KLJB



Alles zur Organisation "KLJB"


  • KLJB Ascheberg erweitert „Wünsch dir was!“

    Di., 24.11.2020

    Sterne leuchten für 80 Kinder

    Aufgrund der sehr positiven Resonanz im vergangenen Jahr hat sich der KLJB-Vorstand entschieden, die Aktion „Wünsch di was!“ zu erweitern, um auch Flüchtlingskindern Freude zu bereiten.

    Aufgrund der positiven Erfahrungen im vergangenen Jahr hat die Landjugend Ascheberg ihre „Wünsch dir was!“-Aktion erweitert. Neben den Kindern der fünf Ascheberger Wohngruppen in Trägerschaft der Jugendhilfe soll nun auch den Flüchtlingskindern weihnachtliche Freude bereitet werden.

  • Kein plattdeutsches Theater

    Di., 24.11.2020

    Theatergruppe in der Zwangspause

    Die plattdeutsche Theatergruppe vor einem Jahr. Zu diesem Zeitpunkt steckten sie mitten in den Proben, nichts ahnend, dass weder im Jahr 2020 noch in 2021 Theatervorstellungen möglich sein werden.

    Bereits in diesem Jahr konnten die Aufführungen nicht stattfinden, auch die Theatersaison 2021 wird der Corona-Pandemie zum Opfer fallen.

  • Hygienekonzept erstellt

    So., 18.10.2020

    Laienspielschar probt für neues Stück

    Im vergangenen Jahr wurde „Nix äs Ärger vör de Wahl“ aufgeführt. Derzeit probt die Laienspielschar für eine neue Aufführung.

    Trotz Corona möchte die Laienspielschar in der Adventszeit ein plattdeutsches Theaterstück aufführen. Ein Hygienekonzept muss noch genehmigt werden.

  • Altmaterialsammlung in Sassenberg und Füchtorf

    So., 11.10.2020

    Kleider gegen Kartoffeln

    Früh füllte sich der für die Altkleiderspenden vorgesehene Container der Sassenberger Kolpingsfamilie, der Landjugend und des DRK-Ortsvereins. Im Einsatz waren hier Josef Lackamp, Anton Röhl, Philipp Ruhe, Meike Schwerter, Mattes Ruhe, Paul Twehues, Jutta Zimmermann und Christina Peitz (großes Foto).

    Der Ansturm war größer als gedacht, als in Sassenberg und Füchtorf am Wochenende Altmaterial gesammelt wurde. In Sassenberg, wo Kleidung gegen Kartoffeln eingetauscht werden konnte, brachte ein Spender sogar 160 Kilo Kleidung mit.

  • Kreative Aktion: „KLJB an huus!“

    Mi., 07.10.2020

    Corona-Frust mit Spaß gemeistert

    Die wegen Corona ausgefallene Ascheberger Kirmes holten die Mädchen der Gruppe „Space Girls“ auf ihre eigene, ausgelassene Weise nach.

    Keine Jacobi-Kirmes, kein Schützenfest: Den Frust über die coronabedingten Absagen begegnete die Ascheberger Landjugend mit der kreativen Aktion „KLJB an huus!“. In Kleingruppen erlebten die Mitglieder eine Menge Spaß und unterhaltsame Abwechslung.

  • Erntedank mit Treckersegnung

    Di., 06.10.2020

    Gottes Schutz für Arbeit auf Acker und Feld erbeten

    Nach der traditionellen Erntedankmesse segnete Pfarrer Stefan Schürmeyer die vorbeifahrenden Trecker. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die außergewöhnliche Aktion.

    Gemeinsam mit Pfarrer Stefan Schürmeyer hat die KLJB Herbern vielleicht eine neue Tradition gegründet. Denn die erste Treckersegnung nach der Erntedankmesse stieß auf starke Resonanz, sodass der Wunsch nach Wiederholung aufkam.

  • 70 Jahre KLJB und Erntedank-Gottesdienst

    Di., 29.09.2020

    Viele Gratulanten in der Kirche

    Die Kinder des Familienzentrums trugen zum Gelingen des Gottesdienstes bei.

    Mit einem festlichen Gottesdienst und vielen Gratulanten feierte die Landjugend ihr 70-jähriges Bestehen.

  • KLJB Collecting-Wettbewerb

    Mi., 26.08.2020

    1000 Euro für den ersten Platz

    Die Saerbecker Landjugend freute sich über den ersten Platz und die 1000 Euro.

    Die Freude ist groß, davon profitieren alle Mitglieder.

  • Landjugend Roxel-Albachten wählt

    Mo., 03.08.2020

    Sophia Rauße weiter an der Spitze

    Das Vorstandsteam mit den beiden Frauen an der Spitze: Sophia Rauße und

    Die Roxel-Albachtener Landjugend hat einen neuen Vorstand: Zwei junge Frauen führen ihn an.

  • Landjugend unterstützt Projekt von Pfarrer Rogers

    Di., 28.07.2020

    1413 Euro für Uganda

    Pfarrer Rogers nahm die Spende aus den Händen der Landjugend-Mitglieder entgegen.

    Über diese Spende freute sich Pfarrer Rogers besonders: Die Landjugend überreichte 1413 Euro für den Bau einer Mehrzweckhalle in seiner Heimat in Uganda.