Internationales Olympisches Komitee



Alles zur Organisation "Internationales Olympisches Komitee"


  • IOC-Präsident

    Do., 21.05.2020

    Bach: Olympia ohne Fans? «Nicht das, was wir wollen»

    IOC-Chef Thomas Bach gab zu, dass die Neuorganisation der Olympischen Spiele eine «Mammutaufgabe» sei.

    Tokio (dpa) - IOC-Präsident Thomas Bach hat Verständnis, dass die um ein Jahr verschobenen Olympischen Spiele von Tokio abgesagt werden müssten, wenn sie auch im Sommer 2021 wegen der Corona-Krise nicht stattfinden können.

  • Coronavirus-Pandemie

    So., 17.05.2020

    IOC-Chef Bach mahnt Olympia-Zweifler zur Geduld

    Thomas Bach ist der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Die Olympia-Macher von Tokio stehen in der Corona-Krise weiter unter Druck. IOC-Präsident Thomas Bach mahnt die Zweifler zur Geduld. Helfen soll der Rat der Weltgesundheitsorganisation.

  • Corona-Krise

    Do., 14.05.2020

    IOC: 800 Millionen Dollar Mehrkosten durch Olympia-Verlegung

    Die Olympischen Spiele wurden wegen der Corona-Krise von 2020 nach 2021 verlegt.

    Die Olympia-Verschiebung reißt ein Loch in die Kassen des IOC. Ein 800 Millionen Dollar schwerer Notfonds soll die Mehrkosten decken. Für Einsparungen bei den Tokio-Spielen im nächsten Jahr werde man «jeden Stein umdrehen», versichert IOC-Chef Thomas Bach.

  • Olympische Spiele

    Do., 14.05.2020

    Bach zu Boykott 1980: «Spiele an den Abgrund geführt»

    Thomas Bach ist der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Für den IOC-Präsident Thomas Bach ist der Olympia-Boykott von 1980 die Triebfeder seiner Sportfunktionär-Laufbahn. Die Olympischen Spiele hätten vor 40 Jahren am Abgrund gestanden, weil der Sport ein Spielball der Politik war. Bach: «Er kann nicht apolitisch sein.»

  • Coronavirus-Pandemie

    Mi., 06.05.2020

    IOC plant nächste Session als Videoschalte im Juli

    Thomas Bach ist der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee prüft nach der Verlegung der Sommerspiele in Tokio ins nächste Jahr eine Online-Session seiner Mitglieder im Juli.

  • Corona-Krise

    Mi., 29.04.2020

    Bach: Olympia-Verschiebung kostet hunderte Millionen Dollar

    Thomas Bach schrieb einen Brief an die olympische Bewegung.

    Lausanne (dpa) - Die Verschiebung der Spiele in Tokio auf 2021 wird das Internationale Olympische Komitee «mehrere hundert Millionen US-Dollar» kosten.

  • Tokio-Spiele 2021

    Mi., 29.04.2020

    IOC-Mitglied Coates: Olympia nicht von Impfstoff abhängig

    2021 sollen die Olympischen Spiele nach der Verlegung nun in Tokio stattfinden.

    Adelaide (dpa) - Die Austragung der Olympischen Spiele in Tokio im kommenden Jahr ist nach Ansicht von IOC-Mitglied John Coates nicht von der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus abhängig.

  • Olympia-Verschiebung

    Fr., 24.04.2020

    IOC stellt weitere 10,3 Millionen Dollar zur Verfügung

    Das IOC stellt den nationalen Verbänden weitere 10,3 Millionen Dollar zur Verfügung.

    Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee stellt den nationalen Verbänden weitere 10,3 Millionen Dollar (rund 9,5 Millionen Euro) zur Verfügung. Das teilte das IOC mit.

  • Sperren laufen ab

    Mi., 22.04.2020

    Doping-Sünder profitieren von Olympia-Verlegung

    Doping-Sünder könnten von der Olympia-Verlegung profitieren.

    Nutznießer der Olympia-Verschiebung könnten auch eine Reihe von Doping-Betrügern sein. Ihre Sperren hätten in diesem Jahr einen Start bei den Sommerspielen in Tokio verhindert - nun laufen sie aber ab.

  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 21.04.2020

    Japan verstimmt wegen IOC-Eintrag zu Olympia-Kostenübernahme

    Japan ist bereit Teile der Kosten der Verlegung der Olympischen Spiele in Tokio zu übernehmen.

    Wirbel in Japan wegen einer Darstellung des IOC zu den Zusatzkosten in Folge der Verlegung der Spiele in Tokio um ein Jahr. Demnach habe Japan einer Kostenübernahme zugestimmt. Nun rudert das IOC zurück.