Krefelder Zoo



Alles zur Organisation "Krefelder Zoo"


  • Tiere

    Mo., 17.02.2020

    Abgebranntes Affenhaus: Abriss hat begonnen

    Bagger stehen vor der Brandruine des Affenhauses.

    Die verkohlte Ruine des Affenhauses im Krefelder Zoo wird seit Montag abgerissen. Bis zu sechs Wochen dauert der sogenannte Rückbau. Die benachbarten Riesenkängurus bekommen eine neue Bleibe, damit sie durch Lärm und die großen Geräte nicht gestört werden.

  • Tiere

    Mo., 17.02.2020

    Abriss der Brandruine im Zoo beginnt

    Krefeld (dpa) - Gut sechs Wochen nach dem schweren Brand im Krefelder Zoo beginnen heute die Abrissarbeiten an dem ausgebrannten Affenhaus. Wie aus einer Vorlage für den Stadtrat hervor geht, sollen zunächst die stählernen Überreste des Dachs abgetragen werden. In dem Papier wird auch erwähnt, dass das verheerende Feuer mehr als 50 Tiere getötet habe. Bisher war von rund 30 Tieren die Rede gewesen. Nach den Ermittlungen der Polizei wurde das Feuer in der Silvesternacht von einer sogenannten Himmelslaterne ausgelöst, mit der drei Frauen unwillentlich den Brand ausgelöst hatten.

  • Tiere

    Fr., 14.02.2020

    Nach Brand im Affenhaus beginnt Abriss der Ruine

    Schimpansen-Weibchen Bally liegt in einem Gehege des Krefelder Zoos im Stroh und isst Lauch.

    Krefeld (dpa/lnw) - Gut sechs Wochen nach dem schweren Brand im Krefelder Zoo stehen die Abrissarbeiten am ausgebrannten Affenhaus an. Am Montag solle der Rückbau beginnen, sagte ein Sprecher des Zoos am Freitag. Ein Bagger fuhr bereits am Freitag vor.

  • Tiere

    Fr., 24.01.2020

    Spendenfluss nach Brand: 1,43 Millionen Euro für Zoo

    Ein Meer von Kerzen und Blumen.

    Krefeld (dpa/lnw) - Seit dem Brand im Affenhaus am Jahresanfang hat der Krefelder Zoo Spenden in Höhe von insgesamt 1,43 Millionen Euro erhalten. Darunter seien auch viele kleine Zuwendungen, berichtete Friedrich Berlemann, der Vorsitzende der Zoofreunde, am Freitag bei einer öffentlichen Solidaritätsversammlung vor dem Rathaus der Stadt. Der Betrag werde die erste Basis für die Finanzierung eines neuen Affenhauses sein, sagte er. Der Aufsichtsrat hatte den Neubau und die weitere Haltung von Menschenaffen im Zoo beschlossen. Die Solidaritätsveranstaltung besuchten weit über 500 Menschen. Die vielen Spendenaktionen seien überwältigend, sagte Berlemann.

  • Tiere

    Fr., 24.01.2020

    Neues Affenhaus beschlossen: Krefelder Zoo plant Neubau

    Das abgebrannte Affenhaus des Krefelder Zoos.

    Krefeld (dpa/lnw) - Der Krefelder Zoo will zügig mit der Planung eines neuen Affenhauses beginnen. «Wir wollen noch in diesem Jahr Besuche in Zoos machen, die sich durch ihre innovative und vorbildliche Menschenaffenhaltung auszeichnen», sagte eine Sprecherin am Freitag. Das bisherige Affenhaus auf dem Zoogelände war in der Nacht zu Neujahr abgebrannt, acht Menschenaffen starben. Am Mittwoch hatte der Aufsichtsrat den Neubau eines Affenhauses beschlossen.

  • Tiere

    Fr., 24.01.2020

    Brand im Affenhaus: Öffentliche Veranstaltung für den Zoo

    Kerzen und ein Stofftieräffchen zum Gedenken an die im Krefelder Zoo umgekommenen Affen.

    Die Trauer ist groß in Krefeld um die in der Nacht zu Neujahr bei einem Feuer gestorbenen Menschenaffen. Bei einer öffentlichen Veranstaltung vor dem Rathaus geht es aber auch um die Zukunft des Tierparks mit Menschenaffen.

  • Brände

    Mi., 22.01.2020

    Schimpansen-Männchen Limbo imponiert wieder

    Schimpansen-Weibchen Bally liegt in einem Gehege des Krefelder Zoos im Stroh und isst Lauch.

    Männchen Limbo zeigt wieder, wer der Chef ist. Die beiden beim Brand verletzten Schimpansen aus dem Krefelder Zoo sind stetig auf dem Weg der Besserung. Die Pfleger sind erleichtert.

  • Leute

    So., 19.01.2020

    Jaenicke nach Zoobrand: «Das tut mir entsetzlich Leid»

    Hannes Jaenicke, Schauspieler und Umweltaktivist.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Hannes Jaenicke, Schauspieler und Umweltaktivist, hat nach dem schweren Brand im Krefelder Affenhaus ein Böllerverbot gefordert. «Das tut mir entsetzlich Leid für diese Primaten im Krefelder Zoo», sagte der 59-Jährige am Sonntag auf der Wassersportmesse boot in Düsseldorf. Das wahre Thema hierbei sei allerdings ein Böllervebrot, sagte Jaenicke. «Ich verstehe nicht, warum wir das nicht verbieten, das Geböller. Die Tiere drehen alle durch - ob Hunde, Katzen oder Vögel».

  • Brandschutz im Tierpark

    Mi., 15.01.2020

    Ein Feuer bliebe unbemerkt

    Seit Ende vergangenen Jahres befinden sich zwei Kängurus im Gronauer Tierpark.

    Seit der Silvesternacht wird das Brandrisiko in Zoologischen Gärten und Tierparks neu bewertet. Auch im Gronauer Stadtpark werden seit den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts Tiere gehalten. Bei ihrer Unterbringung könnte jetzt ein Nachholbedarf entstehen.

  • Tiere

    Mi., 15.01.2020

    Affenhaus-Brand: Polizist erschoss schwer verletzten Gorilla

    Der Schriftzug "Polizei" ist vor einem Polizeirevier angebracht.

    Der Brand im Affenhaus des Krefelder Zoos bekommt durch einen Bericht des Innenministeriums eine weitere Dimension: Ein Polizist musste einen schwer verletzten Gorilla mit Schüssen aus der Maschinenpistole erlösen. Zoo und Polizei sagen: Es gab in dem Fall keine andere Wahl.