Kraftfahrt-Bundesamt



Alles zur Organisation "Kraftfahrt-Bundesamt"


  • Gehnemigungen liegen vor

    Fr., 16.08.2019

    Dieselskandal - grünes Licht für Hardware-Nachrüstung

    Nach dem Gerichtsurteil zur Luftverschmutzung in Aachen fordern die Städte von der Autobranche mehr Tempo bei der Nachrüstung älterer Dieselautos.

    Für immer mehr alte Diesel-Modelle können Hardware-Nachrüstungen angegangen werden. Nach einer ersten Betriebserlaubnis Ende Juli liegen für weitere Systeme Genehmigungen vor. Verbände und die Umweltministerin sehen die Autohersteller am Zug.

  • Auto

    Fr., 16.08.2019

    Baumot will VW-Diesel-Nachrüstung im Oktober ausliefern

    Das Logo vom Nachrüster Baumot auf einem Demonstrations-Nachrüstsatz.

    Für immer mehr alte Diesel-Modelle können Hardware-Nachrüstungen angegangen werden. Ein Unternehmen aus NRW mischt dabei mit.

  • Auto

    Do., 15.08.2019

    Genehmigung für Hardware-Nachrüstungen von VW-Diesel

    Wolfsburg (dpa) - Nach Volvo und Daimler können auch Diesel-Autos von Volkswagen mit zu hohen Schadstoffwerten in Deutschland nachgerüstet werden. Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichte die Betriebserlaubnis für Systeme des Technologie-Anbieters Baumot. Diese umfasse Nachrüstsysteme für über 60 Fahrzeugmodelle des VW-Konzerns, darunter Volkswagen, Audi, Skoda und Seat. Ziel der Nachrüstungen ist es, dass Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 5 von Fahrverboten ausgenommen werden können.

  • Gerangel auf dem Golfplatz

    Di., 13.08.2019

    Diese neuen Kompaktautos stehen in den Startlöchern

    Der Mercedes-AMG A45 ist mit bis zu 421 PS der leistungsstärkste Neuzugang im Kompaktsegment.

    SUV-Boom hinter oder her: Das meistverkaufte Einzelmodell in Deutschland ist und bleibt mit dem VW Golf ein Kompakter. Kein Wunder, dass die Neuauflage mit Spannung erwartet wird. Die Konkurrenz ist aber vorbereitet - und fährt Alternativen auf.

  • Das Ladeproblem

    Mi., 07.08.2019

    «Laternenparker» sucht Ladesäule

    Ein Elektroauto lädt an einer Ladestation.

    Für Eigenheimbesitzer und Dienstwagenfahrer ist das Laden eines E-Autos eine einfache Sache. Aber was machen die anderen?

  • Externer Anbieter

    Di., 06.08.2019

    Hardware-Nachrüstungen für Daimler-Diesel genehmigt

    Weitere Diesel-Autos können für bessere Schadstoffwerte mit Hardware nachgerüstet werden.

    Bamberg/Berlin (dpa) - Nach Volvo können auch Diesel-Autos der Marke Daimler mit zu hohen Schadstoffwerten in Deutschland nachgerüstet werden.

  • SUV-Boom hält an

    Di., 06.08.2019

    Umweltbundesamt: Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern

    Trotz Klimaschutz-Debatte hält der SUV-Boom an.

    Man sitzt höher, hat mehr Übersicht und fühlt sich sicherer: Sportliche Geländewagen (SUV) sind ein Verkaufsrenner. Der Boom hält an - trotz der Klimaschutz-Debatte.

  • Kampf gegen Fahrverbote

    So., 28.07.2019

    Erste Genehmigung für Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel

    Diesel-Autos können ab sofort mit einem zugelassenen System nachgerüstet werden.

    Politik und Autobauer streiten über Monate erbittert über Nachrüstlösungen für ältere Diesel, um Fahrverbote zu verhindern. Nach langem Warten können betroffene Autofahrer ihre Pkw umrüsten lassen - aber längst nicht alle Modelle. Kommt jetzt der große Run?

  • Auto

    Fr., 26.07.2019

    KBA-Genehmigung für Hardware-Nachrüstungen von Diesel-Autos

    Berlin (dpa) - Die seit Monaten in Aussicht gestellten Hardware-Nachrüstungen von Diesel-Autos mit zu hohen Schadstoffwerten in Deutschland können starten. Nach Darstellung des Bamberger Technologie-Anbieters Dr Pley hat das Kraftfahrt-Bundesamt am Freitag die erste Allgemeine Betriebserlaubnis zur Dieselnachrüstung für Volvo-Fahrzeuge erteilt. Außerdem stünden auch Hardware-Nachrüstsätze für Mercedes-Benz- und BMW-Modelle zur Verfügung. Diese sollten Ende dieses Monats durch das KBA zugelassen werden.

  • Verkehr

    Mi., 10.07.2019

    Verkehrssünderdatei in Flensburg: NRW steht etwas besser da

    Ein Polizist hält bei einer Geschwindigkeitskontrolle an der Bundesstraße Fahrzeuge an.

    Zu schnelles Fahren, Alkohol am Steuer oder Unfallflucht: Für Vergehen im Straßenverkehr erhielten NRW-Verkehrsteilnehmer 2018 mehr als eine Million Einträge in die Flensburger Verkehrssünderdatei. Gerast wurde etwas weniger, aber Alkohol war öfter im Spiel.