Juventus Turin



Alles zur Organisation "Juventus Turin"


  • Doppelpack

    So., 19.01.2020

    Ronaldo sichert Sieg von Juventus Turin gegen Parma

    Turins Doppelpacker Cristiano Ronaldo (r) trifft zum 1:0 gegen Parma Calcio.

    Turin (dpa) - Dank Cristiano Ronaldo hat Italiens Fußballmeister Juventus Turin den Ausrutscher von Verfolger Inter Mailand genutzt und seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Serie A auf vier Punkte ausgebaut.

  • Coppa Italia

    Mi., 15.01.2020

    Juve nach Sieg gegen Udine im Pokal-Viertelfinale

    Douglas Costa feiert seinen Treffer zum 4:0 für Juventus Turin.

    Turin (dpa) - Auch ohne Superstar Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin das Viertelfinale im italienischen Fußball-Pokalwettbewerb erreicht.

  • Serie A

    Mo., 13.01.2020

    Italien-Jungstar Zaniolo fällt nach Kreuzbandriss aus

    Roms Nicolo Zaniolo wurde unter Tränen vom Platz gebracht.

    Rom (dpa) - Jungstar Nicolo Zaniolo vom italienischen Spitzenclub AS Rom hat einen Kreuzbandriss erlitten und dürfte damit auch der Nationalmannschaft bei der EM im Sommer fehlen.

  • Serie A

    So., 12.01.2020

    Juventus siegt bei AS Rom: Zwei Punkte vor Titelrivale Inter

    Juventus' Cristiano Ronaldo (r) feiert nach dem zweiten Tor seiner Mannschaft mit seinen Teamkollegen.

    Rom (dpa) - Juventus Turin hat den kleinen Ausrutscher von Titelrivale Inter Mailand genutzt und führt die italienischen Serie A nun mit zwei Punkten Vorsprung an.

  • Fußball

    So., 12.01.2020

    Medien: 1. FC Köln an Ex-Weltmeister Höwedes interessiert

    Moskaus Benedikt Höwedes gebt beim Training über den Platz.

    Köln (dpa) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln ist offenbar an Ex-Weltmeister Benedikt Höwedes interessiert. Nach einem Bericht des Kölner «Express» wollen die Kölner den 31 Jahre alten Innenverteidiger bis zum Saisonende auf Leihbasis verpflichten. Höwedes spielte von 2001 bis 2018 für den FC Schalke 04 und war nach seiner Absetzung als Kapitän zunächst zu Juventus Turin und dann zu Lokomotive Moskau gewechselt. Eine Rückkehr in die Bundesliga hatte Höwedes, der in Moskau noch einen Vertrag bis 2021 hat, stets als grundsätzlich interessant bezeichnet.

  • DFL-Geschäftsführer

    So., 05.01.2020

    Seifert: Enger Titelkampf ist kein Zeichen der Schwäche

    Ist für mehr Bundesligaspiele im Free-TV: DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

    Der spannende Meisterschaftskampf in der Bundesliga bringt Aufmerksamkeit und Quoten. Darüber freut sich natürlich auch DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. Dass der deutsche Club-Fußball schlechter geworden sei, das bestreitet er.

  • Juventus Turin

    Fr., 03.01.2020

    35 Millionen Ablöse: Juve verpflichtet Kulusevski

    Dejan Kulusevski kommt zum Medizincheck bei Juventus Turin.

    Turin (dpa) - Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat Nachwuchstalent Dejan Kulusevski verpflichtet. Der 19-Jährige unterschrieb nach tags zuvor bestandenen Medizincheck einen Vertrag bis 30. Juni 2024.

  • Serie A

    Do., 02.01.2020

    Juve setzt auf Jungtalent Kulusevski

    Dejan Kulusevski kommt zum Medizincheck bei Juventus Turin.

    Turin (dpa) - Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin setzt auf das Nachwuchstalent Dejan Kulusevski. Der 19-Jährige absolvierte am Donnerstag den Medizincheck, wie der Club mitteilte.

  • Pressestimmen

    Mo., 30.12.2019

    Norwegen bejubelt Haaland-Transfer zum BVB

    Der BVB holte Sturmtalent Erling Haaland.

    Oslo (dpa) - Der Wechsel von Erling Haaland zu Borussia Dortmund ist in der norwegischen Heimat des Sturmtalents fast ausnahmslos positiv aufgenommen worden. Viele Medien und Fußball-Experten werteten den Transfer als richtigen Karriereschritt für den 19-Jährigen.

  • Vertrag bis 2024

    So., 29.12.2019

    BVB gewinnt Transferpoker um Sturm-Talent Haaland

    Borussia Dortmund hat das Rennen um Erling Haaland gewonnen.

    Die intensive Suche des BVB nach einer Soforthilfe im zentralen Angriff ist abgeschlossen. Im Werben um Sturm-Talent Erling Haaland gaben die Dortmunder gleich mehreren Clubs das Nachsehen. Mit dem Norweger will die Borussia ihren Saisonzielen wieder näher kommen.