Intercity-Express



Alles zur Organisation "Intercity-Express"


  • Gesundheit

    Di., 24.03.2020

    ICEs auf belasteten Strecken für Nahverkehrskunden freigeben

    Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht zur Presse.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das reduzierte Angebot im Schienennahverkehr wegen der Corona-Pandemie hat vielerorts zu überfüllten S-Bahnen und Regionalexpress-Zügen in Nordrhein-Westfalen geführt. Deshalb setzt sich NRW für die Freigabe der ICE-Züge für Nahverkehrskunden auf besonders belasteten Strecken ein. Dann könnten Fahrgäste auch mit einem Nahverkehrsticket in diese Züge einsteigen, was bisher nicht erlaubt ist.

  • Träumen oder planen

    Di., 11.02.2020

    Die Weltkarte der Nachtzüge

    Ein erstaunliches Gewimmel: Auf Night-Trains.com lässt sich sehen, wie viele Nachtzüge in Europa unterwegs sind. Auch für die anderen Weltregionen gibt es Karten.

    Auf den Gleisen durch die Nacht fahren und am nächsten Morgen ganz woanders sein. Nachtzüge haben etwas Romantisches. Wo sie überall auf der Welt unterwegs sind, lässt sich im Netz erkunden.

  • Mobilfunk-Check

    Mo., 25.11.2019

    Handynetze sind besser als ihr Ruf

    Deutliche Arbeitserleichterung: Mobiles Surfen und Telefonieren in Fernzügen klappt spürbar besser als noch vor einem Jahr, hat der aktuelle «Chip»-Netztest ergeben.

    Es gibt sie natürlich noch, die gefürchteten Funklöcher. Doch die Mobilfunk-Versorgung hat sich verbessert, wie ein Test zeigt. Vor allem in einem Bereich gibt es einen großen Qualitätssprung.

  • Freizeit

    Mi., 18.09.2019

    Schüler kommen mit Bus und Bahn kostenlos zum Klimastreik

    Köln (dpa/lnw) - Viele Schüler können am Freitag durch einen Zufall kostenlos mit Bus und Bahn zu den Klimastreiks von Fridays for Future anreisen. Zum Weltkindertag am 20. September dürfen junge Fahrgäste in ganz NRW zum wiederholten Mal ohne Fahrschein Busse und Bahnen benutzen, wie unter anderem die Düsseldorfer Rheinbahn am Mittwoch mitteilte. Die Freifahrten sind in allen Zügen, Straßenbahnen und Bussen in der 2. Klasse - außer in ICEs und ICs möglich.

  • Bahn

    Mi., 18.09.2019

    Sturm stört Bahnverkehr: 200 Reisende übernachten in Zügen

    Berlin (dpa) - Wegen Sturmschäden auf mehreren Bahnstrecken sind 200 Reisende in Hannover gestrandet und müssen in Zügen übernachten. Die Deutsche Bahn hat nach eigenen Angaben dafür zwei ICEs mit 1400 Plätzen zur Verfügung gestellt. Derweil harrten 300 Menschen über Stunden in einem ICE bei Nienburg auf dem Weg nach Hamburg wegen eines Oberleitungsschadens aus. Gegen 23.00 Uhr war der von Chur aus der Schweiz kommende Zug teilweise evakuiert worden. 150 Menschen wurden mit drei Bussen nach Hannover gefahren. Die anderen Fahrgäste mussten zweieinhalb Stunden im Zug auf die Weiterfahrt warten.

  • Blitzeinschlag im Stellwerk

    So., 18.08.2019

    Gewitter über Teilen Deutschlands - Probleme im Bahnverkehr

    ICE-Züge der Bahn stehen am Frankfurter Hauptbahnhof.

    Umgestürzte Bäume und ein Blitzeinschlag in ein Stellwerk: Schwere Gewitter bereiten vielen Bahnreisenden Probleme - betroffen sind vor allem Hessen und der Südwesten. Nun ziehen die Gewitter weiter.

  • Wetter

    So., 18.08.2019

    Gewitter toben über Teilen Deutschlands: Probleme im Verkehr

    Berlin (dpa) - Heftige Gewitter sind über Teile Mittel- und Süddeutschlands hinweggezogen und haben Probleme im Bahn- und Flugverkehr verursacht. In Walldorf in Baden-Württemberg schlug ein Blitz in ein Stellwerk der Deutschen Bahn ein, wie die DB via Twitter mitteilte. Zwischen den Hauptbahnhöfen von Mannheim und Frankfurt sei deshalb derzeit kein Zugverkehr möglich, hieß es dort. Es kam zu Verspätungen von 90 Minuten, bei einigen ICEs dauerte es noch länger. Insbesondere in Hessen sei der Zugverkehr wetterbedingt gestört, sagte ein Bahn-Sprecher.

  • Streckensanierung

    Di., 11.06.2019

    ICE-Fahrten zwischen Hannover und Göttingen dauern länger

    Die Bahn beginnt mit Sanierungen der Schnellstrecke zwischen Hannover und Göttingen. Reisende müssen sich auf längere Fahrzeiten einstellen.

    Knapp 30 Jahre nach dem Start steht die Sanierung der ersten beiden Schnellfahrstrecken der Deutschen Bahn an. Jetzt laufen die Arbeiten zwischen Hannover und Göttingen. Bis kurz vor Weihnachten sind ICEs 30 bis 45 Minuten länger unterwegs.

  • Längere Fahrzeiten

    Di., 11.06.2019

    Sanierung von ICE-Strecke Hannover-Göttingen hat begonnen

    Arbeiter bereiten Sanierungsarbeiten auf den Bahngleisen einer Schnellstrecke im niedersächsischen Nordstemmen vor.

    Knapp 30 Jahre nach dem Start steht die Sanierung der ersten beiden Schnellfahrstrecken der Deutschen Bahn an. Seit Dienstag laufen die Arbeiten zwischen Hannover und Göttingen. Bis kurz vor Weihnachten sind ICEs 30 bis 45 Minuten länger unterwegs.

  • «Schienengipfel» in Berlin

    Mi., 08.05.2019

    Bahn kündigt Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg an

    Ab Dezember 2021 will die Bahn den ICE-Fahrtakt zwischen Berlin und Hamburg von einer auf eine halbe Stunde erhöhen.

    Verkehrsminister Scheuer will einen «Wow-Effekt» auf der Schiene. Bis dahin dürfte es allerdings noch ein weiter Weg sein. Die Deutsche Bahn immerhin hat etwas mitgebracht zum «Schienengipfel».