Museum im Goldschmiedehaus



Alles zur Organisation "Museum im Goldschmiedehaus"


  • Interreligiöses Museum

    Do., 18.04.2019

    Bauhaus gibt‘s auch im Sakralen

     Raphael Fischer mit dem Bauhaus-Ciborium.Dieses rare Stück sei Kunsthistorikern beim Besuch des Museums schon immer aufgefallen, sagt Raphael Fischer über das Bauhaus-Ciborium.

    Mit Bauhaus wird Architektur verbunden, dann Möbeldesign. An sakrale Gegenstände denken wohl die wenigsten. Im Interreligiösen Museum ist so ein rares Stück zu sehen – ein Ciborium.

  • Museum im Goldschmiedehaus Ahlen

    Do., 26.07.2018

    Weltreligionen und ihre Kultgeräte

    Hausherr Werner Fischer verfügt über ein großes Wissen über die Weltreligionen und ihre Gebräuche.

    Das Interreligiöse Museum im Goldschmiedehaus ist ein Ort des Erinnerns, des Besinnens und der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.

  • Wettbewerb „Suche Frieden“

    So., 18.03.2018

    „Ich sehe nur erste Preise“

    Zur Jury des handwerklichen Wettbewerbs „Suche Frieden“, der zum Katholikentag ausgerufen wurde, gehören Raphael Fischer, Diana Berger, Dr. Susanne H. Kolter, Knut Heine, Annette Watermann-Krass und Susanne Krumtünger (v.l.).

    „Eigentlich schade, dass wir diesen Wettbewerb ausgelobt haben. Ich hätte mich zu gern selbst daran beteiligt“, sagt Raphael Fischer.

  • Interreligiöses Museum

    Di., 23.05.2017

    Geschichten über Zeitmessung

    Werner Fischer mit dem Astrolabium.

    Unterhaltsam und informativ gestaltete Werner Fischer zum Museumstag die Führung im Interreligiösen Museum.

  • „Woche der Brüderlichkeit“

    Mi., 01.03.2017

    Aus der Vergangenheit lernen

    Sie laden ein: Andrea Kuhr, Rainer Legant, Christoph Wessels, Johanna Kottmann, Lars Koenig, Werner Fischer, Dr. Carsten Krüger und Bürgermeister Dr. Alexander Berger.

    „Nur wer die Vergangenheit kennt, kann Zukunft gestalten“, sagt. Dr. Carsten Krüger. Die Veranstaltungsreihe „Woche der Brüderlichkeit“ hilft dabei.

  • Eröffnung der „Woche der Brüderlichkeit“

    Mo., 09.03.2015

    Beziehungen zu Goebbels und Barlach

    Hausherr Werner Fischer (r.) begrüßte die Gäste im Goldschmiedemuseum zur Eröffnung der „Woche der Brüderlichkeit“, die sich diesmal Wegen aus Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit widmet.

    Ein umstrittener Kunsthändler stand im Mittelpunkt des Vortrags zur Eröffnung der „Woche der Brüderlichkeit“ im Goldschmiedemuseum. Dr. Meike Hoffmann von der Forschungsstelle „Entartete Kunst“ am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin sprach über Bernhard A. Böhmer.

  • „Woche der Brüderlichkeit“

    Fr., 27.02.2015

    Berichte einer Überlebenden

    Stellten das Programm zur „Woche der Brüderlichkeit 2015“ vor: Werner Fischer, Dieter van Stephaudt, Christoph Wessels, Mathilde Pieper, Rudolf Blauth, Andrea Kuhr und Reinhard Künnemann.

    Voträge, Diskussionen, Filme: Die „Woche der Brüderlichkeit“ bietet viele Angebote, die nachdenklich stimmen, aber auch unterhalten.

  • 30-Jähriges im Goldschmiedehaus

    So., 09.11.2014

    Dieses Museum ist nicht mehr wegzudenken

    30 Jahre Musum im Goldschmiedehaus. Ein Grund zum Feiern. Und ein willkommener Anlass für einen Strauß Baccara-Rosen.

  • VHS-Projektreihe „Wie weit ist Afrika?“ eröffnet

    Mo., 02.06.2014

    Nicht den Stab über Missionsarbeit brechen

    Museumsleiter Werner Fischer und Rudolf Blauth zeigten einige Handwerks- und Musikinstrumente.

    Begleitet von Tänzen aus den Usambara-Bergen ist die Ausstellung über die 125-jährige Geschichte der deutschen Ostafrika-Mission im Interreligiösen Museum eröffnet worden. Es war der Auftakt für die VHS-Projektwochen „Wie weit ist Afrika?“

  • Jasmin Hartmann referiert

    Di., 25.03.2014

    Zwischen Rechtsprechung und moralischer Verantwortung

    Einen Vortrag mit dem Titel „Raub- und Beutekunst: Historische Kontexte – Aktuelle Kontroversen“ hält am Donnerstag, 27. März, um 19 Uhr im Interreligiösen Museum im Goldschmiedehaus, die Kölner Kunsthistorikern Jasmin Hartmann.