Lüner SV



Alles zur Organisation "Lüner SV"


  • Handball: Damen-Bezirksliga

    So., 10.11.2019

    Eintracht Dolberg siegt trotz pomadiger Leistung beim Lüner SV

    Nicole Falk (links) und ihre Mitspielerinnen überzeugten beim Auswärtserfolg in Lünen nur bedingt.

    Eintracht Dolbergs Handballerinnen haben zwar beim Lüner SV gewonnen. Die Art und Weise allerdings fand Sebastian Kastner wenig erbaulich. Der Trainer übte jedenfalls deutliche Kritik am Auftritt seines Teams.

  • Handball: Damen-Bezirksliga

    Fr., 08.11.2019

    Eintracht Dolberg ist nicht bange vor Lüner SV 2

    Lisa Kreitinger fehlte ihrer Mannschaft zuletzt krankheitsbedingt. Nun hofft Trainer Sebastian Kastner auf ihre Rückkehr.

    Eine makellose Bilanz haben die Dolberger Bezirksliga-Handballerinnen bisher. Zuletzt musste der Nachbar aus Hamm dran glauben. Und auch vor der erst vierten Partie seiner Mannschaft ist Trainer Sebastian Kastner nicht bange. Im Gegenteil: Im Normalfall will er die nächsten zwei Punkte verbuchen.

  • Handball:

    Mo., 17.06.2019

    Änderungen beim Kleinfeldturnier der ISV greifen

    Die männliche B-Jugend der JSG Ibbenbüren sicherte sich den Titel in ihrer Alterklasse.

    Er ärgerte sich, obwohl er doch nichts auszusetzen hatte. Im Gegenteil: Die ISV habe mit ihren Änderungen für die 34. Ausgabe des Kleinfeld-Handballturniers alles richtig gemacht, sagte Leopold Klaus aus dem Orga-Team. Etwas doof fand er nur, dass sie diese Idee nicht schon viel früher hatten.

  • Fußball: Pfingstturnier

    Mo., 10.06.2019

    TuS Ascheberg macht die Welle

    Der Nachwuchs des SV Herbern war über die Pfingsttage in sämtlichen Altersklassen vertreten.

    Viele Zuschauer, der TuS Ascheberg wie aus einem Guss, der SV Herbern mit einer netten Geste: Das große Pfingstturnier des RV Herbern ging gut los. Es gab nur einen kleinen Wermutstropfen.

  • Handball: SC Greven 09

    Mi., 15.05.2019

    Gute Chancen auf einen Oberligaplatz

    Die Grevener Nachwuchs-Handballerinnen wussten nur teilweise zu überzeugen.

    Gute Chancen auf einen Platz in der Oberliga haben die Nachwuchs-Handballerinnen des SC Greven 09.

  • Handball: Damen-Bezirksliga

    So., 12.05.2019

    SVE Dolbergs Damen punkten in Lünen

    Stephanie Krupski konnte in der Schlussminute einen Siebenmeter nicht nutzen.

    Als „Sommerhandball“ bezeichnete Trainer Sebastian Kastner den Auftritt seiner Mannschaft. Richtig aufregen konnte er sich darüber nicht. Denn die Dolberger Damen holten immerhin noch einen Punkt und beendeten die Saison als Zweiter.

  • Handball: Damen-Bezirksliga

    Fr., 10.05.2019

    Die Kohlen schön heiß machen: Eintracht Dolberg beim Lüner SV

    Jennifer Czajor

    Der Mannschafts-Grillabend zum Saisonabschluss steht an. Coach Sebastian Kastner möchte aber, dass seine Truppe schon vorher beim Lüner SV ein letztes Mal kräftig die Kohlen anheizt. Mit einem Sieg soll es in die Sommerpause gehen.

  • Fußball: Oberliga Westfalen

    Mo., 01.04.2019

    RW Ahlen verpflichtet Milan Sekulic

    Milan Sekulic (l.) spielt ab Sommer für Rot-Weiß Ahlen und Trainer Christian Britscho.

    Rot-Weiß Ahlen hat für die neue Saison Milan Sekulic unter Vertrag genommen. Der serbische Mittelfeldmann, der vor wenigen Wochen 24 Jahre alt wurde, wechselt im Sommer vom Westfalenligisten aus Lünen an die Werse.

  • Handball: Herren-Bezirksliga

    So., 17.03.2019

    Enorm wichtig: Ahlener SG 3 bezwingt Lüner SV im Duell der Kellerkinder

    Noah Schröder und die ASG 3 siegten in Lünen.

    Dieses Ergebnis hatten sie erhofft und herbeigesehnt. Mit einem knappen, aber enorm wichtigen Sieg beim Schlusslicht Lüner SV haben die Bezirksliga-Handballer der Ahlener SG 3 einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

  • Fußball: Oberliga Westfalen

    Fr., 08.03.2019

    Hoffen auf den Lerneffekt: RW Ahlen gastiert beim SV Schermbeck

    Martin Fuhsy (links) und RW Ahlen sollen beim SV Schermbeck anders als zuletzt beim 2:6 gegen den TuS Erndtebrück defensiv wieder deutlich gewissenhafter ihre Aufgaben erledigen.

    Die herbe Pleite gegen den TuS Erndtebrück war für RW Ahlen schmerzhaft. Schaden angerichtet hat sie nicht. Davon ist Christian Britscho überzeugt. Der Trainer kann ihr sogar für die kommenden Aufgaben etwas Gutes abgewinnen.