Mitteldeutsche Zeitung



Alles zur Organisation "Mitteldeutsche Zeitung"


  • RB Leipzig

    Do., 18.07.2019

    Nagelsmann will drei Mannschaftskapitäne im Team

    RB Leipzig: Nagelsmann will drei Mannschaftskapitäne im Team

    Seefeld (dpa) - Der Trainer von Fußball-Bundesligist RB Leipzig, Julian Nagelsmann, will mit drei Kapitänen in die Saison gehen, erklärte der 31 Jahre alte Fußballlehrer im Trainingslager der Rasenballer im österreichischen Seefeld.

  • Bundesspitze reagiert scharf

    Do., 20.06.2019

    Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionsvize erwägt Koalitionen mit AfD

    Ulrich Thomas, Vizechef der CDU-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt, schließt zumindest für die Zukunft eine Koalition mit der AfD nicht aus.

    Wie hält es die CDU mit der AfD? Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionsvize Thomas schließt zumindest für die Zukunft eine Koalition nicht aus. Prompt erntet er Widerspruch - auch aus der Spitze der Bundespartei.

  • Parteien

    Do., 20.06.2019

    Neue Debatte über Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD

    Magdeburg (dpa) - Der CDU-Fraktionsvize in Sachsen-Anhalt, Ulrich Thomas, hat eine neue Debatte über den Umgang seiner Partei mit der AfD ausgelöst. Man sollte eine Koalition nicht ausschließen, sagte er der «Mitteldeutschen Zeitung». Stand jetzt sei das nicht möglich - man wisse aber nicht, wie die Lage in zwei oder fünf Jahren ist. Die AfD habe zwar viele radikale Politiker. Es gebe aber auch liberale Kräfte. Man müsse sehen, welche Strömung sich durchsetzt. Im Herbst finden in Sachsen, Brandenburg und Thüringen Landtagswahlen statt. Die AfD könnte Umfragen zufolge teilweise stärkste Partei werden.

  • Gesellschaft

    Mi., 20.02.2019

    Haseloff lehnt Quotenregelung für Ostdeutsche ab

    Halle (dpa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff lehnt eine Quotenregelung zur Förderung Ostdeutscher ab. Er wünsche sich zwar mehr Sensibilität dafür, dass Ostdeutsche bundesweit in Spitzenfunktionen unterrepräsentiert seien. Eine Quote sei aber rechtlich problematisch, sagte der 65-Jährige der in Halle erscheinenden «Mitteldeutschen Zeitung». Zuvor hatte sich bereits der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte, gegen eine Quotenregelung für mehr Ostdeutsche in Führungspositionen ausgesprochen.

  • Mit knapp 2,5 Promille

    Do., 10.01.2019

    Lokführer rauscht betrunken an Wittenberg vorbei

    Ein ICE fährt am Bahnhof von Wittenberg entlang. Ein betrunkener ICE-Lokführer hat den Halt am Bahnhof an Wittenberg verpasst.

    Für Lokführer gilt eine Null-Promille-Grenze. Das hat ein ICE-Führer scheinbar nicht so ernst genommen. Nachdem er den Halt am Bahnhof Wittenberg verpasst hatte, informierte der Zugchef die Polizei. Die holten den Mann aus der Kabine - und maßen einen Atemalkoholwert von knapp 2,5 Promille.

  • Promillefahrt

    Do., 10.01.2019

    Betrunkener ICE-Lokführer verpasst Halt

    Promillefahrt: Betrunkener ICE-Lokführer verpasst Halt

    Mit knapp 2,5 Promille ist ein betrunkener ICE-Lokführer an Wittenberg vorbeigerauscht. Die Polizei stoppte den Zug.

  • Unfälle

    Do., 27.09.2018

    Vier Tote bei Unfall auf A9 bei Leipzig

    Leipzig (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 bei Leipzig sind vier Menschen ums Leben gekommen. Zudem seien vier weitere Menschen leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Zuvor hatten die «Bild»-Zeitung und die «Mitteldeutsche Zeitung» berichtet.

  • Kriminalität

    So., 09.09.2018

    Rund 50 Menschen demonstrieren gegen rechte Hetze

    Köthen (dpa) - Nach einem tödlichen Streit in Köthen haben rund 50 Menschen gegen rechte Hetze demonstriert. Sie waren dem Aufruf der Linken-Politikerin Henriette Quade gefolgt und hatten sich am Bahnhof der Stadt in Sachsen-Anhalt versammelt. In sozialen Netzwerken hatten außerdem rechte Gruppierungen zur Teilnahme an einem sogenannten Trauermarsch aufgerufen. Nach einem Streit war in Köthen ein 22 Jahre alter Deutscher gestorben. Die Polizei nahm zwei Afghanen wegen des Anfangsverdachts eines Tötungsdelikts fest. Nach Informationen der «Mitteldeutschen Zeitung» starb der Deutsche an einem Herzinfarkt.

  • Kriminalität

    So., 09.09.2018

    «Mitteldeutsche Zeitung»: 22-Jähriger starb an Herzinfarkt

    Köthen (dpa) - Der in Köthen in Sachsen-Anhalt nach einem Streit mit zwei Afghanen ums Leben gekommene Deutsche ist nach Informationen der «Mitteldeutschen Zeitung» an einem Herzinfarkt gestorben. Das sei das Ergebnis der Obduktion, berichtet die in Halle erscheinende Zeitung. Der 22 Jahre alte Mann hatte eine kardiologische Vorerkrankung. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es bisher nicht.

  • Vor Saisonstart

    Fr., 24.08.2018

    Forsberg will mit RB Leipzig wieder in die Champions League

    Emil Forsberg will wieder Champions League spielen.

    Leipzig (dpa) - Emil Forsberg strebt mit RB Leipzig in der dritten Bundesliga-Saison wieder die Qualifikation für die Champions League an. Dafür hat sich der schwedische Fußball-Nationalspieler persönliche Ziele gesetzt.