Mossad



Alles zur Organisation "Mossad"


  • Israelischer Regierungschef

    Mo., 23.11.2020

    Berichte: Netanjahu reiste heimlich nach Saudi-Arabien

    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

    Amerikanische und saudische Regierungsvertreter treffen sich zu Gesprächen - dann stößt Medienberichten zufolge der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu dazu. Saudi-Arabien bestreitet Netanjahus Teilnahme mittlerweile.

  • «Teheran»

    Sa., 15.08.2020

    Israelischer Spionagethriller im Herzen des Feindeslandes

    Niv Sultan spielt die israelische Mossad-Agentin Tamar Rabinian, die die iranische Luftabwehr lahmlegen will.

    Der Iran ist Israels Feind Nummer eins. Ein israelischer Spionagethriller versucht nun den Blick hinter die Kulissen - auf den Spuren einer jungen Mossad-Agentin. Vieles erinnert an «Homeland».

  • Interview mit Arye Shalicar

    So., 31.05.2020

    Der Mossad und das Geheimnis eines erfolgreichen Geheimdienstes

    1949 wurde der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad (kurz: das Institut) gegründet. Spektakulärster Erfolg: Ein Mossad-Team unter Leitung von Rafael Eitan (oben) fasste 1960 den in Argentinien untergetauchten Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann (links sein gefälschter Pass)

    Demokratie bedingt Offenheit, doch es gibt auch eine Art Schattenwelt, um sie vor ihren Feinden schützen zu können. Ein großes Spannungsfeld. Der israelische Mossad gilt als einer der erfolgreichsten Geheimdienste – was ist sein Geheimnis? Ein Gespräch mit dem Politologen, Buchautor und ehemaligen israelischen Armeesprecher Arye Shalicar.

  • „Die Agentin“

    Do., 29.08.2019

    Nur Diane Kruger ist gut

    Rachel (Diane Kruger) ist auf Farhad (Cas Anvar) angesetzt.

    Spätestens seit sie 2017 in Cannes für „Aus dem Nichts“ als beste Darstellerin ausgezeichnet wurde, ist aus dem ewigen Ex-Model Diane Kruger eine Schauspielerin von Format geworden. Tatsächlich ist die 43-jährige Niedersächsin auch in ihrem neuen Film der größte Pluspunkt: Als Agentin zwischen den Stühlen kämpft sie ebenso glaubhaft gegen Killer wie gegen die Fallstricke ihrer eigenen Tarn-Identitäten.

  • Spionagethriller

    Mo., 26.08.2019

    «Die Agentin»: Diane Kruger auf Geheimdienst-Mission

    Ex-Mossad Agentin Rachel (Diane Kruger) trifft den Geschäftsmann Farhad (Cas Anvar).

    Eine Mossad-Agentin verschwindet eines Tages spurlos. Als ihr früherer Kontaktmann sie zu finden versucht, beginnt für die Zuschauer eine turbulente Reise durch das atemlose Leben der Frau.

  • Spionagethriller

    Mo., 26.08.2019

    «Die Agentin»: Diane Kruger auf Geheimdienst-Mission

    Diane Kruger spielt die Ex-Mossad Agentin Rachel, die ein heimatloses Leben führt.

    Eine Mossad-Agentin verschwindet spurlos. Einziger Hinweis: eine kryptische Nachricht an ihren früheren Kontaktmann. «Die Agentin» mit Diane Kruger und Martin Freeman ist ein Spionagethriller - und eine Suche nach der eigenen Identität.

  • Berlinale

    So., 10.02.2019

    Diane Kruger spielt eine Mossad-Agentin

    Diane Kruger stellte ihren Film "The Operative ("Die Agentin") vor.

    Wie bereitet man sich auf eine Agentenrolle vor? Diane Kruger gab Auskunft.

  • Etwas Wut, etwas Slapstick

    Sa., 15.12.2018

    Haußmanns Stasiparade an der Volksbühne

    Etwas Wut, etwas Slapstick: Haußmanns Stasiparade an der Volksbühne

    Darf man über die Staatssicherheit lachen? Leander Haußmann zeigt an der Berliner Volksbühne eine Komödie über DDR-Spitzel. Dass manche immer wieder mit dem Begriff Ostalgie kommen, findet der Regisseur «diskriminierend» und «dumm».

  • Kino-Kritik

    Fr., 10.08.2018

    „Aus nächster Distanz“: Kammerspiel

    Neta Riskin (l.) und Golshifteh Farahani

    Der israelische Regisseur Eran Riklis („Lemon Tree“) ist ein Spezialist dafür, die Eskalationslogik des Nahostkonflikts auf die private Ebene herunterzubrechen. Diesmal erzählt er einen Spionagekrimi als Kammerspiel. 

  • Gegen «Nationalitätsgesetz»

    Sa., 04.08.2018

    «Bürger zweiter Klasse»: Zehntausende protestieren in Israel

    Anhänger der Religionsgemeinschaft der Drusen nehmen an der Demonstration gegen das «Nationalitätsgesetz» teil.

    Das «Nationalitätsgesetz» bekräftigt Israels Status als jüdischen Nationalstaat. Doch was ist mit Bürgern anderer Glaubensrichtungen? Die Drusen rufen zum Protest - und Zehntausende kommen.