LKA



Alles zur Organisation "LKA"


  • Ungewöhnlicher Tukur-„Tatort“

    So., 20.10.2019

    Zwischen Western und Thriller: Eine Männerfreundschaft und viele Knalleffekte

    Felix Murot (Ulrich Tukur) erblickt Schreckliches durch die Jalousie.

    Früher dachten die Menschen bei einer Sonnenfinsternis, das Ende der Welt stehe bevor. Ein Hauch von Apokalypse prägt auch den neuen Tatort mit Ulrich Tukur. Vor allem aber geht es um eine alte Freundschaft und alte Zeiten.

  • TV-Tipp

    So., 20.10.2019

    Tatort: Angriff auf Wache 08

    Hauptkommissar Felix Murot (Ulrich Tukur) in einer misslichen Lage.

    Früher dachten die Menschen bei einer Sonnenfinsternis, das Ende der Welt stehe bevor. Ein Hauch von Apokalypse prägt auch den neuen Tatort mit Ulrich Tukur. Vor allem aber geht es um eine alte Freundschaft und alte Zeiten.

  • Notfälle

    Mi., 16.10.2019

    Paketzentrum Haldensleben steht doch weiter still

    Haldensleben (dpa) - Entgegen früherer Pläne wird die Arbeit im Hermes-Paketzentrum Haldensleben heute Nachmittag doch noch nicht wieder aufgenommen. Das Landeskriminalamt wolle zunächst einen Teil des Zentrums untersuchen, teilte ein Unternehmenssprecher mit. Deshalb könne der Betrieb frühestens zur Nachtschicht ab 22.00 Uhr aufgenommen werden. Seit gestern Abend ruht die Arbeit in dem Versandhandelszentrum, nachdem zwei bislang unklare Todesfälle bekannt geworden waren.

  • Kriminalität

    Mi., 16.10.2019

    Drei Geldautomaten-Sprenger in den Niederlanden festgenommen

    Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In den Niederlanden sind am Dienstag drei professionelle Geldautomaten-Sprenger festgenommen werden. Der Ermittlungskommission «Heat» sei es mithilfe von niederländischen Spezialkräften gelungen, mehrere Mitglieder der Bande aus jungen Männern zwischen 20 und 23 Jahren ausfindig zu machen, wie Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt am Mittwoch mitteilten. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hatte zuvor europäische Haftbefehle für die Verdächtigen veranlasst. Die Festgenommenen sollen nach Deutschland und dort vor Gericht gebracht werden.

  • Brände

    Di., 08.10.2019

    Großbrand in Hamburger Druckerei - Flammen gelöscht

    Hamburg (dpa) - Ein Großbrand hat in der Nacht eine Druckerei im Hamburger Stadtteil Hohenfelde zerstört. Die Feuerwehr brauchte acht Stunden, um die Flammen zu löschen. Zeitweise drohte der Brand auf ein benachbartes Labor- und Bürogebäude überzugreifen. Ein Mann, der das Feuer gemeldet hatte, erlitt bei einem Löschversuch eine Rauchvergiftung und kam in ein Krankenhaus. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Das Landeskriminalamt nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

  • Lkw war gestohlen

    Mo., 07.10.2019

    Lastwagen fährt auf Fahrzeuge auf: 17 Verletzte in Limburg

    Ein Polizist dokumentiert mit einer Kamera die Unfallstelle in Limburg.

    An einer Ampel im hessischen Limburg fährt ein Mann einen Lastwagen auf mehrere Autos auf. Es gibt viele Verletzte. Die Hintergründe sind zunächst unklar. Der Fahrer wird festgenommen.

  • Blutbad mit fünf Opfern

    Mo., 07.10.2019

    Drama in Kitzbühel: Warum musste eine ganze Familie sterben?

    Tatort in Kitzbühel: Ein 25-jähriger Mann hat in diesem Einfamilienhaus aus Eifersucht fünf Menschen erschossen.

    Ein Nobelort trägt Trauer. Kitzbühel ist auch am Tag nach den tödlichen Schüssen auf eine Familie noch weit von Normalität entfernt. Der Fall hat auch Folgen innerhalb von FPÖ und SPÖ.

  • Täter stellt sich der Polizei

    So., 06.10.2019

    Motiv war Eifersucht: Fünf Menschen in Kitzbühel erschossen

    In Kitzbühel ermittelt die Polizei wegen fünffachen Mordes.

    Am Rathaus weht als Zeichen der Trauer die schwarze Flagge. In Kitzbühel müssen fünf Menschen sterben, weil ein 25-Jähriger nach eigenen Angaben seine Eifersucht nicht im Griff hat.

  • TV-Tipp

    So., 06.10.2019

    Polizeiruf 110: Dunkler Zwilling

    Die Kommissare König (Anneke Kim Sarnau) und Bukow (Charly Hübner) gehen jeder Spur nach.

    Der Rostocker «Polizeiruf 110» zeichnet sich bislang oft durch geringe Gesetzestreue der Ermittler, rüpelhaftes Verhalten oder zickiges Getue aus. Es geht auch anders, wie die neue Episode zeigt.

  • Rocker-Prozess in Berlin

    Mi., 02.10.2019

    Lebenslange Haft für Hells Angels - Revierkämpfe befürchtet

    Knapp fünf Jahre nach Beginn des Prozesses wurden acht Rocker zu lebenslanger Haft verurteilt.

    In einem der bundesweit größten Rocker-Prozesse werden in Berlin acht Männer zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Schuldsprüche sind noch nicht rechtskräftig - und die Organisierte Kriminalität noch lange nicht bekämpft.