Landschaftsverband Westfalen-Lippe



Alles zur Organisation "Landschaftsverband Westfalen-Lippe"


  • Landschaftsverband Westfalen-Lippe

    Mi., 11.12.2019

    Der Mensch steht im Mittelpunkt

    Michael Wedershoven, Abteilungsleiter beim LWL (l.), und Benno Hörst, Mitglied der Landschaftsversammlung.

    Die KAB St. Paulus war am Montag auf Einladung von Mitglied Benno Hörst Gast beim LWL, um sich über die vielfältigen Aufgaben des Kommunalverbandes zu informieren.

  • ÜBM-Kinder zeigen „Karneval der Tiere“

    Mo., 09.12.2019

    Ein buntes Bühnenspektakel

    Bunt präsentierte sich die Tierwelt beim Karneval auf der Bühne, die Aula der Profilschule in Ascheberg vor der Bühne war bis auf den letzten Platz gefüllt.

    Aufgeregte Hühner, tapsige Bären, anmutige Schwäne – in der Tierwelt lassen sich genügend Charaktere finden, die auch bei den Menschen zu erleben sind. Und damit Musical-Rollen für ÜBM-Kinder.

  • Sicherungsmaßnahmen im Wald

    Sa., 07.12.2019

    Bäume gefährden Passanten

    Oberhalb der LWL-Klinik liegen bereits Stämme. Ab Montag will der LWL geschädigte Bäume in seinem Bereich fällen.

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wird ab Montag, 9. Dezember, Verkehrssicherungsmaßnahmen an den Waldrändern seines rund 90 Hektar großen Forstbesitzes in Lengerich durchführen lassen. Es müssen vor allem nicht mehr stand- und bruchsichere Buchen in größerer Anzahl gefällt werden.

  • Ehrenamtsforum mit Vorträgen und Infoständen

    Fr., 06.12.2019

    Museum feiert „Die Schatzsucher der Naturkunde“

    Ehrenamtsforum mit Vorträgen und Infoständen: Museum feiert „Die Schatzsucher der Naturkunde“

    Wer das LWL-Museum für Naturkunde besucht, der nimmt sicherlich an, dass alles, was dort zu sehen ist, von Wissenschaftlern zusammengetragen worden ist. Dass auch viele Ehrenamtliche beteiligt waren, wissen die wenigsten. Am Samstag (7. Dezember) kann man diese Wissenslücke beim 2. Naturkundlichen Ehrenamtsforum im LWL-Museum für Naturkunde allerdings schließen.

  • Wegekreuz an der Hiltruper Straße zerbröselt

    Di., 03.12.2019

    Restaurator schlägt Alarm

    Beat Sigrist schlägt vor, das Wegekreuz vor der Nikolaus-Apotheke erst einmal abzubauen. Auf diese Weise wäre es vor dem weiteren Verfall geschützt.

    Das schlichte Steinkreuz an der Kreuzung Hiltruper Straße und Am Steintor ist in einem beklagenswertem Zustand. Besonders stark hat die Witterung den alten Sockel aus Baumberger Sandstein in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt schlägt ein ehemaliger Restaurator Alarm.

  • Politik

    Mo., 02.12.2019

    Wechsel an der Spitze der Bezirksregierung Detmold

    Detmold (dpa) - Die Bezirksregierung Detmold hat eine neue Chefin. Innenminister Herbert Reul (CDU) führte am Montag Judith Pirscher ins Amt ein und verabschiedete Vorgängerin Marianne Thomann-Stahl (beide FDP) als Regierungspräsidentin. Die 65-Jährige stand seit 2005 an der Spitze dieser Mittelbehörde. Die in Dortmund geborene Pirscher (52) ist Juristin und war zuvor seit 2011 Landesrätin beim kommunalen Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Bau- und Liegenschaftsbetrieb). Zum LWL kam sie über Stationen bei der FDP-Landtagsfraktion in Düsseldorf, das NRW-Innenministerium und den Landesdatenschutzbeauftragten.

  • Landschaftverband fällt Bäume

    Fr., 29.11.2019

    15 Buchen werden gefällt

    Buchen wird der Landschaftsverband fällen lassen 

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wird ab Montag (2. Dezember) 15 nicht mehr verkehrssichere Bäume im Bereich der Nordmark, im angrenzenden Wäldchen östlich der Papst-Johannes-Schule sowie am Max-Klemens-Kanal fällen lassen.

  • Viel Arbeit für Kampfmittelräumer

    Fr., 29.11.2019

    2200 Bohrungen bis in sechs Meter Tiefe geplant

    Im November 2018 wurden von Kampfmittelräumern erste Oberflächen-Detektionen des Hertie-Areals durchgeführt. Jetzt folgen kleinteiligere und tiefer gehende Untersuchungen.

    Noch buddeln sich Archäologen der Archäologie am Hellweg eG im Auftrag der Stadt und in Abstimmung mit der Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe auf dem ehemaligen Hertie-Areal durch die Geschichte. Wenn sie – voraussichtlich zum Jahresende – ihre Arbeit getan haben, wird auf dem Areal aber keine Ruhe einkehren. Danach kommen die Kampfmittelräumer.

  • Kommunen

    Mi., 27.11.2019

    Düsseldorf verkauft RWE-Aktien für über 150 Millionen Euro

    Euro Münzen liegen auf Euro-Banknoten.

    Essen (dpa/lnw) - Als weitere nordrhein-westfälische Kommune steigt Düsseldorf beim Energiekonzern RWE aus. Die Stadt teilte am Mittwoch mit, dass sie rund 5,7 Millionen RWE-Aktien für 155,4 Millionen Euro verkauft hat. Damit sei ein Gewinn gegenüber dem Buchwert von 53,3 Millionen Euro erzielt worden. Mit dem Geld sollen unter anderem Verluste der Rheinbahn ausgeglichen werden. Bereits im Jahr 2007 hatte die Landeshauptstadt für 363 Millionen Euro RWE-Aktien verkauft.

  • Viele Plätze, aber kein Platz

    Di., 26.11.2019

    Wohnheimsituation für Menschen mit Behinderung

    Über fehlende Wohnheimplätze sprachen der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann (v.l.), Detlef Schütt (Sozialdezernent des Kreises), Stefanie Bettler und Simone Hartmann vom LWL, André Bußkamp und Christian Germing vom Caritasverband sowie Kreistagsmitglied Valentin Merschhemke jetzt mit Vertretern der Elterninitiative.

    Der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann brachte jetzt Vertreter der Caritas und betroffene Eltern von jungen behinderten Erwachsenen und Jugendlichen an einen Tisch. Es ging um die Wohnheimplätze im Kreis Coesfeld.