Johannesschule



Alles zur Organisation "Johannesschule"


  • Küchenchef des Altenzentrums geht nach 37 Jahren in den Ruhestand

    Mi., 16.09.2020

    Horst Wessel hat beruflich ausgekocht

    Der Gabentisch neben Horst Wessel wurde im Verlauf der Feierstunde immer voller. Der Neu-Ruheständler genoss seinen letzten offiziellen Auftritt im Altenzentrum entspannt

    „Es war eine schöne, eine anstrengende Zeit!“ Mit diesen Worten verabschiedet sich Horst Wessel endgültig vom Küchentresen des Altenzentrums St. Josef. 37 Jahre hat er dort als Küchenchef gewirkt, bis er Ende Juli in Rente ging.

  • Grundstein für die neue Wittekindshofer Johannesschule gelegt

    Di., 08.09.2020

    Beton für 53 Einfamilienhäuser

    Grundstein für die neue Förderschule: Landrat Dr. Kai Zwicker (von links), Wittekindshofer Vorstandssprecher Pfarrer Prof. Dr. Dierk Starnitzke und Bürgermeister Rainer Doetkotte legen die Zeitkapsel in das vorgesehene Loch und mauern sie anschließend

    2900 Kubikmeter Beton werden an der neuen Johannesschule der Diakonischen Stiftung Wittekindshof verbaut. „Das entspricht etwa 53 Einfamilienhäusern“, führte der zuständige Ressortleiter Diakon Reiner Breder bei der Grundsteinlegung für die Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige sowie körperliche und motorische Entwicklung aus.

  • Bürgerforum zur Standortfrage des Rathauses

    Mi., 02.09.2020

    Ein klarer Favorit

    In der Gooiker Halle stellte Stefan Hartlock (kl. Bild) die verschiedenen Varianten für einen Rathausneubau vor. Die Bürger konnten Fragen stellen und ihren Favoriten wählen.

    Es gibt einen klaren Favoriten, wo das neue Rathaus gebaut werden soll. Den Eindruck kann man nach dem Bürgerforum in der Gooiker Halle gewinnen. Die Anwesenden sprachen sich klar für die „Variante 2a“ aus: ein Neubau am heutigen Standort mit Verwaltungseinheit und Begegnungsstätte.

  • Sitzung des Sozial-, Jugend-, Kultur-, Sport- und Schulausschusses

    Sa., 29.08.2020

    Digitalisierung kaum umsetzbar

    Der Schul- und Sozialausschuss tagte am Donnerstagnachmittag in der Aula der Johannesschule.

    Die Schulleiterinnen der Sassenberger Schulen werden durch die Corona-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt. Die geplante Digitalisierung,um Distanz-Lernen durchführen zu können, scheitert oft daran, dass die Schüler zu Hause gar keinen Computer haben.

  • CDU positioniert sich zur Standortfrage

    Fr., 28.08.2020

    Rathaus soll im Ortskern bleiben

    Die Altenberger CDU spricht sich für einen Neubau des Rathauses mit Verwaltungseinheit und Begegnungsstätte am heutigen Standort aus. Ein Rathaus gehöre in die Ortsmitte, sagen Sigrid Schulze Lefert und Matthias Große Wiedemann.

    Das Rathaus soll im Ortskern bleiben. Dafür spricht sich die Altenberger CDU aus. Sie sieht in der „Variante 2a“ – ein Neubau am heutigen Standort mit Verwaltungseinheit und Begegnungsstätte – mehrere Vorteile.

  • Sieben neue Verkehrshelfer begrüßt

    Do., 27.08.2020

    Den Verkehr im Blick haben

    Verkehrssicherheitsberater Theo Pier begrüßte auf dem Mühlenplatz sieben neue Verkehrshelfer (v. l.): Schulleiterin Maria Erdmann, Koordinatorin Alexandra Groul, Patrick Hermetsberger, Gabi Lüpke, Jaqueline Hertel, Alexandra Rothaus, Sandra Gründel, Peter Pariente und Kirsten Zurwieden-Dammann.

    Verkehrssicherheitsberater Theodor Pier freute sich darüber, am frühen Mittwochmorgen sieben neue Verkehrshelfer zu begrüßen. „Insgesamt haben wir jetzt 18“, freut sich Alexandra Grouls. Sie organisiert seit neun Jahren den Dienstplan, aber nun dankt sie ab.

  • Zehn Jahre Wittekindshofer Kinder- und Jugendhaus Gronau

    So., 16.08.2020

    Ein Eis zum Geburtstag

    Silas Schumacher (l.) lässt sich das Eis nach der Schule schmecken. Er ist einer von 24 Jungen und Mädchen, die im Kinder- und Jugendhaus der Diakonischen Stiftung Wittekindshof an der Königstraße wohnen.

    Eigentlich war ein Sommerfest im Garten geplant, doch die Corona-Pandemie machte einen Strich durch die Pläne: Das zehnjährige Bestehen des Kinder- und Jugendhauses der Diakonischen Stiftung Wittekindshof an der Königstraße lief still und leise ab. Aber der als kleiner Ausgleich bestellte Eiswagen war bei den warmen Temperaturen natürlich willkommen.

  • 143 Erstklässler in den drei Grundschulen empfangen

    Fr., 14.08.2020

    Regenbogen spendet Zuversicht

    Klassenlehrerin Mirjana Gülker schenkt jedem Erstklässler einen Regenbogen, der das Symbol der Hoffnung in Corona-Zeiten ist.

    In Zeiten von Corona ist alles anders. Darum waren die Einschulungsfeiern an den drei Grundschulen etwas kürzer als sonst, aber nicht weniger herzlich. 143 Erstklässler starteten ihre Schullaufbahn.

  • Erstklässler werden mit einer kleinen Einschulungsfeier begrüßt

    Sa., 08.08.2020

    Neue Räume in der Nikolausschule

    Steanie Dilla-Kell, Leiterin der Nikolausschule, freut sich über die neuen Räumlichkeiten im Anbau. Gerade wurde die neue Küche installiert, die natürlich vom Sassenberger Unternehmen Brameyer kommt.

    Die Einschulungsfeiern fallen in diesem Jahr zwar etwas kleiner aus, aber immerhin können trotz Corona die Erstklässler in einem würdigen Rahmen empfangen werden. Die Nikolausschule verfügt zudem ab diesem Schuljahr über vier neue Räume.

  • Drittklässler der Johannesschule bemalen Steine

    Do., 25.06.2020

    Finden, Freuen und Weiterlegen

    Der Regenbogen hat sich in Corona-Zeiten zu einem beliebten Symbol entwickelt.

    Mit Mutmach-Steinen wollen die Drittklässler der Johannesschule die Sassenberger erfreuen. 77 Steine werden nun in Sassenberg verteilt und können dort gefunden und wieder weitergelegt werden.