Liberty Media



Alles zur Organisation "Liberty Media"


  • Automobil-Weltverband

    Di., 05.05.2020

    Billiger und spannender: Corona zwingt F1 zum Umdenken

    Die Formel 1 ist zum Umdenken gezwungen.

    Weniger Kosten, gerechtere Geldverteilung und damit mehr Spannung. Die Corona-Krise macht in der Formel 1 den Weg für schnellere Reformen frei. Aber noch ist die Zukunft der Rennserie nicht gesichert.

  • Corona-Krise

    So., 03.05.2020

    Ecclestone rechnet mit mindestens acht Formel-1-Rennen 2020

    War lange Zeit Chefvermarkter der Formel 1: Bernie Ecclestone.

    Spielberg (dpa) - Der langjährige Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hält mindestens acht Rennen in diesem Jahr für möglich.

  • Corona-Krise

    So., 19.04.2020

    Red-Bull-Teamchef: Geld von F1-Besitzern für klamme Teams

    Christian Horner erwartet von den Formel-1-Eigentümern finanzielle Hilfen für von der Pleite bedrohte Rennställe.

    London (dpa) - Red-Bull-Teamchef Christian Horner erwartet von den Formel-1-Eigentümern in der Corona-Krise finanzielle Hilfen für von der Pleite bedrohte Rennställe.

  • Großer Preis der USA

    Mi., 30.10.2019

    Daten und Fakten zum Circuit of the Americas

    Siegte 2018 in Austin: Kimi Räikkönen - Lewis Hamilton wurde Dritter.

    Austin (dpa) - Der Große Preis der USA ist an diesem Wochenende der 19. WM-Lauf der Formel-1-Saison 2019.

  • Naher Osten

    Di., 06.08.2019

    «Times»: Formel 1 prüft weiter Rennen in Saudi-Arabien

    Wird die Formel 1 in Zukunft auch in Saudi-Arabien stattfinden?

    London (dpa) - Die Formel 1 treibt ihre Verhandlungen über ein Rennen in Saudi-Arabien angeblich weiter voran.

  • Großer Preis von Deutschland

    Di., 23.07.2019

    Formel 1 umfährt 2020 wohl Deutschland: «Wenige Chancen»

    Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH.

    Viele Chancen auf einen Heimsieg in Hockenheim dürfte Sebastian Vettel nicht mehr bekommen. Zum 37. Mal gastiert die Formel 1 auf dem Traditionskurs. Für 2020 sind die Aussichten schlecht. Woran liegt das?

  • Motorsport

    Di., 23.07.2019

    Hockenheimring-Boss: 2020 wohl kein deutsches Formel-1-Rennen

    Hockenheim (dpa) - Die Betreiber des Hockenheimrings haben keine große Hoffnung auf ein Formel-1-Rennen in Deutschland im kommenden Jahr. Mit dem Rennserien-Besitzer Liberty Media rede man zwar «permanent über die Zukunft, aber noch nicht von einem Vertrag», sagte Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler der dpa. «Für 2020 sieht es aber so aus, dass es hier keinen deutschen Grand Prix gibt. Es sollen 21 Rennen bleiben, Hanoi und Zandvoort kommen hinzu, also müssen Veranstaltungen rausfallen. So wie es aussieht, gehören Barcelona und Mexiko zu den Kandidaten, wir auch.»

  • Rennen in Silverstone

    Fr., 12.07.2019

    Vettels Formel-1-Zukunft: Viel Tradition mit neuen Regeln

    Auf dem Sprung in Silverstone: Sebastian Vettel.

    Sebastian Vettel hat eine Idee davon, wie die Formel 1 künftig aussehen sollte. Der Ferrari-Star hofft auf das Bewahren alter Traditionen, wünscht sich aber auch drastische Veränderungen.

  • Neuer Vertrag bis Ende 2024

    Mi., 10.07.2019

    Formel 1 setzt weiter auf Silverstone

    Der Kurs von Silverstone bleibt Teil des Rennzirkus der Formel 1.

    Silverstone (dpa) - Die Formel 1 setzt weiter auf die britische Traditions-Rennstrecke in Silverstone. Die Königsklasse des Motorsports verlängerte den Vertrag mit den britischen Veranstaltern, der am Jahresende ausgelaufen wäre, kurz vor dem Grand Prix bis Ende 2024.

  • Ehemaliger Formel-1-Boss

    Sa., 29.06.2019

    Ecclestone: «Es ist kein Rennfahren mehr»

    Ehemaliger Formel-1-Boss: Ecclestone: «Es ist kein Rennfahren mehr»

    Spielberg (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat seine Kritik an der aktuellen Motorsport-Königsklasse erneuert.