Monsanto



Alles zur Organisation "Monsanto"


  • Milliarden-Vergleich

    Do., 25.06.2020

    Bayer will Glyphosat-Klagen hinter sich lassen

    Der Unkrautvernichter Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat steht in einem Geschäft.

    Mit mehr als zehn Milliarden Euro will Bayer reinen Tisch machen: Die meisten der US-Klagen, mit denen sich der Konzern herumschlägt, sollen mit einem Vergleich abgehakt werden. Nach dem Durchbruch überwiegt zunächst der Optimismus - auch bei Anlegern.

  • Teurer Befreiungsschlag

    Mi., 24.06.2020

    Bayer erzielt Milliardenvergleich mit US-Glyphosat-Klägern

    Bayer ist bereit, bei dem Kompromiss insgesamt 9,1 Milliarden bis 9,8 Milliarden Euro zu zahlen.

    Teurer Befreiungsschlag: Bayer will reinen Tisch machen bei den meisten der US-Klagen, die der Konzern sich 2018 mit der umstrittenen Monsanto-Übernahme aufgehalst hat. Dafür akzeptieren die Leverkusener jetzt einen milliardenschweren Vergleich.

  • Etappensieg vor Gericht

    Di., 23.06.2020

    Bayer mit Aussicht auf Beilegung der Glyphosat-Klagen

    Bayer muss nicht vor Glyphosat-Krebsrisiken von Roundup warnen.

    Der Bayer-Konzern könnte seine Sorgen um viel tausend Klagen in den USA wegen der Krebsrisiken von Glyphosat los sein. Das wird das Unternehmen aber eine Stange Geld kosten.

  • Chemie

    Di., 23.06.2020

    Bayer mit Aussicht auf Beilegung der Glyphosat-Klagen

    Das Bayer Kreuz, Logo des Unternehmens Bayer, steht zwischen Bäumen am Flughafen Köln/Bonn.

    Der Bayer-Konzern könnte seine Sorgen um viel tausend Klagen in den USA wegen der Krebsrisiken von Glyphosat los sein. Das wird das Unternehmen aber eine Stange Geld kosten.

  • Was geschah am ...

    Sa., 06.06.2020

    Kalenderblatt 2020: 7. Juni

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 7. Juni 2020:

  • Bayer in Berufung

    Di., 02.06.2020

    Erstes US-Glyphosat-Urteil auf dem Prüfstand

    Die zahlreichen US-Klagen sind für Bayer problematisch.

    Mit der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto hat sich der Bayer-Konzern enorme Probleme aufgehalst. Der Milliarden-Deal brachte zahlreiche brisante Klagen und einige spektakuläre Urteile mit sich. Das erste davon will Bayer nun im Berufungsverfahren aufheben lassen.

  • US-Rechtsstreit

    Di., 31.03.2020

    Bayer akzeptiert Vergleich um Unkrautvernichter

    Blick auf das Logo des Chemiekonzerns Bayer AG in Berlin. Bayer hat sich in den USA auf einen Vergleich im Rechtsstreit geeinigt.

    Mit der milliardenschweren Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto hat sich Bayer enorme Rechtsrisiken aufgehalst. In einem Fall gibt es nun eine Einigung mit US-Sammelklägern. Die größte juristische Baustelle des Leverkusener Dax-Konzerns bleibt aber offen.

  • Agrar

    Do., 27.02.2020

    Bayer wächst: Mehr Umsatz und Gewinn, aber auch mehr Klagen

    Behälter mit Roundup, einem Unkrautvernichter von Monsanto, stehen in einem Regal in einem Baumarkt.

    Der US-Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Glyphosat hängt wie eine dunkle Wolke über dem Traditionsunternehmen. Dabei laufen die Geschäfte beim Leverkusener Pharma- und Pflanzenschutzkonzern eigentlich nicht schlecht.

  • Unkrautvernichter Glyphosat

    Do., 27.02.2020

    Bayer wächst: Mehr Umsatz, mehr Gewinn - und mehr Klagen

    Behälter mit Roundup, einem Unkrautvernichter von Monsanto, stehen in einem Regal in einem Baumarkt.

    Der US-Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Glyphosat hängt wie eine dunkle Wolke über dem Traditionsunternehmen. Dabei laufen die Geschäfte beim Leverkusener Pharma- und Pflanzenschutzkonzern eigentlich nicht schlecht.

  • Chemie

    Mi., 26.02.2020

    Bayer bekommt neuen Aufsichtsratschef: Wenning geht nach HV

    Das Bayer-Logo ist auf dem Dach des Werkes in Leverkusen zu sehen.

    Leverkusen (dpa) - Wechsel an der Spitze des Bayer-Kontrollgremiums: Der langjährige Aufsichtsratschef des Agrarchemie- und Pharmakonzerns, Werner Wenning, hat seinen Rücktritt angekündigt. Der ehemalige Manager des Wirtschaftsprüfers PricewaterhouseCoopers, Norbert Winkeljohann, werde mit Ablauf der Hauptversammlung Ende April auf Werner Wenning als Vorsitzender des Aufsichtsrats folgen, wie Bayer am Mittwoch in Leverkusen mitteilte.