschaft verschärft sich. Mittlerweile rechnen 60 Prozent der Unternehmen im Münsterland und der Emscher-Lippe-Region mit Umsatzrückgängen von mehr als zehn Prozent für dieses Jahr. 23 Prozent bewerten die Entwicklung als existenzbedrohend.