Misereor



Alles zur Organisation "Misereor"


  • Karikaturen-Ausstellung in den Kirchen

    Mo., 29.07.2019

    Das Klima und andere Katastrophen

    Alfons Wrocklage, Pastor Jörg Schlummer und Helmut Winterscheid vom Kirchenvorstand präsentieren eine Auswahl der Zeichnungen, die bis zum 9. August in den drei katholischen Kirchen zu sehen sind.

    Die Wanderausstellung „Glänzende Aussichten – 99 Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen“ ist seit diesem Wochenende in den drei katholischen Kirchen in Drensteinfurt zu sehen. Pastor Jörg Schlummer hatte die Idee dazu und Glück, einen Termin zu bekommen.

  • Hilfsorganisationen

    Do., 18.07.2019

    Katholisches Hilfswerk Misereor kritisiert Wirtschaftssystem

    Köln (dpa) - Die katholische Hilfsorganisation Misereor hat das globalisierte Wirtschaftssystem als neoliberal, unsozial und umweltschädlich kritisiert. Die Konsequenzen seien Hunger, Klimawandel, Artensterben und vieles mehr, sagte Misereor-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel am Donnerstag in Köln. Nötig sei ein Paradigmenwechsel: «Nach wie vor meinen wir, dass eine andere Welt nicht nur möglich, sondern nötig ist. Von der Bundesregierung und der EU brauchen wir eine mutigere Politik.» Die «ungeregelte Globalisierung» müsse gestoppt werden.

  • Father aus Ruanda zu Gast in Sassenberg

    Fr., 14.06.2019

    Spargel schmeckt prima

    Father Theoneste absolvierte in der Pfarrgemeinde St. Marien und Johannes ein breit gefächertes Programm mit Pfingstmesse und Fahrradausflügen.

    Father Theoneste Munyankindi war zu Besuch in der Pfarrgemeinde St. Marien und Johannes. Ein buntes Programm der Begegnung sowohl mit Vertretern der Kirchengemeinde als auch dem Altenzentrum St. Josef ermöglichte es ihm die Verbindung zwischen der Gemeinde Christkönig Nyakinama und dem dortigen Gesundheitszentrum mit der Pfarrgemeinde und dem Altenzentrum St. Josef zu stärken.

  • Karikaturenausstellung vom 1. bis 10. Juli in Gronau

    Mo., 10.06.2019

    „Glänzende Aussichten“

    Die Wanderausstellung „Glänzende Aussichten“ mit Karikaturen von 40 Zeichnern war im vergangenen Jahr schon in Borghorst zu sehen. Im Juli kommt sie auch nach Gronau und Epe.

    Wer hätte das gedacht? Vor über 20 Jahren entstanden bereits Karikaturen zu den Ursachen des Klimawandels. Spätestens seit dem Sommer 2018 kann niemand mehr die Augen vor den Folgen verschließen: Die Erde heizt sich immer schneller auf. Viele Tier- und Pflanzenarten sind bedroht. Wetterkatastrophen sind zum Bestandteil der täglichen Nachrichten geworden. Menschen verlieren ihre Lebensgrundlage oder gar ihr Leben.

  • 125 Euro für Misereor

    Fr., 07.06.2019

    Die Kaffee-Pause für den guten Zweck

    Die Mitarbeitenden vom Eine-Welt-Laden St. Martinus hatten wieder zum „Coffee-Stop – Kaffee-Pause für den guten Zweck“ eingeladen.

    Die Mitarbeitenden vom Eine-Welt-Laden St. Martinus hatten kürzlich wieder zum „Coffee-Stop – Kaffee-Pause für den guten Zweck“ eingeladen.

  • Fastenessen im Pfarrheim

    Di., 09.04.2019

    Leckeres aus Nudeln gezaubert

    Das Fastenessen-Team in Aktion: Christina Venhaus, Margret Mersmann, Anne Rutte, Angela Großewinkelmann, und Lydia Venhaus. Es fehlt Maria Röling.

    Das traditionelle Misereor-Fastenessen fand am Sonntag im Pfarrheim statt.

  • Aktionen der Eine-Welt Gruppe

    Fr., 05.04.2019

    Besondere Kaffeepause

    Beim Kaffee-Stop wird die Eine-Welt Gruppe auch wieder fair gehandelte Waren anbieten.

    Jetzt Sonntag ein Gottesdienst, in einer Woche ein Kaffee-Stop. Die Eine-Welt Gruppe Ascheberg krempelt die Ärmel auf.

  • Bischof William Ernesto Iraheta Rivera zu Gast am Graf-Adolf-Gymnasium

    Di., 02.04.2019

    Jugend braucht eine Perspektive

    Bischof William Ernesto Iraheta Rivera aus El Salvador berichtete den Schülern des Tecklenburger Graf-Adolf-Gymnasiums von der Situation in seinem Heimatland.

    Angst um sein Leben hat Bischof William Ernesto Iraheta Rivera nicht: „Gott hat mir diese Aufgabe gegeben, es ist meine Mission.“ Und die, sagte der Bischof von Santiago de María im mittelamerikanischen El Salvador am Montag den Schülern des Graf-Adolf-Gymnasiums (GAG), erfülle er mit Freude.

  • Gast aus El Salvador am Antonius-Gymnasium

    Di., 26.03.2019

    Jugendliche bauen gemeinsam Zukunft

    Erika Torres Barrera aus El Salvador schilderte den Schülern des Antonius-Gymnasiums im Rahmen der Misereor-Fastenaktion die Bedingungen in ihrem Land und die Arbeit ihrer Organisation.

    Das Motto der Misereor-Fastenaktion lautet: „Sei Zukunft – mach etwas daraus!“ Passend dazu erzählte Erika Torres Barrera aus El Salvador am Montag im St.-Antonius-Gymnasium von der Arbeit ihrer Organisation für junge Menschen. Diese werden selbst handwerklich aktiv.

  • Erphokirche wird Ausstellungsort

    Fr., 15.03.2019

    Verantwortung im Großen und Kleinen

    Die Erphokirche wird Ausstellungsort.

    „Überlebens-Raum Stadt“ lautet der Titel einer Ausstellung, die vom 17. März bis zum 7. April in der Kunst- und Kulturkirche Erpho zu sehen sein wird.