Landkreis Emsland



Alles zur Organisation "Landkreis Emsland"


  • Insekten-Ausbreitung

    Mi., 17.07.2019

    Gefährliche Zecken auf dem Vormarsch nach Münster

    Infizierte Zecken können eine Form der Hirnhautentzündung übertragen.

    Münster ist in diesem Jahr bislang von gefährlichen FSME-Infektionen durch Zecken verschont geblieben. Doch die Risikogebiete, in denen solche Erkrankungen vorkommen, rücken immer näher an Münster heran.

  • Tödlicher Unfall

    Mo., 01.04.2019

    Nach Kollision mit Auto: Motorradfahrer aus Ibbenbüren gestorben

    Tödlicher Unfall: Nach Kollision mit Auto: Motorradfahrer aus Ibbenbüren gestorben

    Zu Beginn der Motorradsaison ist am Sonntag ein Mann aus Ibbenbüren bei einem Unfall ums Leben gekommen. 

  • Messerattacke im Emsland

    So., 17.02.2019

    Männer stechen auf 44-jährige Radfahrerin ein

    Messerattacke im Emsland: Männer stechen auf 44-jährige Radfahrerin ein

    Eine 44-jährige Radfahrerin ist in Lingen im Landkreis Emsland von zwei Männern mit einem Messer schwer verletzt worden.

  • Hirnentzündung durch Virus

    Fr., 15.02.2019

    Jetzt auch im Norden erhöhtes FSME-Risiko

    Das RKI rät, Zecken sofort zu entfernen. Um Zeckenstichen vorzubeugen, verzichtet man besser auf Spaziergänge im Unterholz und im hohem Gras.

    Sie lauern in Wäldern, hohem Gras und Büschen: Zecken sind als Krankheitserreger gefürchtet. In Deutschland gelten jetzt weitere Regionen als FSME-Risikogebiet.

  • Neues Risikogebiet im Norden

    Fr., 15.02.2019

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Zecken-Warnschild in einem Wald bei Wilkenburg. Das niedersächsische Gesundheitsamt hat in den vergangenen Jahren eine Zunahme der hauptsächlich von Zecken übertragenen Hirnhautentzündung FSME beobachtet.

    Sie lauern in Wäldern, hohem Gras und Büschen: Zecken sind als Krankheitserreger gefürchtet. In Deutschland gelten jetzt weitere Regionen als FSME-Risikogebiet.

  • Gesundheit

    Fr., 15.02.2019

    Zeckenbisse: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - Es war ein ideales Jahr für Zecken-Viren: In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der Hirnentzündung FSME erkrankt. Mit 583 gemeldeten Fällen von Frühsommer-Meningoenzephalitis wurde der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 2006 (546) überschritten. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Robert Koch-Instituts in Berlin hervor. Demnach gibt es nun auch erstmals ein FSME-Risikogebiet in Norddeutschland, im niedersächsischen Landkreis Emsland waren vermehrt Menschen erkrankt.

  • Unfälle

    Sa., 02.02.2019

    Autofahrer fährt in Freizeitgruppe - Vier Schwerverletzte

    Breddenberg (dpa) - Ein Autofahrer hat in Niedersachsen eine rund 20-köpfige Freizeitgruppe mutmaßlich übersehen und mehrere Menschen erfasst. Zwei seien am Samstagabend lebensgefährlich verletzt worden, zwei weitere schwer verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Demnach sieht alles nach einem Unfall aus. Die Gruppe war beim Boßeln, einer Art Straßen-Kegeln. Die Menschen im Alter von 20 bis 30 Jahren seien im Landkreis Emsland außerhalb einer Ortschaft mit zwei Bollerwagen unterwegs gewesen. Mutmaßlich habe der Fahrer die Truppe in der Dunkelheit übersehen, teilte die Polizei mit.

  • Zeugen nach Vorfall in Emsbüren gesucht

    Fr., 28.09.2018

    Unbekannte erdrosseln Pony auf der Weide

    Zeugen nach Vorfall in Emsbüren gesucht: Unbekannte erdrosseln Pony auf der Weide

    In Emsbüren (Landkreis Emsland) ist ein weidendes Pony von bislang unbekannten Tätern zu Tode gequält worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Pferd mit einem Strick erdrosselt und wies zudem mehrere Schnittwunden auf. Die Tat ereignete sich am Ziegeleidamm im Emsbürener Ortsteil Berge.

  • Sabotage bei Löscharbeiten

    Do., 27.09.2018

    Katastrophenfall nach Moorbrand im Emsland aufgehoben

    Ein Hubschrauber der Bundeswehr löscht auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 Glutnester des Moorbrandes.

    Der Kampf gegen das Feuer war zäh, aber erfolgreich: Bei dem großen Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände in Niedersachsen droht keine Evakuierung benachbarter Orte mehr. Doch nun macht Sabotage den Einsatzkräften zu schaffen.

  • Schwelbrand nach Raketentest

    Do., 27.09.2018

    Katastrophenfall nach Moorbrand im Emsland aufgehoben

    Schwelbrand nach Raketentest: Katastrophenfall nach Moorbrand im Emsland aufgehoben

    Im Fall des seit mehr als drei Wochen schwelenden Moorbrandes in Niedersachsen hat der Landkreis Emsland den Katastrophenfall aufgehoben. Das teilte Landrat Reinhard Winter mit.