Mondelēz International



Alles zur Organisation "Mondelēz International"


  • Nachhaltig gleich fair?

    Di., 11.12.2018

    Deutsche essen Schokolade für gutes Gewissen

    Nachhaltigkeits-Siegel sollen Kakao-Bauern vor Armut schützen. Dennoch leiden die Bauern oft unter fallenden Weltmarktpreisen.

    Die Nachfrage nach nachhaltigem Kakao in Schokolade steigt. Viele Hersteller kaufen inzwischen Kakao, der zertifiziert wird. Doch ändert das etwas an der Situation der Kakaobauern?

  • Greenpeace kritisiert Mondelez

    Di., 13.11.2018

    Lebensraum für Orang-Utans auf Borneo verschwindet

    Ein Orang-Utan klettert zwischen Bäumen im Tanjung Puting National Park in Kalimantan auf Borneo. Allein in den vergangenen zwei Jahren wurden auf der Insel zur Gewinnung von Palmöl 70.000 Hektar Regenwald gerodet.

    Jakarta (dpa) - Auf der weltweit drittgrößten Insel Borneo wird der Lebensraum für Orang-Utans durch die Palmölindustrie immer kleiner.

  • Verbraucherschützer winken ab

    Sa., 02.12.2017

    Rot für Zucker: Hersteller für abgeschwächte Nährstoff-Ampel

    Rote Ampel für den Zucker? Verbraucherschützer halten wenig von einer abgeschwächten Nährstoff-Ampel.

    Verbraucherverbände wollten schon vor Jahren eine Farbkennzeichnung für sehr zuckrige, salzige oder fette Lebensmittel. Jetzt kommt die Industrie mit einem eigenen Vorschlag - und stößt auf Kritik.

  • EU

    Sa., 02.12.2017

    Hersteller nun doch für Nährstoff-Ampel auf der Verpackung

    Brüssel (dpa) - Sechs große Lebensmittelhersteller haben für Dickmacher wie Zucker oder Fett eine neue Kennzeichnung in Ampelfarben auf Verpackungen vorgeschlagen. Ziel sei ein einheitliches System in ganz Europa, erklärte der Hersteller Mondelez der Deutschen Presse-Agentur. Vor wenigen Jahren wehrte sich die Industrie noch heftig gegen die Einführung einer Lebensmittelampel, wie sie in Großbritannien verwendet wird. Nun schlugen Mondelez, Coca-Cola, Mars, Nestlé, Pepsi und Unilever ein «weiterentwickeltes» System vor. Verbraucherschützer kritisieren es als irreführend.

  • Internetkriminalität

    Di., 27.06.2017

    Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

    Erneut hat ein Cyberangriff Dutzende Unternehmen lahmgelegt.

    Über einen Monat nach der aufsehenerregenden «WannaCry»-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der Ukraine - aber auch den «Milka»-Hersteller Mondelez und die Reederei Maersk.

  • Computer

    Di., 27.06.2017

    Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

    Kiew (dpa) - Gut sechs Wochen nach der globalen Attacke des Erpressungstrojaners «WannaCry» hat ein Cyberangriff Dutzende Unternehmen vor allem in der Ukraine lahmgelegt. Betroffen waren aber auch der Lebensmittel-Riese Mondelez, der russische Ölkonzern Rosneft und die dänische Reederei Maersk. Ersten Erkenntnissen zufolge handelte es sich um eine Version der bereits seit vergangenem Jahr bekannten Erpressungs-Software «Petya», der Computer verschlüsselt und Lösegeld verlangt. Berichtet wurde aber auch von einer «WannaCry»-Variante.

  • Fusionsvorschlag

    Fr., 17.02.2017

    Kraft Heinz blitzt mit Milliarden-Angebot bei Unilever ab

    Das wohl berühmteste Produkt des amerikanischen Ketchup- und Lebensmittel-Herstellers Kraft Heinz.

    Der amerikanische Ketchup- und Lebensmittel-Gigant Kraft Heinz ist bereit, 143 Milliarden Dollar für den Konsumgüter-Riesen Unilever auf den Tisch zu legen. Die ersten Annäherungsversuche stießen auf wenig Gegenliebe, doch so schnell will Kraft nicht aufgeben.

  • Ernährung

    Fr., 29.08.2014

    Teure Haselnüsse bereiten Schokoladenherstellern Sorgen

    Wegen der schlechten Haselnuss-Ernte könnten die Preise von Süßwaren steigen. Foto: Patrick Pleul

    Berlin (dpa) - Schlechte Nachrichten für Naschkatzen: Frühjahrsfrost hat große Teile der Haselnuss-Ernte in der Türkei vernichtet. Die Nusspreise schießen in die Höhe. Werden Nutella, Hanuta und Co. bald teurer?

  • Lebensmittel

    Mi., 07.05.2014

    Jacobs und Senseo verschmelzen zu Kaffeeriesen

    Amsterdam (dpa) - Jacobs Kaffee, Tassimo und Senseo kommen künftig aus einem Hause. Die Hersteller Mondelez International und D.E Master Blenders 1753 wollen ihre bekannten Marken zusammenlegen. Es entstehe die führende reine Kaffeefirma der Welt, teilten die beiden Konzerne mit. Das Gemeinschaftsunternehmen wird Jacobs Douwe Egberts heißen und seinen Sitz in den Niederlanden haben. Der Jahresumsatz soll bei mehr als fünf Milliarden Euro liegen. Nach Firmenangaben ist das knapp ein Zwölftel am weltweiten Gesamtmarkt.

  • Lebensmittel

    Mi., 07.05.2014

    Jacobs und Senseo verschmelzen zu Kaffeeriesen

    Zwei der ganz Großen in der Kaffee-Branche schließen sich zusammen: Mondelez International und D.E Master Blenders 1753. Foto: Marcus Brandt

    Deerfield/Amsterdam (dpa) - Jacobs Kaffee, Tassimo und Senseo kommen künftig aus einem Hause. Die Hersteller Mondelez International und D.E Master Blenders 1753 wollen ihre bekannten Marken zusammenlegen.