IS



Alles zur Organisation "IS"


  • Explosion in Provinz Nangarhar

    Fr., 18.10.2019

    Mindestens 62 Tote bei Anschlag in Moschee in Afghanistan

    Ein verwundeter Mann wird mit einer Trage in ein Krankenhaus gebracht.

    In der ostafghanischen Provinz Nangarhar stürzt nach einem mutmaßlichen Anschlag das Dach einer Moschee ein. Dutzende Menschen sterben. Wer steckt dahinter?

  • Erster Tag der Feuerpause

    Fr., 18.10.2019

    Waffenruhe in Nordsyrien hält nicht überall

    Rauch steigt über der syrischen Stadt Ras al-Ain auf.

    Der erste Tag der Feuerpause in Nordostsyrien bringt in den meisten Gebieten Ruhe - aber nicht in allen. Kurdenmilizen sagen, sie wollten doch noch nicht abziehen. Aus der EU kommt scharfe Kritik an dem Abkommen: Es sei eine Aufforderung zur Kapitulation an die Kurden.

  • EU

    Fr., 18.10.2019

    EU reagiert reserviert auf Waffenruhe für Nordsyrien

    Brüssel (dpa) - Während US-Präsident Donald Trump die Einigung mit der Türkei auf eine Waffenruhe für Nordsyrien feiert, haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen zurückhaltend geäußert. In einer in der Nacht beim EU-Gipfel verabschiedeten Erklärung heißt es nur, der Europäische Rat nehme die Ankündigung zur Kenntnis. Statt die Einigung zu loben, forderte die EU die Türkei erneut auf, den Militäreinsatz ganz zu beenden. Das Vorgehen verursache inakzeptables menschliches Leid, untergrabe den Kampf gegen die Terrormiliz IS und gefährde die europäische Sicherheit.

  • Kurden stoppen Kampf gegen IS

    Do., 17.10.2019

    Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

    US-Vizepräsident Mike Pence (l.) versucht in Ankara, den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan von einer Waffenruhe zu überzeugen.

    Kann US-Vizepräsident Pence dem türkischen Präsidenten in Ankara eine Waffenruhe in Nordsyrien abringen? Auch Bundeskanzlerin Merkel fordert erneut ein Ende der türkischen Offensive gegen Kurdenmilizen. Aus Syrien kommen besorgniserregende Nachrichten.

  • Konflikte

    Do., 17.10.2019

    Kurdische Milizen setzen Kampf gegen IS in Syrien aus

    Damaskus (dpa) - Wegen der türkischen Offensive im Nordosten Syriens haben die von Kurden angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat ausgesetzt. Der Kampf gegen den IS werde nach dem Angriff der Türkei zur Nebensache. Das sagte SDF-Kommandeur Maslum Abdi der kurdischen Nachrichtenagentur Firat. «Wir haben all unsere Aktivitäten gegen den IS eingefroren.» Der IS habe sich neu organisiert. An vielen Orten sei es zu Anschlägen und Explosionen gekommen. Rund 12 000 IS-Mitglieder und ihre Angehörigen befänden sich noch in der Region.

  • Bundestag

    Do., 17.10.2019

    Merkel ruft Türkei zum Stopp der Offensive in Syrien auf

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Türkei erneut aufgerufen, ihre militärischen Operationen im Norden Syriens einzustellen. Die Offensive bringe in dem ohnehin schon leidgeprüften Land noch mehr Leid mit sich, sagte Merkel im Bundestag. Zugleich kritisierte die Kanzlerin, dass die Offensive mit Blick auf die Terrororganisation IS neue Unsicherheit in der Region und in Europa mit sich bringe. Die bisherigen Erfolge im Kampf gegen den IS, die wesentlich durch die dortigen Kurden möglich geworden seien, könnten wieder zunichte gemacht werden.

  • Sorgen wegen IS-Gefangenen

    Mi., 16.10.2019

    Türkei informiert Nato-Partner über Offensive in Nordsyrien

    Syrische Regierungstruppen rücken in den Luftwaffenstützpunkt Al-Tabqa südlich der syrischen Al-Rakka-Region ein.

    Die türkische Offensive in Nordsyrien droht auch zu einer Krise für die Nato zu werden. Darf ein Bündnisstaat so vorgehen, lautet die Frage. Die Regierung in Ankara versucht nun in Brüssel zu beruhigen.

  • Mehr Worte als Taten

    Mi., 16.10.2019

    Deutschlands Reaktion auf Erdogans Offensive

    Dieses vom Presseamt des türkischen Präsidenten zur Verfügung gestellte Foto zeigt Recep Tayyip Erdogan (M), Staatspräsident der Türkei, in einem Flugzeug mit Journalisten und regierungsfreundlichen Akademikern auf dem Rückflug aus Aserbaidschan.

    Die Empörung ist groß, die Bereitschaft zu konkreten Gegenmaßnahmen gering. Die Bundesregierung setzt vor allem auf politischen Druck, um Erdogans Syrien-Offensive zu stoppen. Die Opposition hält das für viel zu wenig. Und nicht nur die.

  • Sorge wegen Krieg in Syrien

    Mi., 16.10.2019

    Zahl islamistischer Gefährder sinkt

    Beschlagnahmte Gegenstände liegen während einer Pressekonferenz der Polizei neben einer IS-Flagge.

    Die Zahl der rechtsextremistischen Gefährder in Deutschland steigt. Bei den Islamisten geht der Trend in die andere Richtung. Ob das so bleibt, muss sich noch erweisen - auch wegen der aktuellen Kämpfe in Nordsyrien.

  • Prozesse

    Mi., 16.10.2019

    Prozess gegen mutmaßliche IS-Anhängerin Sarah O. startet

    Bewaffnete Polizisten vor dem Hochsicherheitsgebäude des Oberlandesgerichtes in Düsseldorf.

    2018 wird Sarah O. in der Türkei festgenommen und später nach Deutschland abgeschoben. Nun beginnt gegen die mutmaßliche IS-Unterstützerin der Prozess - sie soll Frauen als Sklaven gehalten haben.