Kreispolizeibehörde



Alles zur Organisation "Kreispolizeibehörde"


  • Unfallzahlen in Westerkappeln erreichen neuen Höchstwert

    Di., 21.05.2019

    Gefährliches Pflaster

    Bei der Unfallentwicklung kennt die Statistik für Westerkappeln seit Jahren nur eine Richtung: Die Zahl der Karambolagen und Kollisionen wächst und wächst. Mit insgesamt 385 Unfällen gab es vergangenes schon wieder einen neuen Höchstwert in der Nachkriegszeit.

  • Kriminalität

    Di., 21.05.2019

    Polizei sucht mit Überwachungsbild nach Tankstellenräuber

    Kriminalität: Polizei sucht mit Überwachungsbild nach Tankstellenräuber

    Öffentlichkeitsfahndung im Kreis Borken: Nach einem Tankstellenüberfall in Groß Reken sucht die Polizei den unbekannten Täter. Sein Pech: Eine Überwachungskamera lichtete den Mann ab.

  • Beirat informiert sich über Polizeiarbeit

    Mo., 20.05.2019

    Prävention und Aufmerksamkeit

    Die Mitglieder des Polizeibeirates informierten sich bei ihrer Sitzung in Warendorf aus erster Hand über die Schwerpunkte der Polizeiarbeit.

    Landrat Dr. Olaf Gericke und Polizeidirektorin Katja Kruse haben jetzt den Jahresbericht 2018 erläutert, und zwar im Beirat der Polizei. Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Kinderpornografie fand besondere Beachtung.

  • Polizei lag schon auf der Lauer

    Fr., 17.05.2019

    Enkeltrick: Rentnerin reagiert genau richtig

     

    „Die Dame hat genau richtig reagiert“, erklärt Johannes Tiltmann, Sprecher der Kreispolizeibehörde Steinfurt. Denn weil eine 80-jährige Westerkappelnerin ziemlich schnell Lunte roch, wäre der Polizei fast ein Trickbetrüger in die Fänge geraten.

  • Wemhoff-Kindergarten

    Fr., 17.05.2019

    Unangemessene Fotos von Kindern - Kita-Mitarbeiterin vom Dienst freigestellt

    Eine Mitarbeiterin des Wemhoff-Kindergartens wurde jetzt vom Dienst freigestellt, weil sie „unangemessene“ Fotos von acht Kindern gemacht haben soll.

    Eine Mitarbeiterin der Wemhoff-Kita soll „unangemessene Fotos“ von Kindern gemacht haben. Die Pfarrgemeinde hat sie vom Dienst freigestellt, die Polizei ermittelt.

  • Nach Weigerung von Hauseigentümer

    Mi., 15.05.2019

    Reichsbürger sorgte für Polizeieinsatz: Schornsteinfeger kam in Begleitung

    Nach Weigerung von Hauseigentümer: Reichsbürger sorgte für Polizeieinsatz: Schornsteinfeger kam in Begleitung

    Ein Polizeiaufgebot ist am frühen Mittwochnachmittag in Hörstel-Bevergern im Einsatz gewesen. Grund war ein sogenannter Reichsbürger.

  • Eingebauter Rückenwind

    Mo., 13.05.2019

    Sicher unterwegs mit dem E-Bike

    E-Bike-Fahren will gelernt sein: Richard Rauer von der Kreispolizeibehörde Warendorf, Ludger Böckenholt und Barbara Roggenland vom Ordnungsamt der Gemeinde Ostbevern (v.l.) laden zur gemeinsamen Veranstaltung Unterwegs mit „eingebautem Rückenwind“ – aber sicher!“ am Mittwoch, 22. Mai, um 15 Uhr im Edith-Stein-Haus ein.

    Infos und Tipps zum sicheren Umgang von E-Bikes.

  • Tatverdächtiger ermittelt

    Mi., 08.05.2019

    Bekannter aus Sozialen Medien soll Mädchen missbraucht haben

    Symbolbild.

    Der Tatverdacht lautet auf schweren sexuellen Missbrauch: Der Vorfall hatte sich bereits am 2. Januar 2018 ereignet hat, wurde aber erst jetzt angezeigt. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild wurde ein Tatverdächtiger ermittelt und vernommen. 

  • Telefonbetrug

    Di., 07.05.2019

    Die 110 ruft niemals an

    Ruft ein vermeintlicher Polizist an, warnt vor Einbrechern und bietet an, Geld oder Wertgegenstände in Verwahrung zu nehmen, sollten ältere Menschen hellhörig werden. Denn das ist eine beliebte Betrugsmasche.

    Immer häufiger kommt es vor, dass Senioren von angeblichen Polizisten angerufen werden, die vor einem Einbruch warnen und anbieten, Bargeld und Wertgegenstände in Verwahrung zu nehmen – eine Masche, mit der Betrüger ältere Menschen um ihr Erspartes bringen. Rolf Werenbeck-Ueding von der Polizei gibt Tipps, wie die falschen Beamten auszumachen sind.

  • Landtag

    Mo., 06.05.2019

    Fall Amad A.: Verwechslung könnte Ursprung in Siegen haben

    Der Schattenriss eines Mannes ist in der Justizvollzugsanstalt in einer Tür zu sehen.

    Seit Monaten wird in Nordrhein-Westfalen gerätselt, wie ein hellhäutiger Syrer mit einem dunkelhäutigen Afrikaner verwechselt und ins Gefängnis gesteckt werden konnte. Nun gibt es eine interessante Spur.