Lufthansa Cityline



Alles zur Organisation "Lufthansa Cityline"


  • Luftverkehr

    Di., 19.11.2019

    Schlichtung bei Lufthansa wackelt - Streit um Töchter

    Berlin/Frankfurt (dpa) - Die geplante Schlichtung für die Flugbegleiter der Lufthansa wackelt in letzter Minute. Kurz vor Ablauf der Widerrufsfrist hat das Unternehmen von der Gewerkschaft Ufo verlangt, die Friedenspflicht bei allen Airlines des Konzerns einzuhalten und nicht nur bei der zu schlichtenden Kerngesellschaft Lufthansa. Namentlich geht es um die Flugbetriebe Eurowings Deutschland, Germanwings, SunExpress Deutschland und Lufthansa CityLine, bei denen Ufo ebenfalls nach Urabstimmungen zu unbefristeten Streiks bereit war.

  • Luftverkehr

    Fr., 01.11.2019

    Ufo-Mitglieder stimmen für Streiks bei der Lufthansa

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa drohen unbefristete Streiks der Flugbegleiter. In Urabstimmungen der Kabinengewerkschaft Ufo haben Beschäftigte der Lufthansa-Kernmarke und von vier deutschen Tochterbetrieben grundsätzlich für unbefristete Arbeitsniederlegungen votiert. Einen genauen Streikplan wollte die Gewerkschaft nicht nennen. Details zum Arbeitskampf hat sie für den Montagmittag angekündigt. Möglich sind sie nun bei der Lufthansa, der Lufthansa CityLine, Eurowings, Germanwings und SunExpress Deutschland.

  • Gewerkschaftsvorstände bleiben

    Fr., 01.11.2019

    Ufo-Mitglieder stimmen für Streiks bei der Lufthansa

    Nach der Urabstimmung sind bei der Lufthansa, Lufthansa CityLine, Eurowings, Germanwings und SunExpress Deutschland Streiks möglich.

    Der Dauerzwist zwischen Lufthansa und ihrer Flugbegleitergewerkschaft Ufo wird härter. Die Mitglieder stärken dem Vorstand den Rücken und stimmen für neue Arbeitskämpfe.

  • Konkrete Arbeitskampfmaßnahmen

    Mo., 07.10.2019

    Gewerkschaft Ufo bei Lufthansa weiterhin auf Streik-Kurs

    Lufthansa lehnt Gespräche mit der Ufo seit Monaten ab, weil sie deren Vorstand für nicht rechtmäßig hält.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo bleibt in der Auseinandersetzung mit dem Lufthansa-Konzern auf ihrem Kurs zu einem Streik der Flugbegleiter.

  • EuGH-Urteil

    Mi., 05.07.2017

    Altersgrenze für Berufspiloten ist rechtmäßig

    Im Durchschnitt scheiden Piloten, die nach dem Konzerntarifvertrag für die Gesellschaften Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings fliegen, mit rund 59 Jahren aus.

    Berufspiloten sollen nicht über 65 Jahre hinaus arbeiten. Diese Altersgrenze ist laut EuGH rechtmäßig. Allerdings können die Flugzeugführer darüber hinaus weiterbeschäftigt werden.

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Di., 30.05.2017

    Lufthansa erweitert Flugangebot vom FMO nach München

    Flughafen Münster/Osnabrück. Foto: Gerharz

    30. Mai 2017

    Lufthansa erweitert Flugangebot vom FMO nach München

    Die Lufthansa wird mit Beginn des kommenden Winterflugplans die Verbindung vom Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) nach München deutlich ausbauen.

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Di., 30.05.2017

    Lufthansa erweitert Flugangebot vom FMO nach München

    Flughafen Münster/Osnabrück. Foto: Gerharz

    Die Lufthansa wird mit Beginn des kommenden Winterflugplans die Verbindung vom Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) nach München deutlich ausbauen.

  • Wirtschaft

    Mi., 20.02.2013

    Lufthansa streicht Arbeitsplätze und Dividende

    Wirtschaft : Lufthansa streicht Arbeitsplätze und Dividende

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa setzt trotz eines aktuellen Milliardengewinns ihren Sparkurs fort. Hunderte Jobs und Gewinnbeteiligungen für die Anteilseigner sollen gestrichen werden.