IVD



Alles zur Organisation "IVD"


  • Wohnungsübergabe

    Mo., 04.11.2019

    Wie Mieter Ärger beim Auszug vermeiden

    Im Übergabeprotokoll können Mieter und Vermieter festhalten, ob in der Wohnung noch alles funktioniert.

    In der Nacht vor der Übergabe weißeln oder einen Teil der Kaution nie wieder sehen? Mieter sparen sich solchen Stress, wenn sie rechtzeitig prüfen, wie sie ihre Wohnung übergeben müssen.

  • Immobilien

    Mi., 04.09.2019

    Kaum Büroleerstände in NRW - Ladenmieten weiter unter Druck

    Duisburg (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen stehen nach Beobachtungen des Maklerverbands IVD nur wenige Büros leer. «Im Bürosegment haben wir es weiterhin mit einer denkbar knappen Leerstandsquote zu tun», berichtete der Verband am Mittwoch bei der Vorlage seines jährlichen NRW-Preisspiegels in Duisburg. Die Büromieten hätten sich in den meisten Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen im Durchschnitt leicht verteuert. Sie liegen je nach Lage und Region zwischen sechs und neun Euro im Ruhrgebiet und um die 13 Euro pro Quadratmeter im Rheinland.

  • Knapp acht Euro

    Mo., 26.08.2019

    Berlin beharrt auf Mietendeckel - Wirtschaft läuft Sturm

    Der Fernsehturm in Berlin.

    Die Politik im rot-rot-grünen Berlin will der «Gier» von Vermietern eine ganz neues Instrument entgegensetzen. Doch am Mietendeckel scheiden sich die Geister. Die Wohnungswirtschaft läuft schon Sturm.

  • Unterhaltung auf DVD

    Mo., 26.08.2019

    Wer Filme noch in Offline-Videotheken ausleiht

    In die Videothek Video Buster kommen viele Kunden, die kein Geld für Kino oder Streamingdienste ausgeben wollen.

    Deutschlands Videotheken sind seit Jahren von mindestens zwei Seiten unter Druck: auf der einen die Streaming-Dienste, auf der anderen Online-Piraterie. Dennoch halten sich manche Betriebe. Aber hat das Konzept in Zukunft noch eine Chance?

  • Immobilienkauf mit Hilfe

    Fr., 26.07.2019

    Für Makler gelten klare Regeln

    Ein Makler kann Interessenten bei der Suche nach dem passenden Objekt unterstützen. Sein Vorteil: Er kennt den Markt.

    Makler können bei der Suche nach der eigenen Immobilie helfen. Der Vorteil: Sie kennen den Markt. Dafür verlangen sie am Ende auch eine Provision. Über die wird aber oft gestritten.

  • Kritik am „Bestellerprinzip“

    Do., 15.11.2018

    Makler-Verband lehnt Vorstoß der Justizministerin ab

    Bernard Homann

    Der Immobilienverband Deutschland tagt in Kassel. Mit dabei ist Bernard Homann aus Münster. Die Maklerbranche kritisiert Pläne von Bundesjustizministerin Barley. Sie möchte das Bestellerprinzip, das bereits für Mietwohnungen existiert, auch auf Immobilienverkäufe übertragen.

  • Eine Branche stirbt

    Mi., 24.10.2018

    Videotheken schließen reihenweise

    Nur noch Ladenhüter? Die Videothek «Traumathek» in Köln.

    In den 80ern boten sie die gute alte VHS-Kassette an, seit den 90ern die DVD, später kam noch Blu-ray dazu - damit machten Videotheken gute Geschäfte in Deutschland. Das ist lange her - die Gegenwart ist düster für die Branche.

  • Viele Filialen haben zugemacht

    Di., 23.10.2018

    Videothekensterben verschärft sich

    Der Restbestand einer Videothek, die kurz vor der Schließung steht, wird verramscht.

    Krefeld (dpa) – In Konkurrenz zu aufstrebenden Online-Diensten verschwinden in Deutschland immer mehr Videotheken vom Markt.

  • Einzelhandel

    Di., 23.10.2018

    Videothekensterben: Jede dritte Filiale hat zugemacht

    In Konkurrenz zu aufstrebenden Online-Diensten verschwinden in Deutschland immer mehr Videotheken vom Markt.

    Krefeld (dpa) - In Konkurrenz zu aufstrebenden Online-Diensten verschwinden in Deutschland immer mehr Videotheken vom Markt. Von 2016 bis 2017 machte jede dritte Verleihstelle zu, die Zahl der Verleihstellen brach von rund 900 auf 600 ein, wie aus Zahlen des Interessenverbandes des Video- und Medienfachhandels in Deutschland (IVD) hervorgeht. Damit hat sich der Strukturwandel verschärft, 2016 lag der Filialenrückgang noch bei etwa einem Fünftel.

  • Zu wenige Baugenehmigungen

    Do., 16.08.2018

    Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

    Baustelle im Berliner Hansaviertel: Der Bauboom schließt die Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht.

    Die Auftragsbücher der Handwerker sind voll, Baufirmen kommen kaum hinterher. Dennoch gibt es Engpässe auf dem Wohnungsmarkt in Deutschland. Der Ruf nach politischen Lösungen wird lauter.